1905 – 1913

Die Belle Époque

Im Jahr 1905 haben Nestlé und Anglo Swiss mehr als 20 Fabriken und beginnen Niederlassungen in Übersee zu nutzen, um ein Vetriebsnetz zu errichten, welches Afrika, Asien, Lateinamerika und Australien umfasst. Kurz vor dem Ersten Weltkrieg, profitiert die Firma von einer Blütezeit - bekannt als Belle Époque oder „Beautiful Age“ - und wird zu einem globalen Molkereiunternehmen.

1905

Anglo-Swiss und Nestlé fusionieren, um die Nestlé & Anglo-Swiss Milk Company zu bilden. Das Unternehmen hat zwei Zentralen in Vevey und in Cham und eröffnet eine dritte Niederlassung in London, um den Milchprodukt-Exportvertrieb zu steuern. Über mehrere Jahre erweitert das Unternehmen seine Produktpalette, um ungesüßte Kondensmilch und sterilisierte Milch.