Wie Wandel Werte schafft

GOOD 2016 steht im Zeichen von Tradition und Digitalisierung

GOOD 2016 

Welche Werte bestimmen das Handeln unseres Unternehmens? Wie rüsten sich die Gesellschaft und die Branche für die Zukunft? Impulse und Ideen zu diesen Fragen liefert die aktuelle, nunmehr fünfte Ausgabe von GOOD - dem Nestlé Magazin für Zukunftsfragen.

2016 stellt einen ganz besonderen Meilenstein für Nestlé dar: Der 150. Geburtstag ist ein Jubiläum, das nicht viele Unternehmen feiern dürfen. Der Lebensmittelhersteller nimmt ihn zum Anlass für eine umfassende Betrachtung aktueller Trends, die die Branche in den nächsten Jahrzehnten prägen werden.

GOOD analysiert, welche Faktoren nicht nur zum langfristigen Erfolg von Unternehmen, sondern auch zu einem langen erfüllten Leben der Menschen beitragen können. Warum erreichen Menschen in bestimmten Gebieten der Erde ein besonders hohes Alter? Und was können wir von Ihnen für unsere Gesundheit lernen?

Das Magazin zeigt auch auf, wie die Digitalisierung unser Einkaufs- und Ernährungsverhalten beeinflussen wird und stellt Erfinder vor, die heute Antworten auf die Fragen von morgen suchen: Sei es, indem sie alternative Anbaumethoden entwickeln oder indem sie unseren Alltag mithilfe selbstfahrender Roboter erleichtern.

Den Fragen, vor die uns die Zukunft stellt, nähert sich GOOD aus ganz unterschiedlichen Perspektiven: Wie viel Einfluss fordert der Verbraucher? Darüber diskutieren Georg Abel, Geschäftsführer der Verbraucher Initiative e.V., und Christoph Minhoff, Hauptgeschäftsführer des BLL. James M. Vaupel, Direktor des Max-Planck-Instituts für demografische Forschung, wirft einen Blick auf den demografischen Wandel und zeigt die Chancen auf, die eine immer älter werdende Gesellschaft für uns bereithält.

Mit einem Augenzwinkern betrachtet Dr. Eckart von Hirschhausen den Trend, die eigene Ernährung immer weiter zu optimieren. Der Arzt und Entertainer erklärt in einem Essay, warum gutes Essen statt mit einem schlechten Gewissen Essen endlich wieder mit viel Freude verzehrt werden sollte. Neben dem was wir essen, spielt es für ihn eine noch wichtigere Rolle, wie wir unsere Nahrung zu uns nehmen. Spaß und Humor sollten hier nicht zu kurz kommen. Für Hirschhausen sind das noch immer die wichtigsten Faktoren für die Gesundheit.

Entdecken Sie GOOD Online: Alle Inhalte aus dem Magazin und weitere Informationen sowie Videos, interaktiver Zeitstrahl und 360° Reise.

Bildrechte: Nestlé Deutschland AG

Die Zukunft der Ernährung

Die vierte Ausgabe von GOOD (PDF, 6,9 MB) rückt den Wandel der Ernährung in den Mittelpunkt. Was wird sich bis 2030 verändern? Wird unser Alltag einfacher? Oder komplizierter? Wie können wir lecker und ressourcenschonend satt werden?

Vertrauen gewinnen und stärken

Das Leitthema der zweiten Ausgabe (PDF, 8,6 MB) lautet Vertrauen. GOOD geht dem Thema aus unterschiedlichen Perspektiven nach und versucht in Zeiten von Unsicherheit, Intransparenz und Skandalen in der Branche Wege aufzuzeigen, wie Vertrauen zurück gewonnen und gestärkt werden kann.

Zwischen Tradition und Innovation

In der dritten Ausgabe (PDF, 11,1 MB) beschäftigt sich GOOD mit der Bedeutung von Tradition und Innovation für die Zukunft der Ernährung und für Unternehmenserfolg. Eine zentrale Rolle nimmt dabei Heinrich Nestlé ein, dessen Werte und Qualitätsanspruch das Unternehmen bis heute leiten.

Ansprüche an die Qualität

Die Erstausgabe von GOOD (PDF, 9,5 MB) beschäftigt sich umfassend mit der Frage, welches Qualitätsverständnis die Deutschen haben und welche Ansprüche sie – insbesondere die „Quality Eater“ – an die Qualität von Lebensmitteln stellen.