Zurück zur Liste 28. Sep 2015

Nestlé betont Unterstützung der Ziele für Nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen


Nestlé begrüßt die Verabschiedung der UN-Entwicklungsagenda für die Zeit nach 2015 und betont die Unterstützung der Ziele etwa im Bereich Lebensmittelsicherheit, nachhaltige Landwirtschaft und nachhaltigem Wassermanagement.

Das Unternehmen hat am Gipfel für Nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen 2015 in New York teilgenommen, bei dem Mitgliedsstaaten über die 17 Nachhaltigkeitsziele und 169 Vorgaben diskutierten, die bis 2030 erreicht werden und die Millenniumziele ersetzen sollen. Die Ziele werden Aktivitäten von Regierungen, Industrie, NGOs und anderen Stakeholdern zur Förderung nachhaltiger globaler Entwicklung leiten.

Das Prinzip der Gemeinsamen Wertschöpfung  ist Basis aller Geschäftstätigkeiten und Grundlage für den Erfolg von Nestlé: Als Unternehmen kann Nestlé nur dann einen langfristigen Mehrwert für ihre Aktionäre schaffen, wenn gleichzeitig ein Mehrwert für die Gesellschaft als Ganzes erzeugt wird. Nestlé ist daher 38 Verpflichtungen eingegangen, welche die Aktivitäten des Unternehmens zur Bewältigung zahlreicher globaler Herausforderungen beinhalten, die auch in den UN Zielen für Nachhaltige Entwicklung festgeschrieben sind. Nestlé trägt etwa zum Ziel bei, Hunger zu beenden, Lebensmittelsicherheit zu gewährleisten, Ernährung zu verbessern und nachhaltige Landwirtschaft zu fördern. Mehr dazu erfahren Sie unter folgendem Link.

Auch ein verantwortungsvoller Umgang mit der Ressource Wasser, nachhaltige Produktion und Anstrengungen gegen den Klimawandel zählen zu den Verpflichtungen von Nestlé. Bei den UN Zielen für Nachhaltige Entwicklung handelt es sich um langfristige globale Herausforderungen, die kein Akteur alleine erreichen kann. Nestlé beteiligt sich daher am Dialog und engagiert sich partnerschaftlich mit allen Stakeholdern, um die gemeinsame Agenda voranzutreiben.