Sort results by
Sort results by

Mission Klimamilch: Mit Kuh Berta auf dem Weg zur Grünen Null

Wie wird eine Milchfarm in sechs Schritten klimafreundlicher? Dies zeigt einfach erklärt eine neue Digitalkampagne von Nestlé Deutschland, bei der eine Kuh die Hauptrolle spielt.
Kuh Berta auf Mission Klimamilch
Zurück zu Pressemitteilungen
Frankfurt am Main,

Etwa 1,1 Kilogramm CO2e entstehen mit jedem Liter Milch, was nicht gerade klimafreundlich ist. In der Lieferkette von Nestlé trägt der Rohstoff Milch zu mehr als einem Drittel der weltweiten Treibhausgase bei. Doch wie lässt sich der Fußabdruck eines Milchviehbetriebsauf möglichst netto-null Emissionen reduzieren? Genau das herauszufinden ist das Ziel einer Klima-Milchfarm in Nordhessen, das sich Nestlé Deutschland gemeinsam mit der Molkerei Hochwald und der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen (HfWU) gesetzt hat. In den kommenden drei Jahren wird ein Team aus Wissenschaftlern, Landwirt:innen und Nachhaltigkeitsexpert:innen gemeinsam arbeiten und forschen, um den Fußabdruck des gesamten Milchviehbetriebs langfristig auf möglichst netto-null zu bringen.

Digitalkampagne auf YouTube und YOC

„Hallo, ich bin’s, Berta. Auf dem Hof von Mario Frese gebe ich Milch und setze dabei aber leider auch klimaschädliche Treibhausgase frei“, begrüßt Kuh Berta die Zuschauer:innen. Wie das Projekt „Klima-Milchfarm“ im Detail funktioniert, erklären neben Kuh Berta der Landwirt Mario Frese, die Experten der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen (HfWU) und Corinna Weinmiller, Nachhaltigkeitsmanagerin bei Nestlé Deutschland. Die insgesamt sechs Schwerpunktbereiche der Klima-Milchfarm an denen gearbeitet wird (Tierhaltung, Ackerbau, Ernährung, Gülle, Futteranbau und Energie), werden in der Video-Serie vorgestellt. Ergänzende Informationen gibt es auf der Webseite, die mit einem kurzen Teaser auf YouTube, über den Vermarkter YOC und organischen Posts auf Instagram beworben wird. Start der Digital-Kampagne ist Mitte Mai.

3D-Animationsstil und Berta, die Kuh

Das besondere an den Videos: die Perspektive. Kuh Berta nimmt die Zuschauer:innen mit auf ihren Hof und die „Mission Klimamilch“ und verknüpft die Herausforderungen des Projektes mit praktischen Lösungsansätzen. Die Videos erklären die komplexen wissenschaftlichen Ansätze einfach und spielerisch. Um die Veränderungen auf dem Hof in den kommenden Jahren zu veranschaulichen, verbinden die Videos Realbilder und Grafikanimation. Das auf dem Hof gedrehte Material zeigt die aktuelle Situation. Biogasanlage, weitere Hecken, Bäume und andere geplante Maßnahmen sind als 3D-animierte Grafiken in einem Low-Poly-Stil eingesetzt und setzen bildlich bewusst einen Kontrast. Mehr Transparenz und Verständlichkeit mit interaktiver Webseite Für Nestlé ist die Klima-Milchfarm eines von vielen konkreten Projekten für klimafreundlichere Rohstoffe und ein wichtiger Schritt, um ihre übergreifenden Klimaziele zu erreichen. Mit der Kampagne geht Nestlé einen weiteren Schritt in Sachen Transparenz und Verständlichkeit in der Kommunikation mit Verbraucher:innen. Diesem Ansatz folgt auch die Webseite von Nestlé Deutschland zum Klimaschutz: Sie macht erlebbar, wie Nestlé bis 2030 die Treibhausgasemissionen weltweit halbieren und bis 2050 die Grüne Null zu erreichen will. Eine interaktive, grafisch animierte Reise vom Feld bis auf den Teller verdeutlicht den Zusammenhang von Klima, Ernährung und den Projekten von Nestlé.


Pressekontakt

Sandra Sannert Nestlé Deutschland AG
Sandra Sannert
Tel.: (0 69) 6671 3795
E-Mail: [email protected]