Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.

Warum sich Nestlé für die Nährwertkennzeichnung Nutri-Score einsetzt

Um unseren Verbrauchern die bestmögliche Orientierung auf Lebensmittelverpackungen zu bieten, haben wir uns bereits im Juni 2019 für Nutri-Score als europaweite Nährwertkennzeichnung für Lebensmittel und Getränke ausgesprochen. Im April 2020 haben wir zudem gemeinsam mit anderen die Verpflichtung des Systems eingefordert. 

Denn im Rahmen unserer Unternehmensziele haben wir uns dazu verpflichtet, Menschen dabei zu unterstützen, ein gesünderes Leben zu führen. Laut der Nestlé-Studie ‚So is(s)t Deutschland 2019‘ fühlt sich aber rund ein Drittel der Deutschen durch die Informationsfülle im Bereich Ernährung und Lebensmittel überfordert. Auch die vielen, kleinteiligen Informationen auf den Verpackungen von Lebensmitteln sind beim Einkauf für viele Menschen auf die Schnelle nur schwer zu erfassen. Dies gilt insbesondere für die Nährwerte von Produkten sowie deren Bedeutung für die eigene Ernährungsweise.

Verbraucher wünschen sich die Einführung von Nutri-Score

Studien haben bereits mehrfach bestätigt, dass Nutri-Score leicht lesbar, verständlich und informativ ist. Zudem kommt Nutri-Score bei den Verbrauchern gut an. Eine vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft durchgeführte Befragung verglich insgesamt vier verschiedene Kennzeichnungssysteme miteinander. Nutri-Score wurde dabei von den 1.600 Teilnehmern mit eindeutigem Ergebnis auf Platz 1 gewählt. Außerdem bestätigte die Studie, dass sich die Mehrheit der Deutschen Nutri-Score als Kennzeichnungssystem für Lebensmittel wünscht.

Nestlé ist für eine europaweit verpflichtende Einführung des Nutri-Scores

Derzeit wird der Nutri-Score nur auf freiwilliger Basis umgesetzt. Doch das möchten wir ändern. 
Wir setzen uns dafür ein, den Nutri-Score in der gesamten Europäischen Union als einheitliche Nährwertkennzeichnung für die Verpackungsvorderseite verpflichtend einzuführen. Dazu haben wir uns mit mehr als 30 Wissenschaftlern, Parlamentariern und Verbraucherorganisationen sowie weiteren Unternehmen wie Danone, Rewe, Lidl und Kaufland zusammengeschlossen. In einem gemeinsamen Brief haben wir unsere Forderung am 28. April 2020 an die EU-Kommissarin Stella Kyriakides gerichtet.

"Der Nutri-Score unterstützt die Menschen bei der Entscheidung für eine gesündere Ernährung. Für uns ist er Ansporn, unsere Produkte weiter zu überarbeiten und zu verbessern. Wir laden die gesamte Branche ein, sich daran zu beteiligen.“
Marco Settembri, Nestlé-CEO für die Zone Europa, Naher Osten und Nordafrika

Wann wird Nutri-Score von Nestlé in Deutschland umgesetzt?

Marco Boersch
Wir werden mit der Umsetzung des Nutri-Score Systems so schnell wie möglich beginnen, um auch Verbraucher in Deutschland bestmöglich bei einer bewussten Produktauswahl zu unterstützen.
Marc Boersch, Vorstandsvorsitzender Nestlé Deutschland

Und mittlerweile haben wir bereits begonnen. Das Nährwertkennzeichnungssystem Nutri-Score ist seit Februar 2020 auf einigen Vorderseiten unserer Produktverpackungen in Deutschland, Österreich, Belgien, Frankreich und der Schweiz zu finden. Doch dabei soll es nicht bleiben. Über einen Zeitraum von zwei Jahren werden wir Nutri-Score bei allen Marken einführen, die vollständig zum Unternehmen gehören. Bei den Frühstücksprodukten von Cereal Partners Worldwide, dem Gemeinschaftsunternehmen von Nestlé und General Mills, haben wir bereits mit der Kennzeichnung einiger Produkte gestartet. Insgesamt werden in den oben genannten Ländern mehr als 5.000 Produkte die Nutri-Score-Kennzeichnung tragen.

Marken von Produktbereichen, die in Österreich, Belgien, Frankreich, Deutschland und der Schweiz vollständig zu Nestlé gehören:

  • Süßwaren und Schokolade: KitKat, Lion, Nestlé Dessert, Galak, Nestlé les recettes de l'atelier, Menier, YES!, Cailler, Smarties, Choco Crossies, Choclait Chips
  • Kaffee: Nescafé, Nescafé Dolce Gusto, Nestlé Ricoré
  • Molkerei: Nesquik
  • Food: Herta, Buitoni, Thomy, Leisi, Wagner, Garten Gourmet, Maggi
  • Nestlé Waters: Marken für Quell- und Mineralwasserprodukte

Marken von Cereal Partners Worldwide in Österreich, Belgien, Frankreich, Deutschland und der Schweiz:

  • NAT, CHOCAPIC, NESQUIK, CHEERIOS, FITNESS, LION, CINI-MINIS, GOLDEN GRAHAM, GOLDEN MINIS, COOKIE CRISP, CLUSTERS, CRUNCH, CHOKELLA, GO FREE

Nach Pizzen von Nestlé Wagner und Cerealien von Cereal Partners tragen seit April auch die Maggi „Guten Appetit“ Suppen das farbige Logo auf der Vorderseite. Im Laufe des Jahres folgen weitere Nestlé Produkte, darunter neben Nestlé Wagner, Cereal Partners und Maggi auch Marken wie Garden Gourmet und Nescafé.

Nutri Score Timeline

 

Mehr zum Thema