HANSA-HEEMANN übernimmt Mineralwasserquelle Fürst Bismarck

Alle Presseinformationen7. Feb. 2017

Nestlé Waters Deutschland bestätigt Fokus auf internationale Premium-Marken

Frankfurt am Main, 7. Februar 2017 – Die führende Mineralwassermarke in Norddeutschland, Fürst Bismarck, sowie das dazugehörende Werk in Aumühle bei Hamburg erhalten – vorbehaltlich der kartellrechtlichen Zustimmung – einen neuen Eigentümer:

Zum 1. Juli 2017 übernimmt die HANSA-HEEMANN AG Fürst Bismarck von Nestlé Waters und integriert diese in ihr Markenportfolio mit im Norden so bekannten Marken wie hella oder St. Michaelis. Nestlé Waters Deutschland bestätigt somit den Fokus auf den nationalen Vertrieb der internationalen Premium-Marken San Pellegrino, Acqua Panna, Vittel, Contrex und Perrier.

„Wir sind sicher, mit der HANSA-HEEMANN AG einen langfristig orientierten Käufer für unser Werk in Aumühle gefunden zu haben, der mit seiner Branchenerfahrung Marke und Werk zum Wohle der Mitarbeiter weiter entwickeln wird. Wir bedanken uns bei der Familie von Bismarck für mehrere Jahrzehnte einer erfolgreichen, von Vertrauen geprägten Partnerschaft sowie die konstruktive Begleitung des Verkaufsprozesses“, sagt Johannes Borsche, Geschäftsführer der Nestlé Waters Deutschland GmbH.

Maximilian Graf von Bismarck ergänzt für die GbR und deren Gesellschafter: „Nach der erfolgreichen und langjährigen Partnerschaft mit Nestlé freuen wir uns, einen branchenerfahrenen, in Norddeutschland verwurzelten Partner zu erhalten, mit welchem wir die Zukunft der Marke und des Werks im Sinne der Familie gestalten können.“

Die 105 angestellten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Werks werden im Rahmen des Betriebsübergangs von HANSA-HEEMANN übernommen. Neben der Zentrale in Rellingen bei Hamburg verfügt HANSA-HEEMANN bereits über Werksstandorte in Trappenkamp (Schleswig-Holstein), Kloster Lehnin (Brandenburg), Löhne (Nordrhein-Westfalen) und Bruchsal (Baden-Württemberg).

„Mit dem Erwerb der traditionsreichen Premium Marke Fürst Bismarck und dem dazugehörigen Werk gelingt die Stärkung und der Ausbau unseres Markenportfolios in Norddeutschland. Wir möchten das Werk Aumühle mit Investitionen in eine neue Wachstumsphase führen“, kündigte Wolff Lange, Aufsichtsratsvorsitzender und Vertreter der Eigentümerfamilie der HANSA-HEEMANN AG an. „Wir stehen dabei ganz klar zu den Grundsätzen der Qualität und der Marke Fürst Bismarck und setzen bewusst auf die Region, denn wir sind von ihrem großen Potenzial überzeugt“, ergänzt German Reichert, Vorstandsvorsitzender der HANSA-HEEMANN AG.

Download Gemeinsame Presseinformation (pdf)

Pressekontakt:

Nestlé Deutschland AG
Alexander Antonoff
Telefon: 069 6671-2557
E-Mail: alexander.antonoff@de.nestle.com

HANSA-HEEMANN AG
Katrin Kasprzack
Telefon: 040 450210-756