Zurück zu allen Storys
3 Minuten Lesezeit
Ein altes Sprichwort sagt: Wenn es dem Tier gut geht, freut sich der Mensch. Doch immer mehr Tierhalter sind verunsichert, wenn sie in den Medien Berichte über mangelhafte oder gar gefährliche Tiernahrungen sehen. Wie ernst nehmen die Hersteller die Bedürfnisse der Tiere wirklich?

Ein altes Sprichwort sagt: Wenn es dem Tier gut geht, freut sich der Mensch. Doch immer mehr Tierhalter sind verunsichert, wenn sie in den Medien Berichte über mangelhafte oder gar gefährliche Tiernahrungen sehen. Wie ernst nehmen die Hersteller die Bedürfnisse der Tiere wirklich?

Wer nur das Beste für sein Tier will, prüft zu Recht sehr genau die Herkunft und die Inhaltsstoffe des Futters. Was viele Verbraucher nicht wissen: Purina verwendet für ihre Heimtiernahrung nur Rohstoffe, die den strengen Anforderungen der Futtermittelgesetzgebung entsprechen. In vielen Fällen gehen die internen Anforderungen sogar weit über die gesetzlichen Vorgaben hinaus.

„Alle Lieferanten, die uns mit Rohstoffen beliefern, müssen von unserer Qualitätssicherung genehmigt werden“, erläutert Michaela Buxa-Cardaun, Quality Managerin bei Nestlé Purina PetCare Deutschland. „Und dennoch muss jede Lieferung, die bei uns eintrifft, eine Reihe von Eingangskontrollen durchlaufen, ehe wir sie für den Verarbeitungsprozess zulassen.“

Jeder Verarbeitungsschritt wird streng überwacht

Michaela Buxa-Cardaun ist Quality Managerin bei Nestlé Purina PetCare
Michaela Buxa-Cardaun: „Unser Anspruch an unsere Produkte geht weit über die Industriestandards hinaus.“

Während der gesamten Herstellung überwacht Purina alle Prozessschritte. Darüber hinaus prüft der Hersteller alle Zwischenprodukte sowie die Endprodukte. „Erst wenn sichergestellt ist, dass alle Ergebnisse unseren Anforderungen entsprechen, geben wir das Produkt für den Vertrieb frei“, erklärt Buxa-Cardaun.

In seinen europäischen Werken produziert Purina Trocken- und Nassfutter für Hunde und Katzen. Für die Herstellung von Trockenfutter werden zunächst alle Inhaltsstoffe gemahlen, verwogen und sorgfältig vermengt, so dass eine homogene Mischung entsteht. Diese formt das Unternehmen unter Hitze- und Druckeinwirkung, so dass Kroketten entstehen – der Fachbegriff für dieses Verfahren lautet Extrusion. Die getrockneten Kroketten sind dann über Monate ohne Qualitätsverlust haltbar.

Auch für das Nassfutter werden die Inhaltstoffe gemahlen und vermischt. Meistens besteht es aus Stückchen und Sauce oder ist von Gelée umhüllt. Die Mischungen füllt das Unternehmen in Dosen oder Beutel ab und verschließt sie luftdicht. Durch einen Sterilisationsprozess sind die Produkte keimfrei und daher ebenfalls lange haltbar.

Nahezu alle Rohstoffe wie Fleisch oder tierische Nebenerzeugnisse kommen aus Europa. Sie stammen ausschließlich von Tieren, die nach amtstierärztlicher Untersuchung ohne Einschränkung für den menschlichen Verzehr als tauglich beurteilt worden sind.

Der Nährstoff-Mix macht den Unterschied

Ein weiterer wichtiger Bestandteil des Tierfutters sind Getreideprodukte: Sie dienen als Energielieferant, enthalten Ballaststoffe, die die Gesundheit des Verdauungstraktes fördern und damit Fett- und Kaloriengehalt senken sollen. Die im Getreide enthaltenen lebenswichtigen Fettsäuren tragen zu gesunder Haut und glänzendem Fell der Vierbeiner bei. Zudem liefert das Protein in den Getreideprodukten leicht verdauliche, lebenswichtige Aminosäuren.

Ein Forscher prüft die Qualität des Tierfutters von Nestlé Purina PetCare
Beim Katzenfutter-Test der Stiftung Warentest schnitt Purina ONE Adult mit „sehr gut“ ab.

Um die Versorgung der Tiere mit den notwendigen Vitaminen und Spurenelementen sicherzustellen, fügt Purina diese seinen Rezepturen bei. „Die Zusammensetzung ist so abgestimmt, dass der Ernährungsbedarf der Tiere dauerhaft gedeckt und die Gesundheit ernährungsbedingt unterstützt wird“, erläutert Buxa-Cardaun.

Die wissenschaftlichen Entwicklungen beim Tierfutter zielen immer stärker nicht nur auf die Deckung des Nährstoffbedarfs ab, sondern auch darauf, die Gesundheit der Tiere zu fördern. Daher ergänzt Purina Substanzen, welche etwa die Abwehrkräfte der Tiere unterstützen, das Immunsystem stärken oder die Gesundheit der Gelenke erhalten. Die gute Zusammensetzung des Futters bestätigte auch die Stiftung Warentest in ihrem großen Katzenfutter-Test im März 2014: Purina ONE Adult schnitt mit der Note „sehr gut“ ab.

Die Maxime bei Purina: mehr als notwendig

Kroketten und weiteres Tierfutter von Nestlé Purina PetCare
Vorne liegen die Kroketten, im Hintergrund sind weitere Tierfuttermittel von Purina in Schalen und Gläsern.

Der Bedarf an lebenswichtigen Inhaltsstoffen variiert je nach Lebensphase. „Purina-Tiernahrung sorgt für eine ausgewogene und bedarfsdeckende Ernährung. Für dieses Ziel halten wir uns bei unseren Rezepturen an allgemein anerkannte Ernährungsrichtlinien wie die FEDIAF Nutritional Guideline, in denen die vorliegenden wissenschaftlichen Erkenntnisse über den Ernährungsbedarf zusammengefasst sind“, berichtet die Qualitätsmanagerin. „Wir haben in Studien festgestellt, wie eine richtige Ernährung dabei hilft, die Anzahl der gesunden Jahre eines Hundes zu verlängern. Deshalb sehen wir es als unsere Mission an, die Standards für Tiernahrung auch über die nächsten Jahre hinaus zu erhöhen.“

Diesen Stand der Forschung hinsichtlich Ernährung überprüft Purina regelmäßig in Zusammenarbeit mit unabhängigen Wissenschaftlern. Michaela Buxa-Cardaun: „Bei Purina sehen wir die Industriestandards nur als Ausgangspunkt an. Unsere Produkte erfüllen diese Standards nicht nur, sondern die meisten gehen noch weit über diese Anforderungen hinaus.“

Bildrechte: Nestlé Deutschland AG

Frau untersucht Qualität im Labor

Qualität ohne Kompromisse

Höchste Qualitätsstandards, hochwertige Rohstoffe und das Engagement aller Mitarbeiter sind die Grundlage für das Vertrauen in unsere Marken.

Eine Laborantin prüft die Lebensmittelsicherheit

Unser Qualitätsversprechen

Die Sicherheit Ihrer Lebensmittel hat für Nestlé höchste Priorität. Durch Forschung und Entwicklung setzen wir uns täglich dafür ein, unsere Produkte zu verbessern.