Ausbildungsplätze: Fachlagerist (m/w)

Ein Auszubildender zum Fachlagerist bedient einen Gabelstapler

Sie behalten die Übersicht, auch wenn's mal unübersichtlich wird, und wissen genau, wo was aufbewahrt, abgestellt und versandfertig gemacht wird – in der Ausbildung zum/zur Fachlagerist/in bei Nestlé lernen Sie, die Instrumente der Lagerlogistik aus dem Effeff zu beherrschen.

Sorgfalt und Genauigkeit – in der Ausbildung zum Fachlagerist unverzichtbar

Während der zweijährigen Ausbildung zum/zur Fachlagerist/in lernen Sie alles Wesentliche, um später eigenverantwortlich die wichtigsten Abläufe im Griff zu haben – wie zum Beispiel den Warenein- und -ausgang in einem großen Lager. Dort geht es nicht nur um die Kontrolle der Warenlieferungen, sondern um viel mehr: Alle angelieferten Artikel müssen erfasst werden, damit unser Warenwirtschaftssystem stets aktuell ist. Das erfordert sorgfältiges, genaues Arbeiten.

Auch wenn es mal etwas stressig wird und viele Waren gleichzeitig ankommen: Sie bringt das nicht aus der Fassung. Gewissenhaft stellen Sie auch die Versandlisten zusammen, damit unsere Kunden genau die Waren bekommen, die sie bestellt haben. Sie sind der Ansprechpartner, wenn es darum geht, unsere Lagerlogistik zu optimieren.

Mit unseren Ausbildungsplätzen fit für die Lagerlogistik

Im Arbeitsalltag ist gelegentlich auch Ihre körperliche Fitness gefragt, etwa wenn es darum geht, Kisten und Kartons zu bewegen. In jedem Fall hält Sie die Arbeit im Warenlager gut auf Trab.

Darüber hinaus ist Teamarbeit besonders wichtig. Alle Abläufe müssen bestens aufeinander abgestimmt sein. Und wenn mal jemand ausfällt, springen andere ein, damit der Warenfluss nicht abreißt. Übrigens bekommen Sie mit unserer Ausbildung zum/r Fachlagerist/in das nötige Fachwissen, um später in Lagerhäusern von Industrie, Handel und Handwerk arbeiten zu können.

Am Ende der Ausbildung zum/r Fachlagerist/in können Sie sich dafür entscheiden, sie um ein Jahr zu verlängern und die Prüfung zur Fachkraft für Lagerlogistik abzulegen. So wird Ihnen direkt im Anschluss die Möglichkeit zur Ihrer persönlichen Weiterbildung angeboten.

Voraussetzungen für die Ausbildung als Fachlagerist/in

  • Für die zweijährige Ausbildung zum/zur Fachlagerist/in benötigen Sie einen Hauptschulabschluss sowie gute Noten in Mathematik, Deutsch und Englisch.
  • Gute PC-Kenntnisse sind ebenfalls wichtig.
  • Teamarbeit macht Ihnen Spaß.
  • Sie haben eine gute Auffassungsgabe.
  • Körperliche Belastungen sind für Sie kein Problem.
  • Sie können gut mit Stresssituationen umgehen.

Weiterbildungs- und Entwicklungsmöglichkeiten

Als Fachlagerist/in können Sie sich bei Nestlé fortbilden zum/zur

  • Geprüfte/r Meister/in für Lagerwirtschaft

Ausbildungsplätze für Fachlageristen (w/m) gibt es am folgenden Standort

  • Soest

Klingt dieses Angebot interessant für Sie? Dann bewerben Sie sich doch auf unsere Ausbildungsplätze zum Fachlagerist (w/m). Wir freuen uns auf Sie.

Bildrechte: GettyImages