Making Of: Der Hintergrund zur Zukunftsstudie

Ein Blick hinter die Kulissen der Studie zur Ernährung der Zukunft 

Mehr als 1.000 repräsentative Befragte, dazu Workshops mit Experten aus zentralen Bereichen unserer Gesellschaft: Die Nestlé Zukunftsstudie ist das Ergebnis einer umfangreichen Forschungsarbeit, die zielgerichtet und Schritt für Schritt zu aussagekräftigen Ergebnissen kommt.

Fünf verschiedene Szenarien der Zukunft bekamen die Teilnehmer der Befragung für die Nestlé Zukunftsstudie "Wie is(s)t Deutschland 2030?" von TNS Infratest vorgelegt, Auftraggeber war das Nestlé Zukunftsforum in Frankfurt. Sie sollten sich diese Zukünfte vorstellen und bewerten, sowohl funktional in Bezug darauf, wie realistisch und fortschrittlich sie das jeweilige Szenario einschätzen als auch emotional: Ob es ihnen gefällt, ob sie sich darin wohlfühlen und ob sie sich darauf freuen.

Experten und Verbraucher

fehlt noch
Video: Der Film beleuchtet die Entstehung der Nestlé Zukunftsstudie „Wie is(s)t Deutschland 2030?“ und gibt Einblicke in die Arbeit der Experten des Nestlé Zukunftsforums.

Die Szenarien waren zuvor in einem umfangreichen Forschungsprozess entwickelt worden. Dazu wurden zunächst in einem Factbook relevante Daten zu verschiedenen aktuellen gesellschaftlichen Themenbereichen zusammengetragen. In einem zweiten Schritt diskutierten namhafte Experten die gesellschaftlichen Einflussfaktoren auf das Ernährungs- und Einkaufsverhalten in zwei interdisziplinären Workshops. Aus den aktuellen Entwicklungen leiteten sie Prognosen für unser zukünftiges Ernährungs- und Einkaufsverhalten ab. Auf dieser Basis entwickelte schließlich eine so genannte Supergroup von kreativen Verbrauchern und Experten die fünf konkreten Zukunfts-Szenarien:

  • Szenario 1: Ressourcenschonende Ernährung in einer werteorientierten Gesellschaft
  • Szenario 2: Ernährung zur Selbstoptimierung in einer leistungsorientierten Gesellschaft
  • Szenario 3: Reflektierter Genuss in einer auf Eigenverantwortung setzenden Gesellschaft
  • Szenario 4: Gemeinschaftliches Essen als Erlebnis in einer entstrukturierten Gesellschaft
  • Szenario 5: Einfaches Sattwerden in einem virtuellen Umfeld 

Diese Szenarien wurden 1.029 deutschsprachigen Erwachsenen zur Bewertung vorgestellt. Sie waren aufgrund demographischer Merkmale repräsentativ für die Grundgesamtheit der Bevölkerung ermittelt worden in Bezug auf Alter, Geschlecht, Region, Haushaltsgröße, Familienstand und Bildung. Zusätzlich wurden auch die von Nestlé erforschten Ernährungstypen in die Gewichtung integriert.

Eine Wette auf die Zukunft

Nach einer kurzen Einstimmung auf die Szenarien mit einer Audio-Datei durchliefen die Befragten jeweils ein Online-Interview von durchschnittlich 22 Minuten Länge. Sie bewerteten die Szenarien und gaben zum Schluss eine Wette auf die Zukunft ab, in der sie das wahrscheinlichste und das am wenigsten wahrscheinliche Zukunftsbild wählten.

Bildrechte: Nestlé Deutschland AG, GettyImages