Sort by
Sort by

Nestlé begrüßt nationale „Reduktions- und Innovationsstrategie“

Zurück zu Pressemitteilungen

Frankfurt/Main, 19. Dezember 2018 – Nestlé Deutschland unterstützt die nationale „Reduktions- und Innovationsstrategie Zucker, Fette und Salz in Fertigprodukten“ der Bundesregierung und wird dazu beitragen die relevanten branchenspezifischen Zielvereinbarungen umzusetzen. „Nestlé ist der Meinung, dass es eines gemeinsamen Vorgehens aller relevanten Akteure und eines ganzheitlichen Ansatzes bedarf, um der gesellschaftlichen Herausforderung von Übergewicht und nichtübertragbaren Erkrankungen zu begegnen. Wir ergreifen daher seit vielen Jahren verschiedene Maßnahmen, um Verbraucher bei einer ausgewogenen Ernährung zu unterstützen“, so Sara Mruck, Public Affairs Nestlé Deutschland. „Dazu gehört unter anderem auch die Überarbeitung unserer Produktrezepturen, um den Gehalt an zugesetztem Zucker, Natrium (Kochsalz) und gesättigten Fettsäuren schrittweise zu reduzieren und gleichzeitig den Anteil an wünschenswerten Zutaten, wie Gemüse oder Vollkorngetreide, zu erhöhen.“

Nestlé Deutschland hat den zugesetzten Zuckergehalt innerhalb von zwei Jahren bereits um durchschnittlich 6,6 Prozent reduziert. Die Frühstücks-Cerealien „Nesquik Alphabet“ enthalten beispielsweise 30 Prozent weniger Zucker als der Durchschnitt im Segment nicht gefüllter Kinder-Cerealien mit Schokolade. Zudem wurde im letzten Jahr der Natriumgehalt aller Wagner Steinofen Pizzen um durchschnittlich 10 Prozent gesenkt.

Nestlé verpflichtet sich den Zuckergehalt bis Ende 2020 weltweit um durchschnittlich weitere 5 Prozent zu reduzieren sowie den Anteil an Natrium um durchschnittlich weitere 10 Prozent zu verringern. Auch an der Reduktion gesättigter Fettsäuren wird weitergearbeitet. Neben der Reformulierung von Produkten setzt Nestlé außerdem auf umfassende Verbraucherinformationen, eine transparente Nährwertkennzeichnung und Empfehlungen zur Portionsgröße.

Das Bildmaterial können Sie in Druckqualität aus dem Nestlé-Flickr-Album herunterladen.

Pressemitteilung als PDF

 

Pressekontakt

Nestlé Deutschland AG
Sara Mruck
Tel.: 069 / 6671-2264
E-Mail: [email protected]