Trainee Produktion & Technik (m/w/divers)

Trainee Produktion & Technik (m/w/divers)

Werden Sie zum Experten für Produktionsabläufe sowie deren Optimierung und Sicherung oder tauchen Sie ein in die Welt des Qualitätsmanagements! Als Trainee in der Produktion erwarten Sie vielseitige Aufgaben und Einblicke an verschiedenen Einsatzorten. Das Programm gibt Ihnen einen umfassenden Einblick in die Organisation und das Management von Prozessabläufen in der Lebensmittelbranche.

Ihr Traineeprogramm in der Technik & Produktion

So vielfältig die Produkte von Nestlé sind, so grenzenlos sind Ihre fachlichen und geografischen Perspektiven. Sie haben die Wahl zwischen fünf Traineeprogrammen: Engineering, Manufacturing, Operations Excellence, Packaging und Quality. Das 24-monatige Traineeprogramm ist in verschiedene Abschnitte gegliedert und macht Sie fit für eine erfolgreiche Karriere in der aufregenden Welt von Nestlé. Zu Beginn Ihres ersten Einsatzes als Trainee im Bereich Produktion & Technik durchlaufen Sie ein intensives Onboarding im Werk. Sie erhalten erste Einblicke in alle Funktionen und lernen relevante Schnittstellen kennen. Schon bald nach Ihrem Start als Trainee Produktion & Technik erhalten Sie Ihr erstes eigenes Projekt mit funktionalem Fokus und können sich mit Ihren Ideen und Ihrem Engagement unbegrenzt einbringen. Entsprechend des Trainee-Schwerpunktes werden Sie eigenverantwortlich Projekte und Aufgaben durchführen und Ihre Kompetenzen an mindestens zwei verschiedenen Standorten in Deutschland entwickeln. Das Traineeprogramm im Bereich Technik und Produktion umfasst auch einen internationalen oder crossfunktionalen Einsatz. Dadurch haben Sie die Chance in einem angrenzenden Bereich wie beispielsweise im Supply Chain Management tätig zu sein oder Sie erhalten die Möglichkeit Ihre Fähigkeiten in einem internationalen Projekt einzubringen.

Nach dem Traineeprogramm in der Produktion & Technik

Gemeinsam mit Ihrem Coach schauen Sie, welche Station für Sie nach dem Traineeprogramm in Frage kommt. Welcher Produktionsstandort bietet eine Option in Ihrem Schwerpunkt? Ist ein anderer technischer Schwerpunkt oder ein crossfunktionales Projekt spannend? Selbstverständlich erhalten Sie von uns wertvolle Unterstützung durch systematisches Training und individuelle Karriereplanung.

Einblicke in die einzelnen Spezialisierungsmöglichkeiten

Traineeprogramm: Engineering

Nach der ersten Kennenlernen- und Einarbeitungswoche im Headoffice in Frankfurt geht es für 6-8 Monate an einen Produktionsstandort in das erste Projekt, die erste Aufgabe. In den ersten Wochen lernen Sie alle Bereiche und Abläufe des Werks kennen. Sie selbst entscheiden dabei wieviel Zeit sie in den jeweiligen Abteilungen verbringen möchten. Bereits während der Einarbeitung ist ihre Aufgabe sich mit ihrem Projekt/Aufgabe auseinander zu setzen. Nach Ablauf jeder Stage präsentieren sie Ihre Ergebnisse ihrer Aufgabe an das Werksteam und die Kollegen in der Nestlé Zentrale. 
In den letzten Monaten vor Ablauf einer Stage wird in Abhängigkeit Ihrer Entwicklung nach neuen Herausforderungen an einem weiteren Standort für Sie gesucht.
Die nächste Aufgabe innerhalb der zweiten Stage, am dann neuen Standort ergänzt das bereits gesammelte Wissen.

Sodass Sie am Ende ihre Traineezeit die Themen 

  • Projektmanagement
  • Instandhaltung
  • Digitalisierung
  • kontinuierliche Prozessverbesserung
  • Energie und Umwelt
  • sowie erste Erfahrungen in Personalführung 

kennengelernt und erste Erfahrungen gesammelt haben.

Ihr Ansprechpartner für den Ablauf des Traineeprogramm ist aus dem Headoffice in Frankfurt, Bereich Engineering und steht Ihnen während des gesamten Traineeprogramm zur Seite. In regelmäßigen Abstimmungsgesprächen wird die persönliche Entwicklung besprochen. Vor Ort im Werk gibt es dann für Sie den Ansprechpartner für die fachlichen Themen.

