Keine Korruption

Unsere Verpflichtung: Förderung einer unternehmensweiten Integritätskultur

 

Diese Verpflichtung ersetzt und stärkt unsere frühere Verpflichtung zur Bekämpfung von Bestechung und Korruption. Nestlé stellt sich entschieden gegen Bestechung und Korruption und duldet keine solchen Praktiken in ihren Betrieben. Unsere Haltung zu diesen Fragen ist in unserem Code of Business Conduct klar dargelegt. Unser Antikorruptionsprogramm wird in allen Märkten und Geschäftsbereichen eingeführt; durch ein E-Learning zu Compliance wissen alle Mitarbeitenden, was von ihnen erwartet wird.

Unser Ziel für 2016

Bis 2016: Einführung von Verfahren zur lokalen Umsetzung einer Antikorruptionspolitik in Märkten und Geschäftsbereichen mit besonderem Bedarf.

Unser bisheriger Fortschritt

2016 entwickelten wir Antikorruptionsrichtlinien in unseren Märkten, um die lokale Umsetzbarkeit von unternehmensweiten Initiativen zu gewährleisten. Alle Ländergesellschaften wurden gebeten, ihre bestehenden Richtlinien zu überprüfen bzw. zu verschärfen. Bis Ende 2016 stellten 33 Märkte einen entsprechenden Verbesserungsbedarf fest und erließen strengere Richtlinien, um unsere Ziele zu erfüllen. Mitarbeitende in Ländern oder Positionen mit entsprechendem Risiko oder Bedarf werden entsprechend geschult. 2016 absolvierten 36.524 Mitarbeitende Antikorruptionsschulungen. Unser CARE-Programm beurteilt durch unabhängige Prüfungen die Einhaltung von Menschenrechten und Arbeitspraktiken sowie von Standards zu geschäftlicher Integrität, Gesundheit und Sicherheit, ökologischer Nachhaltigkeit und Gefahrenabwehr. 2016 wurden bei 235 CARE-Prüfungen 130 Schwachstellen mit Handlungsbedarf festgestellt. 60 davon wurden behoben, die restlichen sind in Bearbeitung.

Unsere Ziele bis 2020

Bis 2017: Mitarbeitende mit Computern absolvieren das 2015 gestartete E-Learning-Programm zu Compliance. Die Märkte bestätigen die Umsetzung wichtiger unternehmensweiter Compliance-Maßnahmen; Verbesserungsbereiche sind definiert.
Bis 2018: Die Märkte lancieren einen Compliance-Kommunikationsplan zur Stärkung des «Tone at the Top» und zur Förderung der Meldung von Missständen. Stärkung der Menschenrechte in CARE-Prüfungen und Festlegung von Zeitplänen für Nestlé-Standorte mit dem neuen Protokoll.
Bis 2019: Die Märkte machen Compliance verstärkt zur Führungsverantwortung, basierend auf einem unternehmensweiten Toolkit zur Schulung von Führungskräften in geschäftlicher Integrität.
Bis 2020: Proaktive Prüfung unserer Compliance-Aktivitäten und -Richtlinien angesichts der Entwicklung des Produktportfolios.