Neu: Alete Kleine Entdecker: Heute den Grundstein legen für eine gesunde Zukunft - mit spezieller Kost für Kleinkinder

Alle Presseinformationen15. Jun. 2011

Alete,
Ernährung & Gesundheit

Innovative Produkte speziell für Kleinkinder zwischen einem und drei Jahren / Alete Kleine Entdecker berücksichtigt den besonderen Nährstoffbedarf von Kleinkindern / Entwicklung der Produktrange basiert auf neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen

Frankfurt/Main, Juni 2011. Mit der Produktrange Alete Kleine Entdecker erweitert Alete, seit über 75 Jahren erfahren in der Baby- und Kleinkindernährung, sein Sortiment und bringt eine komplett neue und vielseitige Produktserie in den Handel. Alle Produkte sind auf die besonderen Ernährungsbedürfnisse von Kleinkindern zwischen einem und drei Jahren abgestimmt und enthalten Lebensmittel mit hoher Nährstoffdichte: Ob Kleinkindmilchen, Menüs, Smoothies, Snacks für zwischendurch oder Getränke - die Produkte sorgen für eine altersgerechte Nährstoffversorgung der Kinder nach dem zwölften Monat und lassen sich daher im Rahmen einer ausgewogenen Ernährung gut integrieren.

Durch die deutliche Alterskennzeichnung „ab 1 Jahr" lassen sich die Produkte im Lebensmittelregal auf den ersten Blick finden. Natürlich entsprechen die Produkte auch den strengen gesetzlichen Anforderungen, die für spezielle Kleinkindprodukte seit vielen Jahren in Deutschland gelten, wenn sie diese Alterskennzeichnung tragen. Eine weitere praktische Orientierungshilfe für Eltern ist der zur Zielgruppe passende Name „Alete Kleine Entdecker", der die Entwicklungsphase des Kleinkindes anschaulich und treffend beschreibt.

Gleichzeitig deckt Alete Kleine Entdecker ein Bedürfnis, das zunehmend wichtiger wird: So sind mehr als 50 Prozent der Mütter mit Kindern im Alter von 12 bis 36 Monaten mit dem aktuellen Ernährungsangebot für Kleinkinder unzufrieden. Das zeigt eine repräsentative Befragung unter 737 Müttern in Deutschland (1).

Alete Kleine Entdecker für altersgerechte Kleinkindernährung

Ab dem ersten Geburtstag entwickeln sich die Kinder sehr schnell, und doch sind Kleinkinder keine kleine Erwachsene: „Im Alter zwischen einem und drei Jahren setzt sich die Wachstumsphase der Kleinen fort. Dafür brauchen sie im Vergleich zu Erwachsenen und gemessen an ihrem Körpergewicht mehr an speziellen Nährstoffen", erklärt Dr. med. Mike Poßner, European Medical Director von Nestlé Nutrition, selbst Arzt und dreifacher Vater. „Allerdings können und sollen Kleinkinder keine so großen Portionen aufnehmen, die diesen Mehrbedarf decken könnten, denn ihr Magenvolumen ist weiterhin reduziert", ergänzt er.

Beispielsweise benötigen Kleinkinder im Vergleich zu Erwachsenen vier Mal mehr (*) essentielle Fettsäuren für die Entwicklung von Gehirn und Nervenzellen (2). Daher sind die Alete Kleine Entdecker Menüs mit Raps- und Sonnenblumenöl zubereitet, die reichlich dieser lebensnotwendigen Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren enthalten. Die kindgerecht gewürzten Mahlzeiten in elf verschiedenen Geschmacksvarianten enthalten jeweils eine ganze Portion Gemüse - also ein Drittel des Tagesbedarfs. Sie eignen sich somit ideal als vollwertige Mittags- und Abendmahlzeit. Durch altersgerechte Stückchen wird die Kaufähigkeit gestärkt und gefördert.

