Rett ich!

Eigentlich müsste die Sache klar sein: Lebensmittel sind zum Essen oder Trinken da. Doch stattdessen landen unverbrauchte Reste oder ganze Produkte häufig im Müll. Diese Lebensmittelverschwendung (auch Food Waste genannt) ist ein echtes Problem. Jährlich werden in Deutschland rund 12 Mio. Tonnen Lebensmittel weggeschmissen – das entspricht umgerechnet etwa 2 Mio. Elefanten, 900 Tausend Reisebussen oder 60.000 Einfamilienhäusern. Pro Kopf kommt damit jede:r Deutsche auf 75 Kilogramm im Jahr – Das ist zu viel, finden wir!

KIM hilft

Sie haben noch eine Gurke, ein Stück Putenbrust und zwei Handvoll Reis übrig - und hätten gerne kreative Tipps für ein tolles Gericht daraus? Maggis Chatbot KIM hilft gerne weiter!
Rezept finden
KIM hilft

So vermeiden wir Lebensmittelreste

Zu viel eingekauft? Mittags zu viel gekocht? Essen kann schnell zu Abfall werden - und das nicht nur zuhause. Auch bei der Herstellung können Reste entstehen. Was wir dagegen tun erfährst Du hier. 
No Food Waste
No Food Waste

Planbar statt planlos einkaufen

Für unsere Klimastudie haben wir die Menschen in Deutschland befragt, wie sie im Alltag mit ihren Lebensmitteln umgehen. Die positiven Nachrichten: 91 Prozent prüfen bei überschrittenem Mindesthaltbarkeitsdatum, ob ein Produkt noch genießbar ist, bevor sie es wegwerfen. Außerdem sind sich 63 Prozent bewusst, dass weniger Lebensmittelverschwendung nötig ist, um den Klimawandel zu bekämpfen! Ähnlich sieht das auch die Expertin Prof. Dr. Estelle Herlyn vom KCN Kompetenz Centrum für nachhaltige Entwicklung in Düsseldorf: „Es sind die Verbraucher:innen, die mit einem bewussten Einkauf vieles steuern können.“

Ein weniger eindeutiges Bild zeigt sich beim Einkaufsverhalten. Nur etwa ein Drittel überlegt sich vor dem Einkaufen, was in den nächsten Tagen auf den Tisch kommt und kauft genau danach ein. Mehr als die Hälfte lässt sich hingegen auch ab und zu mal im Laden inspirieren. Das ist natürlich okay! Wie Du im Alltag trotzdem darauf achten kannst, Lebensmittelverschwendung zu vermeiden, zeigen wir Dir mit unseren 10 einfachen Tipps.

Frisch und vielseitig – Auch für Klimabewusste wichtig

Es ist schon kurz vor Ladenschluss und immer noch gibt es eine riesige Auswahl an frischem Obst und Gemüse. Das findest Du gut? Dann geht es Dir wie vielen der Befragten – genau genommen fast der Hälfte der Befragten unserer Nestlé Studie 2021. Ähnlich hoch ist die Zahl derjenigen, die aus Klimaschutzgründen so gut wie keine Lebensmittel wegwerfen möchten. Das zeigt, dass ein großer Teil der Menschen in Deutschland großen Wert auf Qualität und Optik bei Lebensmitteln legt. Leider kann auch das Food Waste zur Folge haben, da Supermärkte Lebensmittel mit kleinen Mängeln häufig aussortieren. Wenn wir also das nächste Mal in der Frischeabteilung stehen, sollten wir uns fragen: Ist diese Banane wirklich schlecht, nur weil sie bereits ein paar schwarze Pünktchen aufweist?

Wie wir von Nestlé Lebensmittelverschwendung vermeiden

Jede:r kann und sollte einen Beitrag leisten, um Lebensmittelverschwendung zu vermeiden. Auch wir machen mit.

Zum Beispiel findest Du bei uns Tipps, wie wir uns gemeinsam gegen Food Waste einsetzen. Dabei helfen zum Beispiel Rezepte und Hinweise zur Lagerung von Lebensmitteln. So landet weniger im Müll und mehr auf dem Teller. Außerdem haben wir uns das Ziel gesetzt, dass bis Ende 2020 in keinem unserer Werke der Welt mehr Lebensmittelreste ungenutzt bleiben.

Lebensmittelverschwendung vermeiden
Nestlé ist dabei!
Infografik Lebensmittelverschwendung

Mehr zu Food Waste

Weitere Informationen