Zurück zu allen Storys
2 Minuten Lesezeit
Auch Umweltorganisationen wie der WWF und Greenpeace bestätigen, dass das Engagement von Nestlé zu positiven Veränderungen in den Anbauregionen führt.

Lob vom World Wildlife Fund

Der WWF hat im November 2013 eine Scorecard zum Thema Nachhaltigkeit bei Palmöl veröffentlicht, in der Nestlé mit elf von zwölf möglichen Punkten zur Gruppe der am besten bewerteten Unternehmen gehört (PDF, 592 KB). Die Forderung nach Verzicht auf Pestizide oder das Verbot von Plantagen auf Torfböden oder Waldflächen mit hohem Kohlenstoffgehalt hebt die NGO besonders positiv hervor.

Bewertung von Greenpeace

In ihrem Anfang März 2016 erschienenen Bericht über den Anbau von Palmöl würdigte die Nichtregierungsorganisation Greenpeace Nestlé für den Fortschritt, den das Unternehmen in den Bereichen verantwortungsvolle Beschaffung, transparentes Reporting und Reformwillen innerhalb der Branche erreicht hat. Aus 14 weltweit agierenden Unternehmen wurde neben Nestlé lediglich ein weiteres Unternehmen mit „erkennbaren Fortschritten“ bewertet (PDF, 5,79 MB).
In einem im März 2018 veröffentlichten Bericht nennt Greenpeace Nestlé als eines der Unternehmen, die die notwendige Transparenz zu ihrer Palmöl-Lieferkette bieten und ernsthaft an ihren Zielen für 2020 arbeiten.