Sort by
Sort by

Ziele und Fortschritte von Nestlé Deutschland 2022

Landschaft

Unsere Verpflichtungen im Überblick

Für Einzelne und Familien

Mehr Transparenz und Informationen für Verbraucher:innen sowie bessere Zutaten und Nährwerte in unseren Produkten
Die Frau beim Einkaufen

Ziele

1. Kontinuierlicher Ausbau von Angeboten zur Ernährungsbildung und Verbraucher:inneninformation

Erreicht bis: kontinuierlich

Maßnahmen und Status 2022
Strategische Neuausrichtung und Relaunch des Nestlé Ernährungsstudios, insbesondere der Website und des Instagram-Kanals mit dem Ziel, ein gesünderes Leben durch Bereitstellung umsetzbaren Wissens und digitaler Services zur Lösung persönlicher Ernährungsprobleme zu fördern.

Ziele

1. Workshops und Seminare für professionelle Verwender:innen über neueste Trends, Kochtechniken, Food Waste, betriebswirtschaftliches Know-how etc.

Erreicht bis: kontinuierlich

Maßnahmen und Status 2022
Nestlé Professional führte 177 Veranstaltungen vor Ort und neun digitale Workshops durch.

Ziele

1. Weitere Reduzierung von Zucker, Natrium und gesättigten Fettsäuren

Erreicht bis: kontinuierlich

Maßnahmen und Status 2022
Beispiele für Fortschritte im Jahr 2022:

  • 19 Sorten der MAGGI Delikatess Saucen mit durchschnittlich 83 % weniger gesättigten Fettsäuren und 5 % weniger Salz
  • Zwei Sorten NESQUIK Cerealien mit ca. 9 % weniger Gesamtzucker


2. Vereinfachung der Zutatenlisten

Erreicht bis: kontinuierlich

Maßnahmen und Status 2022
Fortschritte bei der Umsetzung von „Kitchen Cupboard“ (Bevorzugung von Zutaten, die Verbraucher:innen aus ihrem Küchenschrank kennen): Food-Kategorien übergreifend: Erhöhung des Umsatzanteils, der unseren Vorgaben entspricht, von 44 % auf 70 %

Nestlé Wagner: Erhöhung des Umsatzanteils, der unseren Vorgaben entspricht, von 55 % auf 63 %.

Produktbeispiele:

  • Die Backfrische Lachs-Spinat
  • Die Backfrische Fünf Käse

MAGGI und THOMY: Erhöhung des Umsatzanteils, der unseren Vorgaben entspricht, von 51 % auf 72 %

Produktbeispiele:

  • MAGGI Fix für Jägertopf
  • MAGGI Fix für Paprika Rahm Geschnetzeltes
  • MAGGI Für Genießer Sauce Hollandaise
  • MAGGI Für Genießer Sauce Peffer Rahm
  • MAGGI Ravioli (gesamtes Sortiment)

Garden Gourmet: Das gesamte Sortiment entspricht unseren „Kitchen Cupboard“-Kriterien.

3. Reduktion von deklarationspflichtigen Zusatzstoffen und Allergenen in Großverbraucherprodukten

Erreicht bis: kontinuierlich

Maßnahmen und Status 2022
Steigerung von 84 % auf 86 % der Produkte im Bereich Lebensmittel und Getränke der Nestlé Professional.

Ziele

1. Nährwertinformationen auf den Verpackungen, am Point-of-Sale und online anwenden und erklären

Erreicht bis: kontinuierlich

Maßnahmen und Status 2022
Umsetzung des Nutri-Scores auf 100 % des Portfolios im Geltungsbereich (ca. 1.000 Produkte)

Ziele

1. Keine Marketing-Kommunikation gegenüber Kindern unter sechs Jahren. Gegenüber Kindern zwischen sechs und 13 Jahren dürfen nur solche Produkte beworben werden, die vorgegebene Nährwertkriterien erfüllen.

Erreicht bis: kontinuierlich

Maßnahmen und Status 2022
Weiterhin konsequente Anwendung der internen Nestlé Richtlinien zur Kommunikation gegenüber Kindern sowie der Selbstverpflichtung auf europäischer Ebene (EU Pledge). Ankündigung, die Altersgrenze ab Juli 2023 auf 16 Jahre anzuheben

Für unsere Gemeinschaften

Verantwortungsvolle Beschaffung unserer Rohstoffe und Achtung der Menschenrechte in unseren Lieferketten
Nestle Colombia

Unsere Verpflichtungen:

Ziele

1. Transparente Lieferketten und Compliance mit den Responsible Sourcing Standard Programmen bei den strategisch wichtigsten Rohstoffen1
 

1 Diese 14 landwirtschaftlichen Rohstoffe machen 95% unseres globalen jährlichen Beschaffungsvolumens aus: Kaffee, Kakao, Milch und Milchprodukte, Zucker, Getreide, Haselnüsse, Palmöl, Zellstoff und Papier, Soja, Gemüse, Gewürze, Kokosnuss, Fisch und Meeresfrüchte sowie Fleisch, Geflügel und Eier.

