Ernährungswissen aufbauen, teilen und anwenden

 

Unsere Wissenschaftler erforschen den Zusammenhang von Ernährung und Gesundheit quer durch alle Generationen. Ihr ganzheitlicher Ansatz reicht von der Gesundheit von Mutter und Kind bis zum gesunden Altern. Im Mittelpunkt stehen Ernährung und körperliche Bewegung und deren positive Wirkung auf den Stoffwechsel. Die dabei gewonnenen Erkenntnisse fliessen in die Verbesserung unserer Nahrungsmittel und Getränke ein. Mit der Feeding Infants and Toddlers Study (FITS) und der Kids Nutrition and Health Study (KNHS) erforschen wir auch weiterhin die Ernährungsgewohnheiten von Säuglingen und Kindern. Laut Ergebnissen der FITS in den USA essen 30% aller älteren Säuglinge und Kleinkinder kein oder nur wenig Gemüse am Tag. 2017 haben wir anhand unserer Forschungsergebnisse Gerber Grabbers Strong Veggies Squeezable Puree lanciert. Dieser nährstoffreiche Snack liefert eine Portion Gemüse (als Hauptzutat) und eine Dreiviertelportion Früchte.


Biomedizinisches Wissen

Nestlé Health Science (NHSc) treibt die therapeutische Rolle der Ernährung voran. Unsere Ernährungstherapien basieren auf solider wissenschaftlicher Forschung und einem tiefen Verständnis von Konsumenten und Gesundheitsdienstleistern.

 

 

 

Biomedizinisches Wissen

Unsere Ziele

Bis 2020:Entwicklung neuer interventioneller Ernährungslösungen auf Basis von Studien und diagnostischem Profiling. Der Fokus der Programme liegt auf dem Stoffwechsel, der Magen-Darm-, Gehirn- und Hautgesundheit, dem gesunden Altern und Haustieren.

Bis 2020:Entwicklung des digitalen Ernährungsprofilings (zur Berechnung der Nährstoffaufnahme und Abgabe von Empfehlungen für eine ausgewogene Ernährung) zu einem umfassenden Tool, das Einzelpersonen und Familien hilft, ein glücklicheres und gesünderes Leben zu führen.

Mehr Wissen über Ernährung

Nahrungsmittel haben unseres Erachtens den größten Einfluss auf unsere Gesundheit. Deshalb wollen wir weitere Erkenntnisse über Nahrungsaufnahme, Lebensstil und Gesundheitszustand von Säuglingen, Kindern und älteren Erwachsenen gewinnen. Die Ergebnisse unserer Forschungsprojekte fließen in unsere Produktentwicklung, Konsumentenkommunikation und Schulungsprogramme ein und bilden die Basis für den Dialog mit wissenschaftlichen und medizinischen Gemeinschaften.

Unsere Ziele

Bis 2020:Aufbau von Wissen über die Beziehung zwischen Ernährung oder Lebensstil und Biomarkern für die Gesundheit von Müttern und Kindern über die Zusammenarbeit mit EpiGen.

Bis 2020:Erweiterung des Wissens über Nahrungsaufnahme, Essverhalten und Lebensstil von Säuglingen und Kindern.

Bis 2020:Vertiefung des Verständnisses von Nahrungsaufnahme, Präferenzen und Lebensstil mit fortschreitendem Alter.