Transparenz bei Qualität: Nestlé Deutschland veröffentlicht ersten Bericht zu Fortschritt des Qualitätsprogramms

Alle Presseinformationen15. Apr. 2014

Bericht „Gemeinsame Wertschöpfung durch Qualität“ informiert über die Fortschritte des Qualitätsprogramms in 2013

Frankfurt am Main, 30. April 2014 – Transparenz über Produkte, Offenheit gegenüber Anliegen von Verbrauchern und Zivilgesellschaft sowie das Erreichen anerkannter Verbesserungen – dies sind Ansprüche der Initiative „Qualität bedeutet mehr“ von Nestlé Deutschland. Dazu gehört auch eine transparente Berichterstattung über die Fortschritte des Programms.

Erstmals veröffentlicht Nestlé Deutschland daher einen umfassenden Bericht über den Aufbau des Programms, die Einbindung von Verbrauchern und Zivilgesellschaft und die Fortschritte, die 2013 erreicht wurden. Der Bericht wurde nach den Anforderungen des neuen Berichtsstandards der Global Reporting Initiative (GRI 4) erstellt.

„Qualität bedeutet mehr“ schließt alle Produktbereiche von Nestlé Deutschland ein. Entlang der vier Qualitätsdimensionen Ernährung, Umwelt, Gesellschaft und Sicherheit wurden Ziele und Maßnahmen für die Weiterentwicklung der Qualität bei Produkten und Marken von Nestlé definiert.

Der Bericht informiert, wie zivilgesellschaftliche Anspruchsgruppen in die Entwicklung und Umsetzung des Programmes einbezogen werden und welche Arbeitsschwerpunkte das Qualitätsprogramm 2013 gesetzt hat. Ferner enthält der Bericht umfassende Informationen zu Zielen, erreichten Fortschritten und wichtigen Leistungsdaten im Rahmen des Programmes. Der deutsche Bericht ergänzt die internationale Berichterstattung von Nestlé mit konkreten und umfassenden Informationen für Deutschland.

“Mit unserer Qualitätsinitiative und unserem ganzheitlichen Qualitätsverständnis schaffen wir eine neue Basis für nachhaltige Wertschöpfung und künftiges Wachstum von Nestlé in Deutschland. Wir nehmen Qualität persönlich und wollen uns an unseren konkreten Fortschritten und unserer Bereitschaft zum offenen Dialog messen lassen“, sagt Gerhard Berssenbrügge, Vorstandsvorsitzender der Nestlé Deutschland AG.

Der komplette Fortschrittsbericht steht zum Download für Sie bereit.

Pressekontakt:
Alexander Antonoff
Unternehmen und Märkte
Nestlé Deutschland AG
Lyoner Straße 23
60523 Frankfurt am Main
Tel.: (0 69) 66 71 - 25 57
Fax: (0 69) 66 71 - 31 90
E-Mail: alexander.antonoff@de.nestle.com

Download