Erreicht bis: 2030

Maßnahmen und Status 2022

  • Durchführung von Projekten zum Schutz von Naturkapital, verantwortungsvollen Umgang mit Wasser und zur Bewältigung der Folgen des Klimawandels im Anbau von Rohstoffen
  • Umsetzung und Ausweitung des Responsible Sourcing Programms für die vorgelagerte Lieferkette von 14 Risikorohstoffen
  • Umsetzung von regionalen Projekten mit dem Schwerpunkt Biodiversität mit Tomatenlieferant:innen in Italien und Spanien, Zwiebellieferant:innen in Frankreich und Lieferant:innen für Karotten und Lauch in Deutschland
     

2. Beschaffung von nachhaltig zertifiziertem Palmöl

Erreicht bis: kontinuierlich

Maßnahmen und Status 2022
100 % RSPO segregiertes zertifiziertes Palmöl aus transparenten Lieferketten bis in den Anbau
 

3. Umsetzung des Nescafé Plan

Erreicht bis: 2025

Maßnahmen und Status 2022
100 % des im NESCAFÉ Dolce Gusto Werk Schwerin produzierten Kaffees sind verantwortungsvoll beschafft, mehr als die Hälfte hiervon ist 4C verifiziert
 

4. Umsetzung des Nestlé Cocoa Plan

Erreicht bis: kontinuierlich

Maßnahmen und Status 2022
100 % des im Chocoladenwerk Hamburg eingesetzten Kakaos stammen aus dem Nestlé Cocoa Plan und sind Rainforest Alliance zertifiziert
 

5. Einhaltung unserer Umwelt- und Sozialstandards gemäß Responsible Sourcing Standard bei unseren direkten Lieferant:innen
 

Maßnahmen und Status 2022
Kontinuierlich Maßnahmen: Fortsetzung der Überprüfung von direkten Lieferant:innen durch SMETA-Audits und EcoVadis-Assessments

6. Der von Nestlé Wagner bezogene Fisch wird verantwortungsvoll beschafft

Erreicht bis: kontinuierlich

Maßnahmen und Status 2022
2022: Steigerung von 96,7 % auf 99,99 %

Ziele

1. Veröffentlichung von globalen Aktionsplänen für unsere zehn weltweit wichtigsten menschenrechtlichen Handlungsfelder (2022) und Berichterstattung über unsere Fortschritte bei deren Umsetzung (2025)

Erreicht bis: 2022/2025

Maßnahmen und Status 2022
In Deutschland 2022:

  • Unterstützung des globalen Pilotprojekts „Household Income Accelerator“ im Kakaoanbau, das 2022 als „Income Accelerator Program“ weiter ausgerollt wurde
  • Branchen- und Stakeholderdialoge zum geplanten deutschen Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz
  • Aktionspläne 2022 veröffentlicht

Ziele

1. Alle Nestlé-Lebensmittel in Europa, die Masthühner als Zutat verwenden, entsprechen der Europäischen Masthuhn-Verordnung

Erreicht bis: 2026

Maßnahmen und Status 2022
In Deutschland 2022: Freilandeier von Legehennen mit Aufzucht der männlichen Küken bei Produkten der Marke THOMY

Ziele

1. Freistellung von Mitarbeiter:innen für ehrenamtliches Engagement bei der Frankfurter Tafel an drei Tagen im Jahr im Aktionszeitraum.

Erreicht bis: kontinuierlich

Maßnahmen und Status 2022
Freistellung von Mitarbeiter:innen zur Unterstützung der Tafelausgaben in Frankfurt in den Wintermonaten. Rund 200 Mitarbeiter:innen haben sich freiwillig engagiert.

Für unseren Planeten

Mehr Klima- und Umweltschutz, verantwortungsvoller Einsatz natürlicher Ressourcen und bessere Verpackungen
Regeneration in Action

Unsere Verpflichtungen:

1. Senkung der globalen CO2-Emissionen im Vergleich zu 2018 um 20 % bis 2025, um 50 % bis 2030 und auf netto null bis 2050

Erreicht bis: 2025/2030/2050

Maßnahmen und Status 2022
In Deutschland 2022:

  • Implementierung und Steuerung konkreter Projekte zur Reduktion und Speicherung von Treibhausgasen
  • Fortführung des Pilotprojekts „Klima-Milchfarm“ für einen emissionsarmen Milchviehbetrieb der Hochwald Milch Genossenschaft sowie Ausweitung des Projekts auf zwei weitere Höfe der Bayerischen Milchindustrie


