Sort results by
Sort results by

Alles, was wir essen und trinken, beeinflusst unser Wohlbefinden, unsere Gesundheit und auch die Gesundheit unseres Planeten. Burger werden heute aus Sojaprotein hergestellt, Meeresfrüchte enthalten Erbsenprotein und auch pflanzliche Getränke zum Beispiel aus gelben Erbsen, Mandel oder Hafer können deine Tasse Kaffee oder dein Müsli verfeinern. Daher gibt es viele Antworten auf die Frage, wie eine nachhaltige Ernährung aussehen kann – aber alle haben eine gemeinsame Basis.

 

Kurz gesagt: Eine nachhaltige Ernährung ist alles, was gut für unser Wohlbefinden ist und unseren Planeten schützt, sodass auch zukünftige Generationen das Leben so genießen können, wie wir es heute tun.
Dies ist eine Bewegung, die über jeden von uns hinausgeht. Wir können alle einen Beitrag leisten, denn dieses Thema geht uns alle gemeinsam an: Wie können wir es also schaffen, mit kleinen Ideen und einfachen Veränderungen auf unserem täglichen Speiseplan die Welt zu einem besseren Ort zu machen?

Unsere Tipps für dich
Greife öfter zu pflanzenbasierten Speisen.

Greife öfter zu pflanzenbasierten Speisen

Weil eine pflanzliche Ernährung nicht nur gut schmeckt, sondern auch gut für unseren Planeten ist. Probiere daher doch mal öfter pflanzliche Lebensmittel und serviere beim nächsten BBQ einfach mal den Sensational Burger oder die Sensational Bratwurst von Garden Gourmet.

Nutze öfter pflanzliche Alternativen.

Nutze öfter pflanzliche Alternativen

Cappuccino und Müsli ohne Milch? Kein Problem. Soja-, Reis- oder auch Hafermilch bieten dir eine leckere Alternative. Für deinen persönlichen Flat White Kaffeemoment eignen sich die Kaffeekapseln mit Pflanzenmilch von Nescafé Dolce Gusto mit Nutri-Score C.

Wähle verantwortungsvoll beschafften Fisch – oder pflanzliche Alternativen.

Wähle verantwortungsvoll beschafften Fisch – oder pflanzliche Alternativen

Unser Thun-Visch sieht aus wie Fisch, schmeckt wie Fisch, ist aber keiner! Und so verwandelt unser veganer Thun-Visch von Garden Gourmet mit Nutri-Score B Salate, Wraps oder Poke Bowls in rein pflanzliche Mahlzeiten, die fantastisch schmecken.

  • Nimm 5 am Tag. Iss mehr Obst und Gemüse.
  • Ernähre dich mit vielen Hülsenfrüchten, Vollkornprodukten, Nüssen und hochwertigem Pflanzenöl.
  • Bevorzuge - wenn möglich - lokale und regionale Produkte.
  • Kauf und iss nur so viel, wie du brauchst.
  • Halte Ausschau nach recycelbaren Verpackungen, vermeide unnötigen Verpackungsmüll
Probier’s doch mal vegan.

Probier’s doch mal vegan

Zum Beispiel im Januar. Der Veganuary motiviert Millionen von Menschen weltweit, einen Monat lang vegan zu leben. Auch darüber hinaus lohnt es sich vegane Produkte auszuprobieren. Denn jeder kleine Schritt kann etwas bewirken.

Verschwende keine Lebensmittel.

Verschwende keine Lebensmittel

Zu viel eingekauft oder Mittags zu viel gekocht? Essen kann schnell zu Abfall werden. In Deutschland sind es jährlich rund 12 Mio. Tonnen. Und das nicht nur zuhause. Kreative Ideen für übrig gebliebene Lebensmittel findest du hier.

5 klimafreundlichere Alternativen.

5 klimafreundlichere Alternativen

Die Nestlé Studie 2021 zeigt, dass die Menschen in Deutschland gerne etwas zum Klimaschutz beitragen und es ihnen ein gutes Gefühl gibt. Dir geht das auch so? Mit diesen Tipps kannst du deinen eigenen und individuellen Beitrag zum Klimaschutz leisten.

Icon

Food for Thought:
Nutze unsere Tipps doch einfach mal für dein nächstes Essen mit der Familie oder Freund:innen. Vielleicht teilst du sie auch mit ihnen?

Food for Thought

Eine nachhaltige Ernährung ist ganz schnell in deinen Alltag eingebaut. Denn es geht nicht darum, immer alles richtig und perfekt zu machen, sondern mit kleinen Beiträgen am Ende gemeinsam Großes zu bewirken. Hier findest du weitere einfache Ideen.