Gemäß der hohen und sicheren Alete Qualitätsstandards bestehen die Becher von Alete Kleine Entdecker aus Polypropylen, einem leichten, stabilen und hitzebeständigen Kunststoff, der frei von dem umstrittenen Weichmacher Bisphenol A (BPA) ist - eine zusätzliche Sicherheit für Eltern.

Ein Kleinkind braucht sechs Mal mehr Vitamin D für einen gesunden Knochenaufbau und fünf Mal mehr Jod für eine normale Schilddrüsenfunktion als ein Erwachsener (3). Beides ist neben Calcium in idealer Kombination in der Alete Kleine Entdecker Kleinkind-Milch enthalten. Sie hat im Vergleich zu Kuhmilch zudem einen reduzierten Eiweißgehalt. Das ist wichtig, da bei einer zu hohen Proteinzufuhr im Kleinkindalter ein erhöhtes Risiko für späteres Übergewicht vermutet wird (4,5) und die durchschnittliche Eiweißzufuhr von Kleinkindern die empfohlene Menge um das Zwei- bis Dreifache übersteigt.

Auch die Snacks für „zwischendurch" sind wichtige Nährstoff-Lieferanten: Die Riegel von Alete Kleine Entdecker sind nicht nur ohne Zuckerzusatz, sondern liefern je nach Sorte auch wertvolle Mineralstoffe wie Eisen, das wichtig für die Blutbildung ist und zudem die geistige Entwicklung der Kinder unterstützt, und Calcium zum Knochenaufbau. Der Alete Kleine Entdecker Getreideriegel Apfel-Traube enthält zusätzlich Vollkorn-Getreide.

Eisen, Calcium und fünf Vitamine finden sich in den leckeren Alete Kleine Entdecker Butterkeksen. Dank des praktischen, wiederverschließbaren Frischepacks bleiben sie auf Reisen und zuhause auch noch lange frisch.

Auch schon für die Kleinsten gilt: Ausreichend Trinken ist wichtig - zwischen 600 und 700 ml am Tag werden empfohlen (6). Getränke mit Zuckerzusatz sind zwar beliebt, eignen sich zum täglichen Verzehr aber nur bedingt, da sie nicht nur den Zähnen schaden, sondern regelmäßiger Konsum auch mit dem Risiko einer Gewichtszunahme verbunden ist (7). Eine Alternative für Kleinkinder ist deshalb die Alete Kleine Entdecker Fruchtschorle. Sie enthält keinen zugesetzten Zucker, ist mit stillem Mineralwasser zubereitet und damit ein fruchtiger Durstlöscher.

Völlig neu und damit eine echte Innovation innerhalb des Beikost-Segmentes sind die Alete Kleine Entdecker Smoothies. Sie bestehen zu 100 Prozent aus Frucht und kommen ebenfalls ohne Zuckerzusatz aus. Eine Packung liefert die zwei empfohlenen Portionen Obst pro Tag. Da sie im Unterschied zu üblichen Smoothies nicht gekühlt gelagert werden müssen und im Tetra Pack mit Strohhalm angeboten werden, eignen sie sich auch gut für unterwegs.

Zudem unterstützt das Produktkonzept von Alete Kleine Entdecker die motorischen Entwicklungen der Altersgruppe und den Wunsch nach Selbstständigkeit: Frucht- und Getreideriegel sowie Butterkekse sind von ihrer Größe her ideal auf die Anatomie des Kleinkinds zugeschnitten, so dass kleine Entdecker sie selbst essen können. Auch das Löffel-Leicht-Glas und der praktische Kunststoff-Becher, in denen die Menüs in den Handel kommen, machen es den Kindern leicht, die Mahlzeit eigenständig und damit ganz wie die Großen zu verzehren.

