GOOD: Alle Ausgaben im Überblick

Einblick in GOOD 2016  

GOOD 2016

Im fünften Jahr nimmt GOOD (PDF, 9,7 MB) das 150. Firmenjubiläum zum Anlass für eine umfassende Analyse: Welche Werte bestimmen das Handeln des Unternehmens? Wie rüsten sich die Gesellschaft und die Branche für die Zukunft? GOOD identifiziert Trends, die die nächsten Jahrzehnte prägen werden. Das Magazin zeigt auf, wie die Digitalisierung unser Einkaufs- und Ernährungsverhalten beeinflussen wird und stellt Erfinder vor, die heute Antworten auf die Fragen von morgen suchen. In einem Essay gibt Dr. Eckart von Hirschhausen Denkanstöße, wie uns das Essen künftig noch mehr Freude statt mehr Kopfzerbrechen bereiten kann. Der Direktor des Max-Planck-Instituts für demografische Forschung, James M. Vaupel, erklärt, welche großen Chancen im demographischen Wandel stecken.

Einblick in GOOD 2015  

GOOD 2015

Die vierte Ausgabe von GOOD (pdf, 6,9 MB) rückt den Wandel der Ernährung in den Mittelpunkt. Was wird sich bis 2030 verändern? Wird unser Alltag einfacher? Oder komplizierter? Wie können wir lecker und ressourcenschonend satt werden? Diesen und weiteren Fragen geht GOOD mit Reportagen, Fachartikeln und prominenten Interviewpartner auf den Grund, darunter Schauspielerin Meryl Streep, Mode-Ikone Karl Lagerfeld und Kolumnist Henryk M. Broder. Auch darüber hinaus beschäftigt sich GOOD wieder mit Themen, die sowohl für die Lebensmittelindustrie als auch für Verbraucher relevant sind: unter anderem dem Out of Home-Trend und dem Bereich Health Science.

Einblick in GOOD 2014  

GOOD 2014

In der dritten Ausgabe (pdf, 11,1 MB) beschäftigt sich GOOD mit der Bedeutung von Tradition und Innovation für die Zukunft der Ernährung und für Unternehmenserfolg. Eine zentrale Rolle nimmt dabei der Unternehmensgründer Heinrich Nestlé ein, der vor 200 Jahren in Frankfurt am Main geboren wurde und dessen Werte und Qualitätsanspruch das Unternehmen bis heute leiten. Aber auch die Zukunft hat GOOD fest im Blick und stellt in der neuen Ausgabe beispielsweise Szenarien vor, die Trendexperten gemeinsam für die Nestlé Studie „Wie is(s)t Deutschland 2030?“, die im Herbst 2014 erscheinen wird, entwickelt haben.

Einblick in GOOD 2013  

GOOD 2013

Das Leitthema der zweiten Ausgabe (pdf, 8,6 MB) lautet Vertrauen. GOOD geht dem Thema aus unterschiedlichen Perspektiven nach und versucht in Zeiten von Unsicherheit, Intransparenz und Skandalen in der Branche Wege aufzuzeigen, wie Vertrauen zurück gewonnen und gestärkt werden kann. Mit der unternehmensübergreifenden Initiative „Qualität bedeutet mehr“ stellt Nestlé Deutschland zudem das eigene Verständnis von Qualität und Transparenz als Basis von Vertrauen vor und zeigt an Beispielen wie der Online-Kommunikations-Plattform Nestlé Marktplatz oder nachhaltigen Investitionen in Werke und Marken, wie sich das Unternehmen auf Anforderungen und Bedürfnisse der Zukunft einstellt.

Einblick in GOOD 2012  

GOOD 2012

Die Erstausgabe von GOOD (pdf, 9,5 MB) beschäftigt sich umfassend mit der Frage, welches Qualitätsverständnis die Deutschen haben und welche Ansprüche sie – insbesondere die „Quality Eater“ – an die Qualität von Lebensmitteln stellen. Auf Basis der vier in der Nestlé-Studie „Das is(s)t Qualität“ ermittelten Qualitätsdimensionen Ernährung, Sicherheit, Umwelt und Gesellschaft plädiert Nestlé für eine neue Kultur der Ernährung und die Sensibilisierung für gesellschaftliche Trends und ökologische Themen, die die Lebensmittelbranche bewegen.