2. Vermeidung von Entwaldung für den Anbau von Palmöl

Erreicht bis: kontinuierlich

Maßnahmen und Status 2022
100 % RSPO segregiertes zertifiziertes Palmöl aus transparenten Lieferketten bis in den Anbau

3. Entwaldungsfreie Lieferketten für Kaffee und Kakao

Erreicht bis: 2025

Maßnahmen und Status 2022

  • 100 % des im Chocoladenwerk Hamburg eingesetzten Kakaos stammen aus dem Nestlé Cocoa Plan und sind Rainforest Alliance zertifiziert  
  • 100 % des im NESCAFÉ Dolce Gusto Werk Schwerin produzierten Kaffees sind verantwortungsvoll beschafft, mehr als die Hälfte hiervon ist 4C verifiziert1


4. Beschaffung von 20 % unserer wichtigsten globalen Rohstoffe durch Methoden der regenerativen Landwirtschaft

Erreicht bis: 2025

Maßnahmen und Status 2022
Fokus für Nestlé Deutschland: Biodiversität und Bodengesundheit

  • Engagement im Verein „Food for Biodiversity“, der sich für einheitliche Biodiversitätsstandards in der Lebensmittelbranche einsetzt
  • Im Rahmen des EU-geförderten Projekts „Insect Responsible Sourcing Regions“ Unterstützung ausgewählter Weizen- und Kräuterlieferant:innen
     

5. 100 % Strom aus erneuerbaren Quellen an unseren Standorten in Deutschland

Erreicht bis: 2025

Maßnahmen und Status 2022
63 % Strom aus erneuerbaren Quellen2

6. Vermeidung von Lebensmittelabfällen in der Produktion von Nestlé Deutschland

Erreicht bis: kontinuierlich

Maßnahmen und Status 2022
Keine Abfälle zur Entsorgung

1. Weltweit 95 % wiederverwendbare oder recyclinggerecht gestaltete Kunststoffverpackungen (100 % schnellstmöglich)

Erreicht bis: 2025

Maßnahmen und Status 2022

  • 97 % des eingesetzten Verpackungsmaterials ist recyclingfähig oder wiederverwendbar
  • 72 % der eingesetzten Kunststoffverpackungen sind wiederverwendbar oder recyclinggerecht gestaltet
  • Über 200 Produkte auf recyclinggerechte Verpackungen umgestellt
  • Umstellung der MAGGI Verbundfolien für Suppen und Soßen auf recyclingfähige Monofolien
  • Purina: Umstellung der Portionsbeutel mehrerer Produktreihen sowie mehrerer Verpackungsformate von Produkten für Trockennahrung auf recyclingfähige Monofolien 
  • Sortierbarkeit- und Recyclingfähigkeit der Kunststoffflaschen für flüssige Säuglingsnahrung (200ml) und Trinknahrung durch Umstellung der Etikettierung gewährleistet
     

2. Reduzierung des Einsatzes von Neukunststoffen um ein Drittel

Erreicht bis: 2025

Maßnahmen und Status 2022

  • Einführung eines Nachfüllbeutels für NESCAFÉ Gold, Kunststoffeinsparung von nahezu 60 % (Referenz: Deckel des 200- g-Glases)
  • Eliminierung der Schrumpffolie für die Transportsicherung von flüssiger Säuglingsnahrung in Getränkekartons
     

3. Bessere Verbraucherinformation zum Recycling

Erreicht bis: kontinuierlich

Maßnahmen und Status 2022

  • Verbraucher:innenaufklärungskampagne von NESCAFÉ Dolce Gusto, um das Recycling zu fördern
  • Vierte Durchführung eines Clean-up Days unter Teilnahme der Standorte in Frankfurt, Biessenhofen und Nonnweiler.
     

4. Beitrag zur Weiterentwicklung der Recycling-Infrastruktur

Erreicht bis: kontinuierlich

Maßnahmen und Status 2022

  • Roll-out der Schrumpffolie mit 50 % Rezyklatanteil, davon 10 % recyceltes LDPE aus dem Gelben Sack, in den Werken Singen und Neuss
  • Mitglied des Führungsteams des Projekts „Holy Grail 2.0“
  • Mitglied der Flexible Packaging Initiative sowie Beteiligung an dem europäischen Konsortium CEFLEX zur Erhöhung der Recylingraten von flexiblen Kunststoffverpackungen

KPIs (Key Performance Indicators)

2020

2021

2022

FÜR EINZELNE UND FAMILIEN
 

Umsatzanteil der kulinarischen Produkte, die unserem „Kitchen Cupboard“-Prinzip entsprechen (kürzere und verständlichere Zutatenlisten)1

51

54

70

Umsatzanteil der Produkte im Geltungsbereich, bei denen Nutri-Score umgesetzt ist (in %) 2

23

87

100

Nestlé Ernährungsstudio: Zugriffe (in Mio.)

