Natur- und Umweltschutz

Unsere Verpflichtung: Erhalt von Naturkapital und Wäldern

Wir anerkennen, dass unser langfristiger Erfolg abhängig ist vom Naturkapital – insbesondere von Wald, Land, Boden und Wasser. Wir sind bestrebt, beim Ausbau unseres Geschäfts und unserer Betriebe die natürlichen Lebensgrundlagen zu schützen.

Wir wollen sie verantwortungsvoll nutzen, Wasservorkommen bewahren, die Abholzungsrate bis 2020 auf null senken, eine nachhaltige Bodenbewirtschaftung fördern und zum Schutz der Artenvielfalt beitragen.

Unser Ziel für 2016

Bis 2016: 40 % des Volumens unserer zwölf wichtigsten Rohstoffkategorien werden nach den Anforderungen unserer Richtlinie für verantwortungsbewusste Beschaffung geprüft und erfüllen diese bzw. es sind entsprechende Verbesserungsmaßnahmen im Gang.

Unser bisheriger Fortschritt

Wir setzen die Einführung unserer Richtlinie für verantwortungsbewusste Beschaffung in den Versorgungsketten unserer zwölf wichtigsten Rohstoffkategorien fort. In kritischen Kategorien wie Palmöl, Soja sowie Zellstoff und Papier setzen wir uns proaktiv für den Schutz der Wälder ein. Gemeinsam mit unseren Lieferanten kontrollieren wir deren Versorgungsketten, bewerten ihre Leistung und unterstützen sie bei Verbesserungsmaßnahmen.

Weitere Kategorien wie Fleisch, Milchprodukte, Getreide, Kakao und Kaffee können je nach Bezugsregion eigene Fragen aufwerfen, die wir entsprechend angehen. Als Mitglied der Natural Capital Coalition hat Nestlé 2016 in ihrem Unternehmen Nespresso das «Natural Capital Protocol» getestet. Es unterstützt Organisationen bei der Bewertung ihrer Auswirkungen auf die Natur und ihrer Abhängigkeit von der Natur.

Unser Ziel bis 2020

Bis 2020: 70 % des Volumens unserer zwölf wichtigsten Rohstoffkategorien werden nach den Anforderungen unserer Richtlinie für verantwortungsbewusste Beschaffung geprüft und erfüllen diese bzw. es sind entsprechende Verbesserungsmaßnahmen im Gang.