Ist Nestlé transparent in Bezug auf den eigenen Wasserverbrauch?

Jedes Jahr veröffentlichen wir unseren internationalen Nachhaltigkeitsbericht „Nestlé in Society“. Dort werden unsere Fortschritte in den Bereichen Ernährung, Umwelt und sozialer Verantwortung, auch zum Umgang mit der Ressource Wasser, festgehalten. Der Bericht ist über unsere Website öffentlich zugänglich.

Der größte Teil des „Wasserfußabdrucks“ unserer Produkte entfällt auf den Anbau der Rohstoffe.

Im Vergleich dazu ist der Wassereinsatz in unseren Werken mit insgesamt 140 Mio. Kubikmeter relativ klein (überwiegend aus Grundwasser und öffentlicher Wasserversorgung).

Wassernutzung durch den Bezug von landwirtschaftlichen Erzeugnissen
in Milliarden Kubikmeter
2013 2014
Regenwasser 61 59,3
Frischwasser 4 4,2
Gesamt 65 63,5

Beides zusammen ergibt in etwa den „virtuellen Wasserfußabdruck“ unseres Unternehmens. Je Tonne Produkt beträgt der direkte Wasserverbrauch in unseren Werken rund 2,57 Kubikmeter. Dabei ist der Wasserverbrauch je nach Produktkategorie sehr unterschiedlich – bei Tiernahrung ist es etwa 1 Kubikmeter je Tonne Produkt, bei Süßwaren rund 4 Kubikmeter.

Abgefülltes Quell- oder Mineralwasser liegt bei 1,53 Liter Wassereinsatz je Liter abgefülltes Produkt (also rund ein halber Liter für Kühl- und Reinigungsprozesse).

Wassernutzung in unseren Werken
in Millionen Kubikmeter
2014 2015
Oberflächenwasser 15,0 12,3
Grundwasser 77,0 75,5
aus öffentlicher Wasserversorgung 55,0 52,5
Regenwasser 0,035 0,034
Gesamt 147 140

Neben der eigenen Berichterstattung beteiligt sich Nestlé an der Bewertung des CDP Water Programme. Im Oktober 2015 wurde der Beitrag von Nestlé mit der ‘Leadership’ Bewertung und dem Rating A– ausgezeichnet, für Transparenz und gute Praktiken beim Umgang mit Wasser-Risiken. Die Berichterstattung an das CDP Water Programme ist öffentlich einsehbar: CDP 2015 Water 2015 Information Request