Warum verzichtet die Industrie nicht ganz auf Palmöl?

Palmöl ist nicht immer ersetzbar

Palmöl ist wegen seiner guten Verarbeitungseigenschaften ein wichtiger Rohstoff für die Lebensmittelindustrie. Nestlé hat es in den vergangenen Jahren zwar in bestimmten Produktbereichen durch andere Pflanzenfette wie zum Beispiel Sonnenblumenöl ausgetauscht, Palmöl ist aber nicht in allen Anwendungsbereichen ersetzbar.

Palmöl-Ersatz ist ökologisch nicht sinnvoll

Gerade unter ökologischen Aspekten ist dies auch nicht unbedingt sinnvoll: Die Ölpalmen werden bis zu 30 Jahre alt und die Früchte können ganzjährig geerntet werden, sie weisen einen hohen Flächenertrag im Vergleich zu anderen Pflanzenfetten auf – für die vergleichbare Menge an Sonnenblumenöl benötigt man die vierfache Fläche. Die weltweit verwendeten Mengen lassen sich also nicht ohne weiteres durch andere Rohstoffe ersetzen.

Palmöl

Auf der Ölspur

Der WWF hat in der Studie „Auf der Ölspur“ untersucht, welche ökologischen Effekte es hätte, wenn Deutschland Palmöl boykottieren und austauschen würde.