Mövenpick frozen Yogurt: Die Eis-Alternative

Die beliebte Sommer-Erfrischung kommt in die Supermärkte

Mövenpick Frozen Yogurt 

Von der Großstadt in die ganze Republik: Frozen Yogurt ist in vielen Metropolen eine beliebte Sommer-Erfrischung. Erstmals produziert Nestlé Schöller die bisher nur in speziellen Shops erhältliche Spezialität für Supermärkte – und bringt damit einen Trend in die Eistruhen Deutschlands.

Mövenpick frozen Yogurt mit Löffel
Mövenpick frozen Yogurt ist der neue Genuss aus dem Tiefkühlregal.

Frozen Yogurt ist eine erfrischende Alternative zur klassischen Eiscreme. Zu einem großen Teil besteht es aus Joghurt, was es dank des zunehmenden Bewusstseins für gesunde Ernährung als Trend Erfolge feiern lässt. Nestlé Schöller bietet unter seiner Marke Mövenpick in ganz Deutschland vier Sorten mit unterschiedlichen Toppings an. Die Geschmacksrichtungen Caramel Almond, Red Fruit Cookie, Honey Walnut - Type Greek Yogurt und frozen Yogurt Crispy sind jeweils im 150-ml-Becher erhältlich.

Caramel Almond besteht aus einer cremigen Karamellsauce und aus karamellisierten Mandelstückchen. Wer es fruchtig mag, greift zu Red Fruit Cookie. Eine Waldfruchtsauce und knusprige Schoko-Keks-Stückchen verfeinern das Frozen Yogurt. Mit einer Honigsauce und einem Topping aus karamellisierten Walnüssen kommt die Griechenland-Variante Honey Walnut - Type Greek Yogurt daher. Für puren Joghurt-Geschmack bietet sich der Becher von frozen Yogurt Crispy an, der keine Sauce, aber ein Müsli mit getrockneten Erdbeer- und Himbeerstückchen als Topping enthält. Die Toppings sind separat im Deckel untergebracht und bleiben dort so lange knusprig, bis sie aufgestreut werden.

Beginn des Frozen Yogurt-Booms

Mövenpick Frozen Yogurt Sorten
Mövenpick frozen Yogurt ist in den vier Sorten Caramel Almond, Red Fruit Cookie, Honey Walnut - Type Greek Yogurt und frozen Yogurt Crispy erhältlich.

Auch wenn Frozen Yogurt aktuell einer der Toptrends unter den Sommer-Spezialitäten ist, kam das Dessert bereits in den 1970er Jahren auf den Markt – in den USA. Die meisten US-Amerikaner konnten sich aber nicht für die damals noch säuerlich schmeckende Erfrischung begeistern, da sie lediglich die deutlich süßere „Ice Cream“ gewohnt waren.

Mit überarbeiteten Rezepturen kehrten die Hersteller wenige Jahre später zurück. Und die ernährungsbewusster werdende Bevölkerung griff bei dem Dessert gerne zu – ob im Becher, in Waffeln oder als Banana Split. Anfang der 1990er Jahre wurden in den USA mehr als 500 Millionen Liter Frozen Yogurt produziert. Doch die Nachfrage brach ein. Erst im neuen Jahrtausend kam Frozen Yogurt zurück und wurde auch in europäischen Ländern populär – angefangen in speziellen Shops in großen Städten bis in die Eistruhen Deutschlands.

Bildrechte: Nestlé Deutschland AG
Eine dunkelhaarige Frau freut sich über ihr Eis

Die Eis-Trends 2014

Die Eissorten werden von Jahr zu Jahr kreativer. Viele Eisliebhaber bevorzugen dabei Premiumprodukte ohne Farbstoffe oder künstliche Aromen und mit hochwertigen Zutaten. Erfahren Sie mehr über die aktuellen Trends.

Frank Scholz von Nestlé schaut kritisch.

„Warmes“ Eis für kalte Zeiten

Ob Sommer oder Winter – bei Frank Scholz dreht es sich im ganzen Jahr um eines: Eis. Der Eispionier kombiniert Eissorten zu Dessertvorschlägen, die festlich schmecken und zum Griff ins Kühlregal motivieren.