Wachstum mit Gesundheit: Nestlé plant Ausbau des Werkes Osthofen

Neuer Produktionsbereich startet 2019 – rund 50 neue Arbeitsplätze geplant

Alle Presseinformationen2. Feb. 2017

Frankfurt am Main, 2. Februar 2017 – Die Nestlé Health Science GmbH plant angesichts der positiven Entwicklung im Bereich medizinische Ernährung und Nahrungsergänzungsmittel Investitionen in Höhe eines zweistelligen Millionenbetrags in das Werk Osthofen. Der neue Produktionsbereich soll Anfang 2019 in Betrieb gehen. Mit dem Werksausbau wird noch in diesem Jahr begonnen. Über 50 neue Arbeitsplätze werden in den kommenden zwei bis drei Jahren an dem Standort entstehen, der auf Sonden- und Aufbaunahrung spezialisiert ist. 330 Mitarbeiter sind derzeit im Werk Osthofen beschäftigt, 70 mehr als noch vor fünf Jahren.

„Diese Investition ist ein klares Bekenntnis von Nestlé in den Standort Deutschland und speziell in das Werk Osthofen. Einmal mehr erweist sich 'Made in Germany' als begehrtes Qualitätssiegel für anspruchsvolle Produkte, wie die von Nestlé Health Science. Bis zu 90 Prozent der Produktion werden in über 40 Länder exportiert“, sagt Frank Brinkmann, Werksleiter Nestlé Health Science Werk Osthofen. „Dass Nestlé die enorme Summe eines zweistelligen Millionenbetrags hier bei uns in Osthofen investieren wird, ist ein Segen für unsere Stadt, von dem am Ende alle profitieren werden. Der Standort wird damit fit für die Zukunft gemacht; etwas Besseres konnte Osthofen nicht passieren“, sagt Thomas Goller, Bürgermeister von Osthofen.

An dem seit 2007 zu Nestlé gehörenden Produktionsstandort werden vor allem Sondennahrung (SmartFlex®) und spezielle Nahrungssubstrate zur Unterstützung bei altersbedingten Beschwerden Pulverprodukte als Nahrungsergänzungsmittel (Meritene®) sowie Produkte zur Behandlung von Übergewicht (Optifast®) hergestellt, die exklusiv über Apotheken vertrieben werden. Durch die Produktionserweiterung und Modernisierung der Pulverproduktion wird sich das Volumen signifikant erhöhen. Durch den Ausbau wächst die Grundfläche der Pulverproduktion im Werks von 7.500 Quadratmeter auf 15.000 Quadratmeter an.

Pressemitteilung zum Download

Über Nestlé Health Science

Nestlé Health Science, eine hundertprozentige Tochtergesellschaft von Nestlé, ist ein Unternehmen zur Gesundheitsforschung, das die Rolle, die Ernährungstherapien im Gesundheitsmanagement von Konsumenten und Patienten spielen, vorantreibt, sowie ihre Wahrnehmung und Anwendung durch unsere Partner im Gesundheitswesen stärkt. Das Nestlé Health Science-Portfolio zielt auf wichtige Herausforderungen unserer Gesellschaft ab: gesundes Altern, Gesundheit des Gehirns, Magen-Darm-Gesundheit und angeborene Stoffwechselstörungen. Durch Investitionen in Innovationen und die Nutzung von Spitzentechnologie stellt Nestlé Health Science innovative Ernährungstherapien mit klinischem, gesundheitsökonomischem Wert und Lebensqualität in den Vordergrund. Nestlé Health Science beschäftigt weltweit rund 3.000 Mitarbeiter und hat ihren Hauptsitz in Epalinges (bei Lausanne), Schweiz. Weitere Informationen finden Sie unter www.nestlehealthscience.de.

Pressekontakt

Nestlé Deutschland AG
Alexander Antonoff
Tel: (069) 6671 – 2557
E-Mail: alexander.antonoff@de.nestle.com