Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.

Babys können sicher mit BEBA-Säuglingsmilchnahrung gefüttert werden

Die Gesundheit und Sicherheit von Babys ist unsere oberste Priorität. Wir nehmen dies sehr ernst. Wir möchten Eltern versichern, dass alle unsere Säuglingsnahrungen absolut sicher sind.

Mineralöle befinden sich in geringen Mengen in unserer Umwelt und können bei der Verarbeitung einiger landwirtschaftlicher Inhaltsstoffe auftreten. Deswegen verbessern wir kontinuierlich die Beschaffung unserer Rohstoffe und unserer Verpackungsmaterialien sowie unsere Herstellungsverfahren und Testmethoden. Unsere regelmäßigen Tests, die EU-Analysemethode (JRC 19) einhaltend, ergeben keine nachweisbaren Mineralölgehalte in unseren Produkten, auch nicht durch unsere Dosen.

Um Eltern mehr Sicherheit zu geben, haben wir Proben der im Foodwatch-Bericht erwähnten Chargen von BEBA OPTIPRO Pre und BEBA OPTIPRO 1 an ein unabhängiges und zertifiziertes Labor geschickt (ISO/I EC 17025, STS 0038). Diese Tests bestätigen: keine nachweisbaren Mineralölgehalte (MOAH).

Wir haben Foodwatch eingeladen, um mit ihnen über die Details ihrer Testergebnisse zu diskutieren, dies hat Foodwatch abgelehnt. Wir sind weiterhin offen für einen konstruktiven Dialog.

Derzeit gibt es keine von den Behörden festgelegten Grenzwerte für Mineralöle (MOAH) in Säuglingsnahrung. Wir sind fest entschlossen, deren Vorkommen in Lebensmitteln zu vermeiden. Wir verpflichten uns, unseren Konsumenten sichere und qualitativ hochwertige Produkte anzubieten. Während des gesamten Herstellungsprozesses führen wir über 500 Qualitätskontrollen bei unserer Säuglingsnahrung durch, bevor wir jede einzelne Charge zum Verkauf freigeben. Darüber hinaus stellen wir an unseren Produktionsstandorten durch vorbeugende Maßnahmen und viele Kontrollen sicher, dass diese stets den höchsten Standards entsprechen.

Bei Fragen, wenden Sie sich bitte direkt an unsere Experten vom Babyservice oder 0800-2344944.

BEBA