Trägt Nestlé zur Wasserknappheit in Kalifornien bei?

Warum hören Sie nicht auf, Wasser in Kalifornien abzufüllen?

Die Menschen brauchen Trinkwasser. Das Wasser, das wir nutzen, um unsere Produkte herzustellen, wird nicht verschwendet. Es wird effizient und effektiv verwendet und in Flaschen abgefüllt, so dass es als Teil einer gesunden Ernährung getrunken werden kann. Wenn Menschen an einem Ort unterwegs sind, wo kein Leitungswasser zur Verfügung steht, ist Wasser in Flaschen ein gesundes, bequemes Getränk - eine Alternative zu zuckerhaltigen Getränken.

Wie viel Wasser beziehen Sie aus Kalifornien?

Wir beziehen weniger als 0,008% des Gesamtvorkommens. Es werden knapp 50 Milliarden Kubikmeter Wasser in Kalifornien pro Jahr verwendet. Nestlé nutzt dort insgesamt weniger als 4 Millionen Kubikmeter. Wir betreiben fünf Werke zur Wasserabfüllung (von insgesamt 108 Betrieben im Bundesstaat Kalifornien, die Wasser in Flaschen abfüllen) und vier Lebensmittelwerke. Unsere Werke zur Wasserabfüllung nutzen rund 2,75 Millionen Kubikmeter Wasser pro Jahr.

Aber warum setzen Sie Ihre Tätigkeiten fort, wenn die Bewohner des Bundesstaates aufgefordert werden, Wasser zu sparen?

Wenn wir unsere Betriebe schließen oder die Wassermenge, die wir abfüllen, deutlich reduzieren, wird das die Dürre nicht beheben. Sollte Nestlé alle Werke in Kalifornien schließen, würden die daraus resultierenden jährlichen Einsparungen weniger als 0,3% der Gesamtmenge ausmachen, die laut des Gouverneurs im Bundesstaat von Bewohnern und öffentlichen Nutzern eingespart werden sollte.

Noch wichtiger ist, dass wir durch die Produktion von Lebensmitteln und Getränken in Kalifornien einen Wert für Kalifornien schaffen. Wir beschäftigen mehr als 7.000 Menschen in dem Bundesstaat. Unsere Produktionsstätten und unsere Lieferanten tragen dort zur kalifornischen Wirtschaft bei. Und ein großer Teil unserer Produkte wird in Kalifornien verkauft und konsumiert.

Warum reduzieren Sie dann nicht die Wassermenge, die Sie verwenden?

Wir arbeiten daran. Wasser ist eine kostbare Ressource, nicht nur in Zeiten der Dürre. Wir wollen auf den Fortschritten, die wir in den letzten Jahren gemacht haben, aufbauen, damit unsere Werke in Kalifornien eine Vorreiterrolle für Wassereffizienz in dieser Produktkategorie einnehmen. Nestlé ist seit langem der Nachhaltigkeit verpflichtet. Unser langfristiger Erfolg hängt auch davon ab, sicherzustellen, dass die Landwirte, die uns mit Rohstoffen beliefern, unsere Abfülltätigkeiten und unsere Produktionsanlagen nachhaltig arbeiten.

Also werden Sie versuchen, die Effektivität Ihrer Werke zu verbessern?

Ja, wir sind immer auf der Suche nach Möglichkeiten, um Wasser bei unseren Tätigkeiten zu sparen und überwachen die Auswirkungen auf die örtlichen Wasserquellen. Verantwortungsvoller Umgang mit Wasser ist eine wichtige Säule, auf die sich unser Geschäft stützt. Wir sind fünf übergreifende Verpflichtungen für Wasser eingegangen, und Sie können unsere Fortschritte bei der Erfüllung dieser Verpflichtungen in unserem Bericht „Nestlé in der Gesellschaft (pdf, 3,11 MB)“ verfolgen, der jedes Jahr veröffentlicht wird.

Was genau werden Sie in Kalifornien tun?

Wir führen Gespräche mit Experten des World Resources Institute, um zu sehen, wie wir unsere Bemühungen intensivieren können, Wasser zu sparen. Wir werden den internationalen Standard für verantwortungsvollen Umgang mit Wasser der Alliance for Water Stewardship in allen unseren Werken in Kalifornien innerhalb von zwei Jahren umsetzen. Wir werden auch mit unseren Lieferanten arbeiten, um sicherzustellen, dass sie Wasser so effizient wie möglich verwenden.

Wiederlegt die Abfüllung von Wasser in den von Dürre betroffenen Gebieten, dass Nestlé das Menschenrecht auf Wasser respektiert?

Keine unserer Produktionsstätten oder Abfüllbetrieben, einschließlich der in den von Dürre betroffenen Gebieten, beeinträchtigt das Menschenrecht auf Wasser oder greift in die Nutzungsrechte anderer ein.

Arbeitet Nestlé Waters Nordamerika illegal ohne gültige Genehmigung im San Bernardino National Forest?

Nein, nach unserem Verständnis ist unsere Genehmigung eine von Hunderten, die auf eine Erneuerung durch den US Forest Service (USFS) warten. Die USFS hat Nestlé Waters Nordamerika (NWNA) wiederholt informiert, dass wir weiterhin rechtmäßig unsere Aktivitäten in Erwartung der Erneuerung unserer Genehmigung fortführen dürfen, und dass die Bestimmungen der bestehenden Genehmigung noch in Kraft sind, bis eine neue Erlaubnis erteilt wird. NWNA hat weiterhin Rechnungen vom USFS für die jährliche Genehmigungsgebühren erhalten und bezahlt, wie seit Beginn der Erstausstellung. Wir haben auch weiterhin unsere Wassernutzung aus der Quelle an das Kontrollgremium für die Wassernutzung im Bundesstaat gemeldet.

