Was tut Nestlé gegen Jugendarbeitslosigkeit?

SDG 8

Nestlé engagiert sich mit ihrer "Youth Employment Initiative" weltweit gegen Jugendarbeitslosigkeit, indem sie Jugendlichen einen Einstieg ins Berufsleben ermöglicht.
Durch Praktika, Trainee-Stellen, Trainings-on-the-Job und anderen Angeboten möchte Nestlé junge Menschen vor Arbeitslosigkeit bewahren und ihnen im Unternehmen die Möglichkeit geben, ihre Fähigkeiten auszubauen und zu verfeinern. Sie rüsten sich bei Nestlé für den Arbeitsmarkt und haben dadurch bessere Chancen, dauerhaft eine faire Anstellung zu finden, die ihren Lebensunterhalt sichert.

300.000 Readiness-for-Work-Trainings für Afrika

Konkret nimmt Nestlé mehrere Weltregionen einzeln in den Blick. „Mit unserer Nestlé Global Youth Initiative werden wir mehr als 3.000 Ausbildungs- und Praktikumsplätze bis 2018 in Afrika schaffen. Wir werden zudem ein readiness-for-work-Training für mehr als 300.000 junge Menschen im gleichen Zeitraum bereitstellen", so der Vorstandsvorsitzende Paul Bulcke auf der CSV-Konferenz 2016 in Abidjan wörtlich.

35.000 Job-Chancen für Jugendliche aus Europa und dem Nahen Osten

Logo Youth Employment Initiative

Am 15. November 2016 hat Nestlé-Direktor Luis Cantarell im Brüsseler EU-Parlament 15.000 neue Job-Chancen für Jugendliche aus Europa, dem Nahen Osten und Nordafrika angekündigt – zusätzlich zu den 20.000, die bis 2016 geschaffen wurden: „Indem wir junge Leute auf den Arbeitsmarkt vorbereiten, helfen wir ihnen, sich eine bessere Zukunft aufzubauen. Davon sind wir bei Nestlé überzeugt." Ein besonderer Fokus liegt hierbei auf Jugendlichen, die aus ihren Heimatländern flüchten mussten.

2.800 Job-Angebote bei Nestlé Deutschland

Nestlé Deutschland hat seit 2014 mehr als 2.400 junge Jobsuchende bei ihrem Berufsstart unterstützt. Besonders aus Spanien und Portugal, in denen die Jugendarbeitslosigkeit sehr hoch war und ist, haben sich Bewerberinnen und Bewerber für eine Stelle in einem der deutschen Werke sowie der Frankfurter Zentrale interessiert. „Mit über 2.800 Job-Angeboten und Fortbildungen bis 2020 werden wir uns auch in Zukunft an der europaweiten Beschäftigungsinitiative beteiligen“, so Ralf Hengels, stellvertretender Personalvorstand der Nestlé Deutschland AG.

Alliance4YOUth ist eine Initiative von Nestlé

Als die Jugendarbeitslosigkeit in Europa 2014 ihren Höhepunkt erreicht hatte, rief Nestlé die „Alliance for YOUth“ ins Leben – ein Gemeinschaftsprojekt, in dem sich mittlerweile über 200 größere und kleinere Unternehmen aktiv für bessere Job-Chancen für Jugendliche einsetzen. Sie bieten Jugendlichen an, in den Unternehmen wichtige Berufserfahrungen zu machen. So können sie in ihren jeweiligen Karrieren erfolgreich sein. „Eine Ausbildungsstelle ist ein fantastischer erster Schritt auf der Karriereleiter“, so Luis Cantarell. Seit 2014 haben die Unternehmen der Alliance4YOUth mehr als 600 duale Ausbildungen in Europa etabliert und 10.000 Workshops organisiert.Bis 2020 wird die Allianz jungen Europäern über 230.000 neue Perspektiven verschaffen.

SDG 8.6: Bis 2020 den Anteil junger Menschen, die ohne Beschäftigung sind und keine Schul- oder Berufsausbildung durchlaufen, erheblich verringern.