Wissenschaftlich fundiert und nah dran am Verbraucher

Über 75 Jahre Erfahrung und das weltweit größte Forschungsnetzwerk der Ernährungswirtschaft sind die Grundlage dafür, dass Alete den Verbrauchern hochwertige Nahrungsmittel bietet, die gesund sind und gut schmecken. Auch die Alete Kleine Entdecker-Produkte wurden unter Berücksichtigung neuester wissenschaftlicher Ernährungs-Erkenntnisse entwickelt. Grundlage ist die GRETA-Studie, die das Forschungsinstitut für Kinderernährung (FKE), Dortmund, gemeinsam mit Alete durchgeführt hat und mit der neue deutschlandweit repräsentative Daten zur Ernährung von Kleinkindern erhoben wurden. Im Vergleich zu dem Präventionskonzept der Optimierten Mischkost (8) für die Kinderernährung, das vom FKE entwickelt wurde, zeigt sich, dass Kleinkinder zu wenig Getreideprodukte und Gemüse, aber zu viel tierische Nahrungsmittel wie Fleisch und Wurst sowie Süßes essen. „Alle Komponenten von Alete Kleine Entdecker berücksichtigen die Ernährungsbedürfnisse von Kindern zwischen dem ersten und dritten Geburtstag, können Eltern bei der Gestaltung des wöchentlichen Menüplans entlasten und geben ihnen Gewissheit, dass ihre Kinder trotzdem alles bekommen, was sie für eine gesunde Entwicklung brauchen", erläutert Poßner. So gelingt der allmähliche Übergang zur Familienkost problemlos.



* Der Mehrbedarf an Nährstoffen von Kleinkindern im Vergleich zu Erwachsenen wird pro Kilogramm Körpergewicht errechnet (Erwachsener ∅ 75 kg, 2000 kcal Kleinkind ∅ 13 kg, 1000 kcal) und so wie die empfohlene Tageszufuhr gemäß den Referenzwerten der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) (2) angegeben.



Quellen:
1 Nestlé Nutrition (2010): Shopper Studie Babynahrung, IN Gesamtbericht. Durchgeführt durch Gruppe Nymphenburg, München.

2 DGE (2008) Referenzwerte für die Nährstoffzufuhr, 1. Auflage, 3. vollst. durchges. und korr. Nachdruck. Neustadt an der Weinstraße: Umschau.

3 Guenther AL, Buyken AE, Kroke A (2007a) Protein intake during the period of complementary feeding and early childhood and the association with body mass index and percentage body fat at 7 y of age. Am J Clin Nutr 85:1626-1633.

4 Guenther AL, Remer T, Kroke A, Buyken AE (2007b) Early protein intake and later obesity risk: which protein sources at which time points throughout infancy and childhood are important for body mass index and body fat percentage at 7 y of age? Am J Clin Nutr 86:1765-1772.

5 De Munter JSL et al. (2007) Whole Grain, Bran, and Germ Intake and Risk of Type 2 Diabetes: A Prospective Cohort Study and Systematic Review. PLos Medicine 4; 8: 1385-1395.

6 aid-Heft "optimiX" (2007), 7.

7 Schulze MB, Manson JE, Ludwig DS et al. (2004) Sugar-sweetened beverages, weight gain, and incidence of type 2 diabetes in young and middle-aged women. JAMA 292:927-34.

8 Alexy U, Clausen K, Kersting M (2008) Die Ernährung gesunder Kinder und Jugendlicher nach dem Konzept der Optimierten Mischkost. Ernährungs-Umschau; 55: Heft 3; 168-175.



Pressekontakt:
Nestlé Deutschland AG
Jutta Bednarz
Pressesprecherin Ernährung und Gesundheit
Lyoner Straße 23
60523 Frankfurt am Main
Tel.: +49 (0)69 6671-3740
E-Mail: Jutta.Bednarz@de.nestle.com

3K Agentur für Kommunikation GmbH
Wencke Reichmann / Shiwa Rupf
Wiesenau 36
60323 Frankfurt am Main
Tel.: +49 (0)69 971711 0,
E-Mail: presse@3k-kommunikation.de

Pressemitteilung zum Download (PDF, 101 KB)

Neu Alete Kleine Entdecker
Neu Alete Kleine Entdecker