Wirksame Beschwerdemechanismen

Unsere Verpflichtung: Wirksame Beschwerdemechanismen für Mitarbeitende und Anspruchsgruppen

 

Dies ersetzt unsere frühere Verpflichtung, dass alle Mitarbeitenden und Anspruchsgruppen mögliche Compliance-Verstöße einfach melden können. Wir sind einer starken Compliance-Kultur gemäß den Nestlé-Unternehmensgrundsätzen verpflichtet.

Durch interne Berichterstattung und externe Prüfungen gewährleisten wir die Einhaltung dieser Prinzipien. Mitarbeitende, Lieferanten und Anspruchsgruppen werden ermutigt, als unangemessen oder illegal erachtetes Vorgehen und Verhalten zu melden. Wir gehen allen Klagen unparteiisch nach und verbieten Vergeltungsmaßnahmen. Verstöße werden sofort unterbunden und geeignete Gegenmaßnahmen eingeleitet.

Unsere Ziele für 2016

Bis 2016: Förderung der Kenntnis der bestehenden vertraulichen Berichtswege innerhalb des Unternehmens. Bis 2016: Ausweitung der Kommunikation über «Tell Us» auf Lieferanten und nachgelagerte Geschäftspartner sowie auf 20 weitere Länder einer zweiten Phase.

Unser bisheriger Fortschritt

Das Nestlé Integrity Reporting System ermöglicht es Mitarbeitenden, rechtswidriges und nicht konformes Verhalten zu melden und diesbezüglich Rat und Informationen einzuholen. Das System wurde in allen Märkten von Nestlé eingeführt und kommuniziert. Die Gesamtzahl der Meldungen und die Themen der Verstöße werden in der vollständigen Version dieses Berichts offengelegt.

Über «Tell Us» können Anspruchsgruppen mögliche Verstöße gegen die Nestlé- Unternehmensgrundsätze oder geltende Gesetze melden. Das System steht 7748 Lieferanten offen. 2016 enthielten lokale Unternehmens- Websites in 35 weiteren Nestlé-Ländern einen «Tell Us»-Link.

Unsere Ziele bis 2020

Bis 2017: Hinweis auf «Tell Us» auf den Länder-Websites von Nestlé, soweit rechtlich zulässig. Unternehmensweite Einführung von «Best Practices» für die Handhabung, Prüfung und Untersuchung von Compliance-Beschwerden, die in den Ländern über entsprechende Mechanismen eingehen.
Bis 2018: Ursachenanalyse ausgewählter Compliance-Fälle durch die Märkte mit vom Hauptsitz bereitgestellten Tools.
Bis 2019: Prüfung der Effektivität des Beschwerdesystems mit internen und externen Anspruchsgruppen, um Verbesserungsmöglichkeiten zu ermitteln.
Bis 2020: Implementierung von Verbesserungen des Beschwerdesystems in Pilotmärkten.