Zurück zu allen Storys
READING TIME: 4 MINUTE(S)
Sechs Startups wollten es wissen: Treffen meine Produkte den Geschmack der Konsumenten? In der Nestlé Startup Arena konnten sie das nun herausfinden. Rund 1.000 Nestlé Mitarbeiter entschieden dort zum zweiten Mal über das Trendpotential neuer Lebensmittel. Wir verraten, welche Produkte gegeneinander angetreten sind.

Sie treiben Innovationen voran, entwickeln spannende Produkte und gestalten die Trends von morgen – Food Startups. Die jungen Unternehmen bieten neue Ansätze, wie die Ernährung der Zukunft sinnvoller, ressourcenschonender und effizienter gestaltet werden kann. Oder sie überzeugen Verbraucher mit neuartigen, geschmacklich herausragenden Produkten.

Nestlé ist begeistert von so viel Kreativität und möchte die Innovationskraft fördern. Der Konzern hat erkannt, dass viele Startups ihre Produkte noch nicht ausreichend in einem Marktumfeld mit direktem Konsumentenfeedback testen konnten. Gleichzeitig möchte Nestlé Startups zum partnerschaftlichen Austausch und aktiver Zusammenarbeit einladen. Deshalb bietet Nestlé Gründern und Gründerinnen zum zweiten Mal auf dem Campus in Frankfurt am Main eine besondere Plattform.

Auf die Tester, fertig, los

Vom 18. bis 20. März traten sechs Food Startups in täglichen Duellen gegeneinander an und konnten dabei ihre Produkte unter Marktbedingungen testen. Das Besondere: Nicht Investoren bestimmen den Sieger – sondern über 1.000 Nestlé Mitarbeiter. Ob Snack, Getränk oder innovative Geschäftsidee – wie auch im letzten Jahr verließ jeweils ein Startup die Arena als Tagessieger.

Tester_Startup-Arena 

Exklusive Verkaufsfläche & Networking

Nestlé stellt allen teilnehmenden Startups für vier Wochen eine exklusive Verkaufsfläche im Nestlé Marktplatz Shop zur Verfügung. Hier können sie testen, wie sich die Produkte neben Marken wie KitKat, Maggi und Co. im Regal schlagen. Die Produkte aus dem letzten Jahr waren im Nestlé Marktplatz Shop bei Mitarbeitern und anderen Kunden ein voller Erfolg und stießen auf große Nachfrage.

Auch beim Thema Networking wird den jungen Unternehmern einiges geboten. Am Tag des Duells lernten alle Startups in einem Meet&Greet den Vorstand für Business Development, Hubert Stücke, und Top Manager der jeweiligen Produkt-Kategorien kennen.

Networking 

Gesamtsieger: 360° Coaching & Vorstellung bei einem Handelspartner

Den Gesamtsieger der sechs Kontrahenten erwartet noch mehr. Am Ende der Woche wurde HANS Brainfood aus allen Tagessiegern als Gesamtsieger bestimmt.

Neben der Präferenz der Konsumenten sind uns Pragmatismus, Authentizität, das Denken und Handeln wie Entrepreneure wichtig.Hubert Stücke, Vorstand Business Development der Nestlé Deutschland AG

Der Gewinner HANS Brainfood erhielt ein vierstündiges Coaching mit Experten aus verschiedenen Fachbereichen. Außerdem gab es die Gelegenheit für einen intensiven Austausch mit Marc-Aurel Boersch, Vorstandsvorsitzender der Nestlé Deutschland AG, sowie den Geschäftsführern der Nestlé Produktkategorien. Und weil Food Startups mit ihren Produkten auch gerne in die Supermarktregale möchten, bieten Hubert Stücke und sein Business Development-Team für den Gesamtsieger eine weitere Chance: den direkten Kontakt zu einem großen deutschen Lebensmittelhändler.

Der Vorjahressieger Edamama, ein Schweizer Startup, das die kritischen Gaumen der Tester mit glutenfreier Pasta aus 100% Bio-Bohnen überzeugen konnte, ist vom Konzept der Startup Arena überzeugt:

Wir hatten riesigen Spaß bei der Startup Arena und haben viel gelernt. Das direkte Feedback der Mitarbeiter war für uns sehr hilfreich. Auch das intensive Experten-Coaching hat uns weitergebracht und wir konnten viele nützliche Tipps für die Praxis sammeln – im Grunde war es wie die Harvard Business School, nur eben an einem Tag.Benjamin Hadad, Co-Founder Edamama

Auch im Nachgang der Startup Arena besteht ein enger, partnerschaftlicher Kontakt mit den beiden Edamama-Gründern. Ein Nestlé Vertriebsteam unterstützt sie gerade intensiv bei den Vorbereitungen auf ein Listungsgespräch mit einem großen Händler.

Die sechs Startups im Überblick


WINGMAN

WINGMAN Die Gründer von WINGMAN kombinieren in ihren Energieriegeln 100% natürliche Zutaten mit Koffein aus zwei unterschiedlichen Quellen. Dadurch nutzen sie sowohl die Vorteile des schnell anregenden Effekts von Kaffee als auch die langanhaltende Wirkung von grünem Tee.





HANS Brainfood

HANS_Brainfood Die Entrepreneure von HANS Brainfood bieten neben Proteinpulver vier verschiedene Powerriegel aus der Trendzutat Hanf an. Mit den Geschmacksrichtungen Honig, Apfel-Zimt, Kakao und Kaffee-Beere liefern die Riegel Antioxidantien, Vitamine, Mineralien und vieles mehr – echtes Brainfood eben.



Frank Juice

Frank_Juice Das Münchener Startup bringt den New Yorker Trend nach Deutschland! Kaltgepresste Säfte aus Obst und Gemüse stehen dort schon seit langem hoch im Kurs. Frische Säfte, Shots und Suppen für eine bewusste Ernährung oder vitalitätsfördernde Kuren – und das bis vor die Haustür.






SATURO

SATURO Alle Nährstoffe und voller Geschmack in einer Mahlzeit, stressfrei, mühelos und schnell. Das verspricht das österreichische Startup SATURO mit seinen Drinks, Shakes und Riegeln. Das Beste daran: Sie machen bis zu fünf Stunden satt!




nearBees

nearBeesHonig direkt vom Imker nebenan: Das ist die Idee hinter nearBees. Das Startup setzt sich für Umweltschutz, Nachhaltigkeit und lokalen bewussten Konsum ein und möchte die Honigvermarktung radikal vereinfachen. Der leckere Honig wird sogar bis an die Haustür geliefert.






print2taste

print2tasteWarum nicht einfach Lebensmittel in allen erdenklichen Formen drucken? Egal ob Logos, Textbotschaften oder freistehende Objekte. Mit einem 3D Drucker für Lebensmittel kreiert das Freisinger Startup maßgeschneiderte Versuchungen, die fast zu schade sind, um sie zu essen.





Vom 18. bis 20. März hieß es am Nestlé Campus also: Ring frei für die Startup Arena. Wir begleiteten das Event auf unseren Social-Media-Kanälen.