Im Folgenden eine paar Projektbeispielen vergangener Trainees.

Projektmanagement
Mitwirken in einem Projektteam zur Projektierung von Neuanlagen. Erstellen von Anlagenausschreibungen, Vergleichen von Angeboten, Erstellen von Projektplänen, Koordinieren von Installationen, Begleiten von Inbetriebnahmen.

Instandhaltung
Entwicklung und Einführung von Methoden für eine zeitoptimierte Instandhaltungsplanung.

Energie und Umwelt
Ausarbeitung und Realisierung von Energieeinsparprojekten an Produktionsanlagen oder Prozessen.
 

Trainees werden bei den Stagen in den Werken in vielfältiger Art und Weise eingesetzt, um die Abläufe in der Produktion und die Zusammenarbeit mit den verschiedenen Werksfunktionen kennenzulernen. 

Das können sein: 
  • Mitarbeit in der Produktion, zum Teil im Schichtbetrieb
  • Grundlagen von TPM erlernen und kleine Problemlöseprojekte eigenständig durchführen
  • Mitarbeit in Projekten zur Vermeidung von Verlusten, wie z.B. Verbesserung der Ausbeuten (weniger Materialverluste)
  • Analyse von Abläufen, Verbesserungsvorschläge und Dokumentation der verbesserten Abläufe in Form von SOPs (Standard Operating Procedures) als Grundlage für die Arbeit der Linienmitarbeiter incl. Schulung der Mitarbeiter
  • Kleine Projekte zur Verbesserung der verfahrenstechnischen Abläufe
  • Sicherheitstechnische Abläufe analysieren und verbessern, in Zusammenarbeit mit dem SHE-Koordinator, wie z.B. Fremdfirmenmanagement digitalisieren

Deine Leidenschaft ist das Optimieren von Prozesse, du möchtest den Lean-Mindset sowie die Digitalisierung in den Werken vorantreiben? - Dann ist das Traineeprogramm Operational Excellence genau das Richtige!

Als Operational Excellence Trainee wirst du in den 24 Monaten an mindestes drei Standorten in Deutschland relevante Projekte durchführen und unterschiedliche Technologien und Werkskulturen kennenlernen. Dabei bekommst Du praktische Kenntnisse in unser Programm Nestlé Continuous Excellence (NCE) vermittelt. In folgenden Themen bekommst Du einen tiefen Einblick: 

  • Industrial Performance 
    Werde Experte in der Erstellung von Standards und lege mit der Durchführung von Engpassstudien und Arbeitsstandards die Grundlage für eine erfolgreiche Produktion. Im Anschluss stellst du die richtigen Kennzahlen bereit, damit eure gemeinsamen Erfolge für alle sichtbar werden.
     
  • Lean Manufacturing 
    Lerne das Verbesserungsprogramm der Nestlé kennen und werde Profi in TPM (Total Productive Management) und Lean Methoden. In Verbesserungsprojekten übernimmst du früh Projektverantwortung und optimierst Prozesse in unterschiedlichen Bereichen.
     
  • Smart Factory 
    Du bist in einer spannenden Zeit dabei, in der unsere Werke immer smarter und digitaler werden. Dein Beitrag treibt die Digitalisierung und Automatisierung in den Werken voran und gestaltet die Arbeitsweisen der Zukunft.
Das sagen ehemalige und aktuelle Trainees:

Stefan T.:
„In meiner Stage bei Wagner Pizza in Nonnweiler haben wir gemeinsam eine digitale Lösung geschaffen, welche den Produktionsmitarbeitern das Mitwirken beim Erstellen von Linienstandards ermöglicht. So einfach wie ein Post bei Instagramm.“

Alexander F.:
„In meiner Stage im Maggi Werk Lüdinghausen war ich Teil eines Projektteams, das ein Konzept für ein automatisiertes Lagersystem erstellt hat. Heute wird der Palettentransport im Fertigwarenlager mit autonom fahrenden Gabelstablern durchgeführt.“

János P.:
„In meinem ersten Projekt war ich, im Zuge des Nestlé Verpackungs-Commitments, im Chocoladenwerk in Hamburg involviert und aktiv daran beteiligt die Prozessstabilität der Smarties Papierverpackung zu gewährleisten. Zusätzlich habe ich die Wochenenden genutzt, um in Hamburg das Segeln zu lernen.“
 

Im Traineeprogramm in der Verpackungstechnik arbeiten man an nationalen und internationalen Verpackungsprojekten. Im Austausch mit Kolleg:innen aus dem Marketing, Einkauf und Produktion werden Verpackungen für neue Produkte oder Verpackungsoptimierungen entwickeln. Dabei wird man mit Herausforderungen der unterschiedlichen Bereiche konfrontiert und kann aktiv die Nachhaltigkeit unserer Verpackungen verbessern.

