Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.

Praktikum

Bei Nestlé sammeln Sie als Praktikant Erfahrungen und arbeiten im Tagesgeschäft mit. Selbstverständlich erhalten Sie auch als Praktikant eine Vergütung in Form des gesetzlich vorgeschriebenen Mindestlohns – schließlich arbeiten Sie ebenso mit wie andere Mitarbeiter auch. Als „Fair Company“ kommen unvergütete Praktika für uns nicht in Frage.

Als Praktikant das eigene Wissen in Projekten erproben

Wenn Sie einen unserer Praktikumsplätze ergattern, übernehmen Sie von Anfang an Verantwortung, werden als vollwertiges Mitglied ins Team integriert und bringen eigene Ideen ein. Während Ihres drei- bis sechsmonatigen Nestlé Praktikums haben Sie viele Gelegenheiten, Ihr theoretisches Wissen in der Praxis zu erproben und einen Eindruck von der Unternehmenskultur zu gewinnen. Zugleich können Sie während dieser Zeit ins Team hineinwachsen und sogar eigene Projekte bearbeiten. Davon gibt es mehr als genug – denn dank der großen Marken- und Produktvielfalt gibt es bei Nestlé immer etwas Spannendes zu tun.

Vorteile eines Praktikums bei Nestlé

Sie werden während des Praktikums von einem Ansprechpartner im jeweiligen Team und der Personalabteilung intensiv betreut. Zudem erhalten Sie Einblicke in andere Abteilungen durch monatliche Praktikantenrunden und Lehrgespräche.

Nach dem Praktikum halten Sie über unser Praktikantenbindungsprogramm, Kontakt mit Nestlé und können sich auf Wunsch weiter qualifizieren, etwa durch fachliches Training. Studenten, die ein mindestens dreimonatiges Praktikum bei Nestlé absolviert haben, können auch ihre Abschlussarbeiten im Unternehmen erstellen.

In diesen Bereichen bietet Nestlé Praktikumsplätze an

  • Marketing
  • Vertrieb
  • Category Management
  • Einkauf
  • Supply Chain Management
  • Technisches Management
  • Controlling
  • Human Resources
  • Eventmanagement
  • PR/Kommunikation

Praktikumsstelle gesucht?
Treffen Sie unsere Campus Scouts!

Sie möchten sich direkt mit einem unserer ehemaligen Praktikanten austauschen, um mehr über das Arbeitsumfeld bei Nestlé zu erfahren? Kein Problem! Schreiben Sie uns eine E-Mail an [email protected], geben Sie Ihren Wunschbereich für ein Praktikum an und wir prüfen gerne für Sie, ob eine/r unserer aktuellen oder ehemaligen PraktikantInnen für ein Gespräch zur Verfügung steht.

Abschlussarbeit im Unternehmen:
Starten Sie Ihre Karriere bei Nestlé

Abschlussarbeiten, wie eine Bachelor- oder Masterarbeit, stellen Sie als Studierender noch einmal vor eine große Herausforderung. Sie müssen Ihre Konzentration bündeln, viel recherchieren und Ihr neu erlangtes Wissen in einem wissenschaftlichen Text zu Papier bringen. Das kann ziemlich theoretisch werden. Wenn Sie neben all der zweifellos wichtigen Theorie den Praxisbezug schätzen, sind Sie womöglich ein/e geeignete/r Kandidat/in für eine bei Nestlé betreute Bachelor- oder Masterarbeit im Unternehmen. Denn unsere Experten stehen Ihnen in fachlichen Dingen gern mit Rat und Tat zur Seite.

Voraussetzung für eine Abschlussarbeit bei Nestlé

Studierenden, die zuvor erfolgreich ein Praktikum bei uns absolviert haben, bieten wir die Möglichkeit, ihre Abschlussarbeit gemeinsam mit Nestlé zu erstellen. Eine Bachelor- oder Masterarbeit im Unternehmen zu schreiben, hat eine Reihe von Vorteilen: Wenn Sie zum Beispiel fachliche Fragen haben, erhalten Sie praxisorientierte Antworten von einem unserer Fachspezialisten. Und nebenbei knüpfen Sie in unseren Werken oder der Zentrale neue Kontakte für Ihre berufliche Zukunft. Die kann zum Beispiel mit einem Traineeprogramm beginnen – oder auch per Direkteinstieg. Nestlé bietet zahlreiche Programme für Absolventen an.

So geht’s nach der Abschlussarbeit im Nestlé Unternehmen weiter

Sobald Sie den Bachelor- oder Masterabschluss in der Tasche haben, können Sie sich für ein Traineeprogramm bei Nestlé bewerben, etwa in den Bereichen Technisches Management oder Supply Chain Management. Auch in den Abteilungen Marketing & Sales, Human Resources und Finance bieten wir interessante Traineeprogramme an. Alternativ dazu gibt es den Direkteinstieg – zum Beispiel in verschiedenen Ingenieursberufen oder auch im Marketing.