Sort results by
Sort results by

Unsere Schokoladen- und Süßwarenmarken

Für den süßen Hunger zwischendurch

1904 verkauften wir zum ersten Mal Schokolade. Doch das war nicht das erste Mal, dass das Kakaoprodukt eine Rolle bei uns spielte.

Bereits 1875 lieferte unser Gründer Henri Nestlé höchstpersönlich konzentrierte Milch für Milchschokolade. Der Empfänger? Henris Nachbar Daniel Peter aus Vevey. Das Produkt? Die erste Milchschokolade der Welt. Einige Jahre später, 1929 um genau so sein, fusionierte Peter, Cailler, Kohler (Chocolats Suisses S.A.) mit der Nestlé Gruppe und wurde zu einem der größten Schokoladenhersteller der Welt.

Seitdem erfreuen wir Menschen auf der ganzen Welt mit unserem Schokoladensortiment, zu dem heute so bekannte Marken wie KITKAT und SMARTIES gehören.

cocoa-plan-farmers-half1_0.jpg

Nachhaltiger Kakao

Um gute Schokolade herzustellen, braucht es guten Kakao. Aber das Leben kann für Kakaofarmer:innen schwierig sein.

Deshalb haben wir den Nestlé Cocoa Plan entwickelt. Er verfolgt ein Ziel und basiert auf drei Säulen: bessere Landwirtschaft, besseres Leben und besseren Kakao. Einerseits schulen wir dabei Landwirt:innen ihre Anbaumethoden zu verbessern. Anderseits entwickeln wir Pflanzen, die den Ertrag steigern und Krankheiten reduzieren. Bis 2025 sollen weltweit 100 Prozent unseres Kakaos aus dem Cocoa Plan kommen. In Deutschland haben wir dieses Ziel schon erreicht.

Mit unserer neusten Initiative ein existenzsicherndes Einkommen, dem Income Accelerator Program, tragen wir außerdem dazu bei, die Lebensbedingungen von Kakaofamilien noch weiter zu verbessern. Wie der Name schon sagt: Wir wollen das Einkommen der Farmer:innen steigern, indem wir ihnen ein zusätzliches Entgelt zahlen. Sie erhalten es aber nicht nur für die Menge und Qualität ihrer Kakaobohnen, sondern auch für Aktivitäten, die gut für die Umwelt und die Gemeinschaft sind.

Im Jahr 2022 wird das Living Income Accelerator Program 10.000 Familien an der Elfenbeinküste umfassen, bevor wir es 2024 auf Ghana ausweiten. Bis 2030 werden wir jede Kakaobauernfamilie in unserer weltweiten Kakaolieferkette einbeziehen.

Nachhaltige Verpackung

Wir machen Schokoladen für die Zukunft.

SMARTIES in Papier? Seit Januar 2021 ist das weltweiter Standard! So machen wir Schluss mit Plastik-Deckeln und Co. Allein in Deutschland sparen wir dadurch bei der Produktion von Rollen, Tüten und Schächtelchen jährlich mehr als 191 Tonnen Plastik ein. Das ist Teil einer größeren Geschichte: Bis 2025 haben wir uns verpflichtet, dass unsere Verpackungen recycelbar oder wiederverwendbar sind.

Und KITKAT will bis 2025 sogar klimaneutral werden.

smarties-sustainable-wide