KitKat jetzt mit mehr Milch und Kakao

235 Tonnen weniger Zucker für deutsche KitKat-Produkte

Alle Presseinformationen6. Apr. 2017

Ab sofort können sich alle Fans der beliebten Süßwarenmarke KitKat auf eine noch bessere Rezeptur freuen. Hierzu wurde der Anteil an Milch und Kakao erhöht1, der an zugesetztem Zucker im Gegenzug reduziert. Auf den bewährten Geschmack der einzigartigen Kombination zartschmelzender Milchschokolade und knuspriger Waffel muss dabei niemand verzichten: Das Geschmackserlebnis, die jeweilige Größe der Riegel sowie deren unverbindliche Preisempfehlung gegenüber dem Handel bleiben unverändert.

Frankfurt am Main, 6. April 2017 – „Die zugesetzte Zuckermenge wurde über die gesamte KitKat-Range um durchschnittlich acht Prozent reduziert. Nestlé verringert so die Menge an verarbeitetem Zucker in den für den deutschen Markt produzierten KitKat-Produkten jährlich um 235 Tonnen – das entspricht einer Füllmenge von etwas über 1.500 Badewannen“, berichtet Yves Küng, Geschäftsführer der deutschen Nestlé Kaffee und Schokoladen GmbH. „Europaweit werden sogar ca. 1.800 Tonnen weniger eingesetzt.“

Weltweite Initiative

Die neue Rezeptur ist ein weiterer Schritt in der weltweiten Nestlé Initiative zur Reduktion von Zucker über alle Produktkategorien hinweg. Zwischen 2014 und Ende 2016 verringerte das Unternehmen die Menge an zugesetztem Zucker bereits um 39.000 Tonnen beziehungsweise 8 Prozent. Dem Weg folgend hat sich Nestlé Ende Februar erneut dazu verpflichtet, den Einsatz von Zucker bis 2020 europaweit um mindestens weitere 18.000 Tonnen beziehungsweise durchschnittlich 5 Prozent zu verringern.

Neues Design und Kommunikationsoffensive

Erkennbar kommuniziert wird die neue KitKat-Rezeptur über ein neues Verpackungsdesign mit dem Claim „Now with extra Milk & Cocoa1“. Konsumententests zeigten, dass allein das neue Design eine 44 Prozent höhere Kaufbereitschaft erzielt und damit für Mehrumsatz sorgen wird.2

Zusätzlich spricht eine starke TV-, Outdoor und Online-Kampagne Fans der Marke zielgerichtet an, ebenso wie eine attraktive Präsenz am POS. Eingesetzt werden dazu aufmerksamkeitsstarke Displays und individuelle Sonderaufbauten mit zusätzlichem Dekorationsmaterial. Eine nationale Samplingaktion weckt weiteres Interesse.

Nestlé Cocoa Plan

Der Kakao für KitKat stammt aus dem Nestlé Cocoa Plan. Mit diesem engagiert sich Nestlé für mehr Qualität und bessere Lebensbedingungen im Kakaoanbau – gemeinsam Partnern wie UTZ Certified.

1 Zum Beispiel KitKat 41,5g: Milch (+25%), Kakao (+6%), bei gleich leckerem Geschmack.
2 Design Navigator, Nielsen 2016.

Pressekontakt

für Nestlé Kaffee & Schokoladen GmbH
Dr. Ulrike Weichert
Tel: 069/6671-2460
Fax: 069/6671-3190
E-Mail: ulrike.weichert@de.nestle.com