5,1

4,1

1,53

FÜR UNSERE GEMEINSCHAFTEN
 

Anteil von verifiziertem Kaffee im NESCAFÉ Dolce Gusto Werk Schwerin (in %) 4

88

94

100

Anteil von zertifiziertem (Rainforest Alliance Certified) Kakao aus dem Cocoa Plan am Kakaobedarf des Chocoladenwerks Hamburg (in %)

100

100

100

Anteil von zertifiziertem (RSPO) Palmöl aus transparenten Lieferketten bis in den Anbau (in %)

100

100

100

Fisch: Anteil von zertifiziertem (MSC oder ASC) Fisch für Wagner (in %)

37

96,7

99,9

Personalbestand (Gesamtzahl der Mitarbeiter:innen)

8.606

8.333

8.071

Frauen in Führungspositionen (in %)

29,8

31,7

33,2

Nach OHSAS 18001 und CARE-Audits zertifizierte Standorte (in % aller Produktionsstandorte und eigener Distributionszentren)

100

100

100

FÜR UNSEREN PLANETEN 5 und 6
 

Energie und Ressourceneffizienz in der Produktion

Wasser (Gesamtwasserentnahme in Mio. m3)

1,78

1,74

1,95

Spezifischer Wasserverbrauch (in m3 pro Tonne Produkt)

4,16

4,20

5,16

Entwicklung des spezifischen Wasserverbrauchs kumuliert (in %)

-46,28

-45,75

-22

Entwicklung des spezifischen Wasserverbrauchs gegenüber Vorjahr (in %)

-6,84

1,06

12,25

Energie (Gesamtenergieaufwand in Terrajoule)

1.422

1.413

1.300

Spezifischer Energieverbrauch (in Gigajoule pro Tonne Produkt)

3,31

3,41

3,44

Entwicklung des spezifischen Energieverbrauchs kumuliert (in %)

-17,5

-14,87

N.A. 7

Entwicklung des spezifischen Energieverbrauchs gegenüber Vorjahr (in %)

-10,3

2,93

0,16

Anteil des Strombezugs aus erneuerbaren Quellen (in %)

41,1

54

638

Treibhausgas (Klimaemissionen direkt in Tonnen CO2-Äquivalente)

45.568

45.875

60.9009

Klimaemissionen indirekt (in Tonnen CO2-Äquivalente)

0

0

0

Spezifische Klimaemissionen (in Tonnen CO2-Äquivalente pro Tonne Produkt)

0,106

0,111

0,161

Entwicklung des CO2e-Ausstoßes kumuliert (in %)

-68,3

-69,38

N.A.7

Entwicklung des spezifischen CO2-Ausstoßes gegenüber Vorjahr (in %)

-9,4

4,33

2,45

Abwasseraufbereitung und –einleitung

Gesamte Abwassereinleitung in die Umwelt (in 1.000 m³)

1.092

1.573

1.700

1 Gilt nur für Produkte der Marken MAGGI, THOMY, Original Wagner und Garden Gourmet.
2 Produkte von Marken der vollständig von Nestlé betriebenen Geschäftsbereiche sowie Frühstücksprodukte von Cereal Partners Worldwide, dem Gemeinschaftsunternehmen von Nestlé und General Mills. Einzelne Produktkategorien sind ausgenommen, u. a. Säuglingsnahrung, Produkte der klinischen Ernährung oder purer Kaffee.
3Aufgrund des Relaunchs des Nestlé Ernährungsstudios nur eingeschränkt mit den Vorjahren vergleichbar.
4Mehr als die Hälfte des Volumens verifiziert nach 4C-Standard. Das verbleibende Volumen nach anderen Standards wie Rainforest Alliance oder Fairtrade bzw. Unternehmensprogrammen wie Starbucks C.A.F.E. Practices oder Nespresso AAA.
5Die Werte sind aufgrund von Veränderungen in Werksstruktur bzw. Berichtsrahmen nur eingeschränkt mit den Vorjahren vergleichbar. Starke Volumenschwankungen bedingt durch die Corona-Pandemie.
6Kumulierte Werte beziehen sich auf das Basisjahr 2010.
7 Aufgrund einer Umstellung der Berechnungsgrundlage ist keine Angabe möglich.
8Mit Power Purchase Agreement (PPA) bezogener Grünstrom, der übrige Strombedarf wird über Herkunftsnachweise gedeckt.
9Erhöhung entsprechend dem Greenhouse Gas Protokoll: Bei Nutzung von Abwärme eines Dritten muss nun auch dessen CO2e-Ausstoß angerechnet werden (betrifft das Werk Singen).