NGG, Betriebsrat und Geschäftsleitung vereinbaren Unternehmenstarifvertrag

Einheitliche Regelungen für Standorte Ludwigsburg, Weiding, Lüdinghausen und Biessenhofen

Alle Presseinformationen17. Dez. 2018

Frankfurt am Main, 17. Dezember 2018 – Nach mehrmonatigen Verhandlungen haben die Nestlé-Mitarbeiter an den von Schließung oder Neuausrichtung betroffenen Standorten Klarheit: Geschäftsleitung der Nestlé Deutschland AG sowie die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) und Betriebsräte einigten sich jetzt in einer letzten Verhandlungsrunde auf einheitliche Rahmenbedingungen. Betroffen hiervon sind insgesamt rund 380 Mitarbeiter. Das Caro-Werk in Ludwigsburg sowie das Labor in Weiding sollen Ende des Jahres geschlossen, die Werke Lüdinghausen (Maggi) und Biessenhofen (Babynahrung) in 2019 neu ausgerichtet werden.

"Mit dem erfolgreichen Abschluss der Gespräche geben wir den Mitarbeitern an den betroffenen Standorten die nötige Klarheit und Planungssicherheit auf Basis eines außergewöhnlich gut ausgestatteten Sozialplans", sagte Ralf Hengels, Personalvorstand der Nestlé Deutschland AG. „Damit haben wir einen verlässlichen Rahmen geschaffen, um unsere industriellen Strukturen in einem sehr dynamischen und sich schnell verändernden Umfeld zukunftsfähig aufzustellen.“ Vereinbart wurden einheitliche Regelungen für Betriebsschließungen und Teilschließungen zu Abfindungen, Altersteilzeit und zukunftssichernde Qualifizierungsmaßnahmen. Diese beinhalten eine besondere Unterstützung für individuelle Aus- und Weiterbildungen zur beruflichen Neuorientierung über eine Transfergesellschaft hinaus. Unmittelbar nach Vorlage der Endfassung von Interessenausgleichen und Sozialplänen sollen die Mitarbeiter von Ort in Betriebsversammlungen über Details und Ausgestaltung informiert werden. Im Juni 2018 hatte Nestlé Deutschland darüber informiert, die Werksstrukturen neu auszurichten und damit zukunftsfähig aufzustellen.

Pressemitteilung als PDF

 

Pressekontakt

Nestlé Deutschland AG
Alexander Antonoff
Tel.: 069 / 6671-2557
E-Mail: alexander.antonoff@de.nestle.com