Nestlé Ernährungsstudie 2019

Niemand sitzt im Esszimmer und die Küche bleibt kalt? Die Nestlé Studie „So is(s)t Deutschland 2019“ zeigt: Das Ernährungsverhalten der Menschen in Deutschland hat sich in den letzten zehn Jahren stark verändert. Deutschland is(s)t immer geteilter. Viele sind hin- und hergerissen zwischen Anspruch und Alltagsstress. Männer essen anders als Frauen und zwischen den sozialen Schichten öffnet sich eine immer größere Schere.

Lesen Sie hier den Artikel
Ambitioniert: Ernährung mit Ziel

Die Leistungsgesellschaft macht auch vor der Ernährung keinen Halt. Fitter, schöner, leistungsfähiger – immer mehr Menschen wollen ambitionierte Ziele erreichen.

Frau vs. Mann: der ewige Gegensatz

Frauen greifen angeblich zum Salat, Männer zum Steak. Die Nestlé Studie fand heraus: das sind nicht nur Klischees. Wie unterscheidet sich das Ernährungsverhalten der Geschlechter?

Digitale Ernährungsmythen im Check

Lebensmittel online bestellen? Von wegen! Liefer-Apps, Smartphone, Social Media und Co. – die Nestlé Studie durchleuchtet fünf Mythen der Digitalisierung.

Generation Z: Essen nach dem Lustprinzip

Jugendliche essen impulsiv und gedankenlos? Stimmt. Aber die Nestlé Studie zeigt auch, dass hinter dem Ernährungsverhalten der Generation Z noch mehr steckt.

Ernährungserziehung: Elternsache?

Freunde, Schule, Internet: Jugendliche sind vielen Einflüssen ausgesetzt. Die Nestlé Studie zeigt, wie aber besonders Mütter das Essverhalten ihrer Kinder beeinflussen.

Machen Sie den Ernährungstypen-Test

„Sorgloser Sattesser" oder doch „Gesundheitsidealist"? Mit diesem Test können Sie herausfinden, welchen Stellenwert Ernährung für Sie hat. 

Die Ernährungstypen im Überblick

Zentrales Element und ein wesentlicher Motor der Studie „So is(s)t Deutschland“ 2019 sind wieder die sieben Ernährungstypen.