Im Verlauf des Traineeprogramm bekommt man einen Einblick in die unterschiedlichen Bereiche der Verpackungstechnik in den unterschiedlichen Standorten und Kategorien. An einem Produktionsstandort begleitet man Versuche neuer Materialien und implementiert diese später an den Verpackungsmaschinen. Des Weiteren unterstützt man bei auftretenden Problemen der Verpackungen und Prozesse.

Anfang Februar 2019 bewarb ich mich bei der Nestlé Deutschland AG auf die ausgeschriebene Stelle für Trainees im Bereich Technik – genauer im Qualitätsmanagement. Kurze Zeit nachdem ich meine Unterlagen eingereicht habe, bekam ich eine Einladung zum Telefon-Interview. Der Bewerbungsprozess bestand bei mir insgesamt, neben dem Telefoninterview, noch aus einem ersten und zweiten Vorstellungsgespräch, bei denen im Vorfeld immer eine kleine, an der späteren Funktion angepasste Aufgabe (Business-Case) gestellt wurde. Die Atmosphäre während der Bewerbungsphase war immer sehr angenehm, ich fühlte mich willkommen und ich hatte zu jeder Zeit den Eindruck, dass Nestlé ein wirkliches Interesse daran hatte, mich auch als Person kennenzulernen. Die gesammelten Erfahrungen und die guten Gespräche während der Bewerbungsphase bestärkten mich umso mehr, bei Nestle als Trainee durchzustarten. Deshalb freute ich mich sehr, als ich die Zusage erhalten habe.

Meine Aufgaben als Trainee im Bereich Quality waren sehr vielfältig und ich hatte die Möglichkeit das operative Qualitätsmanagement in drei verschiedenen Nestlé Werken (auf sogenannten Stagen), davon eine im Ausland, kennenzulernen. Dabei konnte ich auch ein großes Netzwerk mit Experten aus sämtlichen Bereichen und auf internationaler Ebene aufbauen, wovon ich heute noch sehr profitiere. Was bei Nestlé super ist, ist der kollegiale Zusammenhalt und die Hilfsbereitschaft der vielen Kolleginnen und Kollegen untereinander, hier wird niemand im Stich gelassen. Gerade als Trainee oder Berufseinsteiger fühlt man sich dadurch stets sehr gut aufgehoben. Während der Trainee-Zeit hatte ich einen erfahrenen Mentor sowie erfahrene Coaches in den Werken, die mir zu jeder Zeit ihr Vertrauen in meine Fähigkeiten gaben und mir mit Rat zur Seite standen. Darüber hinaus nimmt man an vielen internen Netzwerkveranstaltungen und Fortbildungsmaßnahmen teil, die das Programm abrunden.

Am meisten Spaß gemacht haben mir bisher die Projekte im produktionsnahen Bereich. Hier an den Maschinen, Linien und Anlagen, wo die Lebensmittel hergestellt werden, besteht auch das größte Potential gemeinsam mit den Mitarbeitern im Team die Prozesse noch besser zu verstehen, um am Ende des Tages die Qualität der Produkte zu optimieren. Das macht einen richtig stolz, wenn man etwas erreicht hat, was einen langanhaltenden Benefit hervorbringt. 

Rückblickend kann ich nur sagen, dass ich die beste Entscheidung für mich getroffen habe, bei Nestlé das Trainee Programm zu durchlaufen. In den zwei Jahren konnte ich mich ausprobieren, Fehler machen und selbst besser kennenlernen, wovon ich in meiner derzeitigen Position sehr viel profitieren kann.

Wie Sie sich für ein Traineeprogramm bewerben

Zu besetzende Traineestellen schreiben wir ca. 4-6 Monate vor dem geplanten Starttermin aus. Bitte bewerben Sie sich ausschließlich online und fügen Sie Ihrer Bewerbung neben dem Lebenslauf auch ein Anschreiben und relevante Zeugnisse bei.