Informatikkaufmann (m/w): Ausbildungsplätze

Ein Auszubildender zum Informatikkaufmann arbeitet am PC

Sind Sie ein Computer-Crack und gleichzeitig ein Kommunikationstalent? Dann haben wir die ideale Stelle für Sie: Bewerben Sie sich auf einen Ausbildungsplatz als Informatikkaufmann/frau bei Nestlé! In dreieinhalb Jahren lernen Sie alles, was Sie über die Telekommunikationstechnik wissen müssen, um ein top ausgebildeter Fachinformatiker zu sein.

Ausbildung zum Informatikkaufmann: Fachinformatiker und Computerexperten vor!

Sie müssen zwar nicht in jeder freien Minute am Computer sitzen, aber ein starkes Interesse an Themen aus dem IT- und Telekommunikationsbereich sollten Sie mitbringen, wenn Sie sich bei Nestlé zum/zur Informatikkaufmann/frau ausbilden lassen wollen. In dreieinhalb Jahren bringen wir Ihnen alles Wissenswerte bei, damit Sie in der Welt der Bits und Bytes sattelfest sind. Denn Sie befassen sich fortan hauptsächlich mit der Planung, Beschaffung, Einrichtung und Pflege der IT-Infrastruktur des Unternehmens. Zudem zählt es zu Ihren Aufgaben, Mitarbeiter in der Bedienung von Hard- und Software zu schulen – bisweilen auch mithilfe externer Dienstleister. In der Ausbildung zum/zur Informatikkaufmann/-frau erlernen Sie demnach zwei wichtige Kompetenzen: IT-Verständnis und lösungsorientierte Kommunikation.

Immer die richtige Lösung auf dem Schirm

Informatikkaufleute sind Ansprechpartner rund um das Thema IT-Systeme und Systemintegration. Sie beraten die Fachabteilungen beim Einsatz der Anwendungssysteme und kümmern sich um den Einkauf von Hard- und Software. Zudem haben Sie die Telekommunikationstechnik des Unternehmens im Überblick. Falls sich für eine Problemstellung keine Standard-Software findet, erarbeiten Sie im Team individuelle Lösungen, an deren Entwicklung und Umsetzung sie aktiv mitwirken können.

Ferner ist es von Vorteil, dass Sie als Informatikkaufmann ein ausgeprägtes Verhandlungsgeschick besitzen, etwa beim Einkauf von Hard- oder Software. Kunden- und Serviceorientierung spielen im Arbeitsalltag ebenfalls eine wesentliche Rolle. Sie sollten also nicht auf den Mund gefallen sein. Auch wenn Sie liebend gern am PC sitzen – Einzelgänger eignen sich nur bedingt für diesen Beruf.

Informatikkaufmännern und -frauen stehen bei Nestlé eine Reihe interessanter Weiterbildungswege offen, wie z.B. zum/zur Wirtschaftsinformatiker/in, einem der gefragtesten Berufe in der IT-Branche mit sehr guten Karrierechancen.

Voraussetzungen für den Ausbildungsplatz zum Informatikkaufmann/-frau

  • Für die dreieinhalbjährige Ausbildung zum/zur Informatikkaufmann/frau benötigen Sie einen Realschulabschluss, gute Kenntnisse im IT-Bereich (PC, Hardware, Software) sowie einen Führerschein Klasse B.
  • Sie arbeiten engagiert und zeigen hohe Einsatzbereitschaft.
  • Teamarbeit macht Ihnen Spaß.
  • Mündlich und schriftlich können Sie sich gut ausdrücken.
  • Sie sind flexibel und sehr zuverlässig.

Weiterbildungs- und Entwicklungsmöglichkeiten

Als Informatikkaufmann/frau können Sie sich bei Nestlé fortbilden zum/zur

  • Geprüfte/r Wirtschaftsinformatiker/in
  • Geprüfte/r Informatiker/in
  • Geprüfte/r IT-Berater/in

Sie interessieren sich für Ausbildungsplätze zum Informatikkaufmann (w/m)? Dann starten Sie jetzt durch mit Nestlé.

Bildrechte: GettyImages