Nestlé Zukunftsmagazin GOOD

Das Unternehmensmagazin GOOD bietet  einen abwechslungsreichen Themenmix rund um relevante Fragen und Herausforderungen der Lebensmittelbranche. Dabei hat GOOD den Anspruch, einen Beitrag zur öffentlichen Diskussion über Lebensmittel zu leisten und Anstöße zum Nachdenken und Handeln zu geben, um aktiv gemeinsam die Zukunft zu gestalten. Experten und Meinungsbildner aus Politik, Wirtschaft, NGOs, Verbänden, Handel, Forschung und Wissenschaft kommen zu Wort und sind gleichzeitig Zielgruppe des Magazins.

Im Zukunftsmagazin GOOD 2015 dreht sich alles um die Zukunft der Ernährung.GOOD 2015 (pdf, 6,9 MB)

Die vierte Ausgabe von GOOD (pdf, 6,9 MB) rückt den Wandel der Ernährung in den Mittelpunkt. Was wird sich bis 2030 verändern? Wird unser Alltag einfacher? Oder komplizierter? Wie können wir lecker und ressourcenschonend satt werden? Diesen und weiteren Fragen geht GOOD mit Reportagen, Fachartikeln und prominenten Interviewpartner auf den Grund, darunter Schauspielerin Meryl Streep, Mode-Ikone Karl Lagerfeld und Kolumnist Henryk M. Broder. Auch darüber hinaus beschäftigt sich GOOD wieder mit Themen, die sowohl für die Lebensmittelindustrie als auch für Verbraucher relevant sind: unter anderem dem Out of Home-Trend und dem Bereich Health Science.

Im Zukunftsmagazin GOOD 2014 steht der 200. Geburtstag von Heinrich Nestlé im Mittelpunkt.GOOD 2014 (pdf, 11,1 MB)

In der dritten Ausgabe (pdf, 11,1 MB) beschäftigt sich GOOD mit der Bedeutung von Tradition und Innovation für die Zukunft der Ernährung und für Unternehmenserfolg. Eine zentrale Rolle nimmt dabei der Unternehmensgründer Heinrich Nestlé ein, der vor 200 Jahren in Frankfurt am Main geboren wurde und dessen Werte und Qualitätsanspruch das Unternehmen bis heute leiten. Aber auch die Zukunft hat GOOD fest im Blick und stellt in der neuen Ausgabe beispielsweise Szenarien vor, die Trendexperten gemeinsam für die Nestlé Studie „Wie is(s)t Deutschland 2030?“, die im Herbst 2014 erscheinen wird, entwickelt haben.

Die Nestlé Qualitätsinitiative Qualität bedeutet mehr ist ein wichtiger Bestandteil von GOOD 2013GOOD 2013 (pdf, 8,6 MB)

Das Leitthema der zweiten Ausgabe (pdf, 8,6 MB) lautet Vertrauen. GOOD geht dem Thema aus unterschiedlichen Perspektiven nach und versucht in Zeiten von Unsicherheit, Intransparenz und Skandalen in der Branche Wege aufzuzeigen, wie Vertrauen zurück gewonnen und gestärkt werden kann. Mit der unternehmensübergreifenden Initiative „Qualität bedeutet mehr“ stellt Nestlé Deutschland zudem das eigene Verständnis von Qualität und Transparenz als Basis von Vertrauen vor und zeigt an Beispielen wie der Online-Kommunikations-Plattform Nestlé Marktplatz oder nachhaltigen Investitionen in Werke und Marken, wie sich das Unternehmen auf Anforderungen und Bedürfnisse der Zukunft einstellt.

GOOD 2012 berichtet über die größten Herausforderungen der LebensmittelbrancheGOOD 2012 (pdf, 9,5 MB)

Die Erstausgabe von GOOD (pdf, 9,5 MB) beschäftigt sich umfassend mit der Frage, welches Qualitätsverständnis die Deutschen haben und welche Ansprüche sie – insbesondere die „Quality Eater“ – an die Qualität von Lebensmitteln stellen. Auf Basis der vier in der Nestlé-Studie „Das is(s)t Qualität“ ermittelten Qualitätsdimensionen Ernährung, Sicherheit, Umwelt und Gesellschaft plädiert Nestlé für eine neue Kultur der Ernährung und die Sensibilisierung für gesellschaftliche Trends und ökologische Themen, die die Lebensmittelbranche bewegen.

Jetzt GOOD kostenlos lesen

 GOOD 2015  GOOD 2014

 Die GOOD Ausgabe 4 erscheint 2015(PDF, 6,9 MB)

 Die GOOD Ausgabe 3 erscheint 2014(PDF, 11,1 MB)

 GOOD 2013  GOOD 2012

 Cover Good Magazin(PDF, 8,6 MB)

 Die erste Ausgabe von GOOD erschien 2012(PDF, 9,5 MB)