Wie ist der Stand der Genehmigung, wird sie erneuert werden?

In einem Brief an Nestlé Waters Nordamerika des Leiters der Rechtsabteilung des US-Landwirtschaftsministeriums vom 7. April 2015 steht: „In der Zwischenzeit, bis der US Forest Service eine Entscheidung über den Genehmigungsantrag von Nestlé trifft, bleibt die aktuelle, geänderte Genehmigung in vollem Umfang nach ihren Bestimmungen in Kraft, einschließlich der Vorschriften zur Einhaltung aller einschlägigen staatlichen und lokalen Gesetze, Verordnungen und Anordnungen." Der US Forest Service ist für die Erneuerung der Sondernutzungserlaubnis verantwortlich, die den Betrieb der Leitung umfasst.

Wie viel Wasser beziehen Sie aus dem Nationalpark?

Im Jahr 2014 haben wir 95 Millionen Liter Wasser genutzt, weniger als 10% des Durchflusses, gemessen von den Überwachungssystemen des Geologischen Dienstes der USA am Fuß von zwei Schluchten - Strawberry Canyon, wo sich unsere Quellen befinden, und den angrenzenden Coldwater Canyon.

Hat das negative Auswirkungen auf den Nationalpark?

Nein. Um zu gewährleisten, dass unsere Grundwassernutzung die natürliche Nachhaltigkeit nicht übersteigt, verwenden wir nur Wasser, das natürlich an die Oberfläche unserer Arrowhead Quelle im Strawberry Canyon fließt. Wir überwachen dort regelmäßig den Fluss des Quellwassers und die Umweltbedingungen, die zeigen, dass der Lebensraum Wald in dieser Schlucht und der benachbarte Schlucht gesund sind, und sich von den verheerenden Waldbränden des Jahres 2003 erholen.

Wie viel Wasser nutzt die Abfüllanlage in Cabazon?

Nach unseren Betriebsvereinbarungen mit den Morongo Band of Mission Indians, denen das Wasser gehört, das wir zum Beliefern unseres Betriebs in Cabazon nutzen, darf Nestlé die Daten zur dortigen Wassernutzung nicht in vollem Umfang veröffentlichen.

Wie können Sie sicher sein, dass Ihre Wasserentnahmen den Grundwasserspiegel rund um die Anlage nicht beschädigt?

Den Stamm und unseren Betrieb verbindet eine gemeinsame Verpflichtung, sicherzustellen, dass die Grundwasserversorgung langfristig und nachhaltig gewährleistet ist. Wir halten regelmäßige Treffen mit den zuständigen Wasserbehörden des Stamms und einem Vertreter einer regionalen Wasserbehörde aus Südkalifornien ab, um die örtlichen Gegebenheiten und die Wasserschutzbemühungen vor Ort zu besprechen.

Was tun Sie, um die langfristige Funktionsfähigkeit der Wasserquelle in Cabazon zu gewährleisten?

Die Cabazon Anlage ist LEED „Silber“ zertifiziert und verwendet Ausrüstung und Verfahren, die den Wasserverlust während der Produktion begrenzen, einschließlich einer Wasserrückgewinnungsanlage für den Einsatz im Werk. Im Jahr 2014 haben wir eine Aufrüstung in Cabazon abgeschlossen, die nach Plan 5,3 Millionen Liter Wasser pro Jahr sparen wird. Wir führen dort laufende Überwachungen des Grundwasserspiegels durch, um potentielle Risiken und die umgehende Einleitung von Maßnahmen zu ermöglichen. Somit können wir negative Einflüsse auf das örtliche System der wasserführenden Schichten ausschließen. Wir haben dort ein System installiert, das abhängig von den Bedingungen an der Quelle die Wasserentnahme einschränkt. Die Überwachung zeigt, dass unsere Bemühungen Erfolg haben.

Zahlen Sie einen fairen Preis für das Wasser, das Sie in Sacramento nutzen?

Unser Werk in Sacramento ist ein Kunde der Stadt Sacramento, wie alle anderen gemeldeten gewerblichen Nutzer oder Industriebetriebe. Wir alle zahlen den gleichen Preis für Wasser. Wir halten alle Berichtspflichten für unsere Wassernutzung in der Stadt von Sacramento ein, und wir veröffentlichen freiwillig die Wassermenge, die wir beziehen.

Aber belasten Sie nicht die kommunale Wasserversorgung in Sacramento?

Nein. Nestlé Waters Nordamerika verwendet nur einen Bruchteil von 1% (0,0016%) des Gesamtwasserbedarfs innerhalb der Stadt Sacramento.

Was ist mit den Anwohnern, die möchten, dass Sie das Werk schließen?

Wir begrüßen den offenen Dialog über unsere Aktivitäten in allen Gemeinden, in denen wir tätig sind, einschließlich Sacramento, und greifen gerne Fragen oder Anliegen der örtlichen Gemeinschaften auf. Wir setzen uns nachdrücklich für eine verantwortungsvolle Wasserwirtschaft ein und teilen die Bedenken über die Verfügbarkeit des Wassers, vor allem in Zeiten der Dürre.

http://www.wri.org/ http://www.allianceforwaterstewardship.org/