Zurück zu allen Storys
2 Minuten Lesezeit
«Aktion gegen den Hunger» hat einen Bericht veröffentlicht, der sich mit der generellen Vermarktung von Säuglingsmilchnahrungen beschäftigt. Nestlé hält sich an die höchsten Standards bei der Vermarktung von Muttermilchersatzprodukten und begrüßt externe Überprüfungen unserer Vermarktungspraktiken. Bislang sind uns keine konkreten Hinweise auf Verstöße bekannt. Wann immer uns konkrete Hinweise zugehen, überprüfen wir diese umgehend.

Nestlé hat sich weltweit verpflichtet, das Stillen zu unterstützen. Wie von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) empfohlen, vermarktet Nestlé Muttermilchersatzprodukte verantwortungsvoll zum Schutz des Stillens. Wir respektieren die nationalen Gesetze, indem wir uns an den WHO-Kodex für die Vermarktung von Muttermilchersatzprodukten halten, wie er von den nationalen Regierungen umgesetzt wird. Wir überwachen die Einhaltung dieser Vorgaben mit einem strengen Monitoring-System. 

Vor inzwischen fast 40 Jahren haben wir ein weltweit konsequent umgesetztes Programm entwickelt, um Compliance mit dem WHO Kodex sicherzustellen. Dieses Managementsystem umfasst unter anderem Richtlinien und Arbeitsanweisungen, Trainingsmaterialien, Regelungen zum Verhalten der Mitarbeiter sowie ein internes, vom operativen Geschäft unabhängiges Ombudsmann System, wo Hinweise auf mögliche Verstöße vertraulich gemeldet werden können: http://www.nestle.com/aboutus/businessprinciples/report-your-concerns. Nestlé untersucht systematisch alle Hinweise auf mögliche Verstöße gegen den WHO Kodex, die uns von Dritten mitgeteilt werden, nimmt zu den Hinweisen Stellung und leitet ggfs. umgehende Maßnahmen ein.

Unsere Richtlinie zur Vermarktung von Muttermilchersatzprodukten gilt für die gesamte Nestlé-Gruppe und ist für alle Nestlé-Mitarbeiter und Dritte, die im Namen von Nestlé handeln, verbindlich. Zudem schulen wir diese in Bezug auf die Einhaltung der Richtlinien. Darüber hinaus erfüllt Nestlé seit vielen Jahren die Kriterien des FTSE4Good Index, einem ethischen Anlageindex mit hohen Anforderungen an die Vermarktung von Säuglingsmilchnahrungen.