Unser Wassergeschäft in Cabazon (Kalifornien)

Wie viel Wasser nutzt die Abfüllanlage in Cabazon (Kalifornien)?

Nach unseren Betriebsvereinbarungen mit den Morongo Band of Mission Indians, denen das Wasser gehört, das wir zum Beliefern unseres Betriebs in Cabazon nutzen, darf Nestlé die Daten zur dortigen Wassernutzung nicht in vollem Umfang veröffentlichen.

Wie können Sie sicher sein, dass Ihre Wasserentnahmen den Grundwasserspiegel rund um die Anlage nicht beschädigt?

Den Stamm und unseren Betrieb verbindet eine gemeinsame Verpflichtung, sicherzustellen, dass die Grundwasserversorgung langfristig und nachhaltig gewährleistet ist. Wir halten regelmäßige Treffen mit den zuständigen Wasserbehörden des Stamms und einem Vertreter einer regionalen Wasserbehörde aus Südkalifornien ab, um die örtlichen Gegebenheiten und die Wasserschutzbemühungen vor Ort zu besprechen.

Was tun Sie, um die langfristige Funktionsfähigkeit der Wasserquelle in Cabazon zu gewährleisten?

Die Cabazon Anlage ist LEED „Silber“ zertifiziert und verwendet Ausrüstung und Verfahren, die den Wasserverlust während der Produktion begrenzen, einschließlich einer Wasserrückgewinnungsanlage für den Einsatz im Werk. Im Jahr 2014 haben wir eine Aufrüstung in Cabazon abgeschlossen, die nach Plan 5,3 Millionen Liter Wasser pro Jahr sparen wird. Wir führen dort laufende Überwachungen des Grundwasserspiegels durch, um potentielle Risiken und die umgehende Einleitung von Maßnahmen zu ermöglichen. Somit können wir negative Einflüsse auf das örtliche System der wasserführenden Schichten ausschließen. Wir haben dort ein System installiert, das abhängig von den Bedingungen an der Quelle die Wasserentnahme einschränkt. Die Überwachung zeigt, dass unsere Bemühungen Erfolg haben.

Erfahren Sie noch mehr über unser Engagement für verantwortungsvollen Umgang mit Wasser (PDF, 1,5 MB).