Renate Köcher und Matthias Müller neu im Aufsichtsrat

Alle Presseinformationen4. Jun. 2012

Nestlé Deutschland AG,
Unternehmen & Märkte
         Frankfurt am Main, 4. Juni 2012 - Die Geschäftsführerin des Instituts für Demoskopie Allensbach, Prof. Dr. Renate Köcher, und der Präsident der Industrie- und Handelskammer Frankfurt, Dr. Matthias Müller, sind neue Mitglieder im Aufsichtsrat der Nestlé Deutschland AG, Frankfurt am Main. Bereits im vergangenen Jahr wurde die geschäftsführende Gesellschafterin der Creme 21 GmbH, Frau Antje Willems-Stickel, als externe Anteilseignervertreterin in das Aufsichtsgremium gewählt.

„Wir freuen uns sehr, mit Frau Professor Dr. Köcher und Herrn Dr. Müller zwei weitere herausragende externe Persönlichkeiten neu für unseren Aufsichtsrat gewonnen zu haben“ sagt Professor Dr.-Ing. Werner Bauer, Aufsichtsratsvorsitzender der Nestlé Deutschland AG und Generaldirektor der Nestlé S.A., Vevey (Schweiz).

Mit ihrer langjährigen unternehmerischen Erfahrung verstärkt zudem Anette Hares, ehemals Geschäftsführende Gesellschafterin der Wagner Tiefkühlprodukte GmbH, ab sofort den Aufsichtsrat. Ebenso wurden Hans-Dieter Bischof, ehemals Vorstand der Nestlé Deutschland AG, sowie als neue Vertreter der Arbeitnehmer Thomas Krause, Betriebsratsvorsitzender Chocoladenwerk Hamburg, und Beatrix Sonnenschein, Betriebsratsvorsitzende Werk Maggi Singen, in das Gremium aufgenommen.

Pressekontakt:
Alexander Antonoff
Unternehmen und Märkte
Nestlé Deutschland AG
Lyoner Straße 23
60523 Frankfurt am Main
Tel.: (0 69) 66 71 - 25 57
Fax: (0 69) 66 71 - 31 90
E-Mail: alexander.antonoff@de.nestle.com


Pressemitteilung zum Download (PDF, 18,8 KB)