Weniger Zucker, Salz und Fett

Unsere Verpflichtung: Weitere Reduzierung von Zucker, Natrium und gesättigten Fettsäuren

Wir reduzieren Salz, Zucker und Fett

 

Die Reduktion von Zucker, Natrium und gesättigten Fettsäuren in unseren Nahrungsmitteln und Getränken und die Entfernung aller Transfette aus teilgehärteten Ölen (PHO) stehen im Mittelpunkt unserer Verpflichtung, gesündere und schmackhaftere Optionen anzubieten. Durch die Verringerung der Konzentration dieser Nährstoffe mittels wissenschaftlich fundierter Renovation beugen wir gesundheitlichen Problemen und nicht übertragbaren Krankheiten vor.

Unsere Ziele für 2016

Bis 2016: Weitere Reduktion des Zuckergehalts um 10 % in Produkten, die die Kriterien der Nestlé Nutritional Foundation (NF) hinsichtlich Zucker nicht erfüllen, um auch bei schwerer veränderbaren Produkten unseres Portfolios kontinuierliche Verbesserungen zu erreichen.
Bis 2016: Weitere Reduktion des Natriumgehalts um 10 % in Produkten, die die NF-Kriterien hinsichtlich Natrium nicht erfüllen, um auch bei schwerer veränderbaren Produkten unseres Portfolios eine allmähliche Natriumreduktion zu erreichen.
Bis 2016: Weitere Reduktion gesättigter Fettsäuren um 10 % in Produkten, die die NF-Kriterien hinsichtlich gesättigter Fettsäuren nicht erfüllen.
Bis 2016: Entfernung von Transfetten aus PHO aus allen Produkten.

Unser bisheriger Fortschritt

  • Bis Ende 2016 haben wir die zugesetzte Zuckermenge um 39.000 Tonnen bzw. 8 % reduziert. Unsere diesbezüglichen Bemühungen werden über unsere neue Verpflichtung zur Zuckerreduktion fortgesetzt.
  • Wir haben auch den Salzgehalt unserer Produkte weiter reduziert, damit die Konsumenten den von der WHO empfohlenen Salzkonsum von bis zu 2 Gramm pro Tag einhalten können. Bis Ende 2016 haben wir den Natriumgehalt in unseren Produkten um 10,5 % verringert. Dies entspricht einer Gesamtreduktion um 2.700 Tonnen Salz. Damit haben wir unser Reduktionsziel von 10 % übertroffen. Wir werden unsere diesbezüglichen Bemühungen über unsere neue Verpflichtung zur Natriumreduktion jedoch fortsetzen.
  • Bis Ende 2016 haben wir den Gehalt an gesättigten Fettsäuren um 6,5 % bzw. 6200 Tonnen reduziert. Um die gesättigten Fettsäuren in unserem Produktportfolio zu reduzieren, sind neue Technologien, Stabilitätsstudien und Investitionen in Ausrüstung erforderlich. Während wir diese Aktivitäten abschließen, benötigen wir noch mehr Zeit, um unseren Konsumenten sowohl schmackhaftere als auch gesündere Produkte anzubieten. Daher haben wir die Frist für diese Verpflichtung verlängert. Mehr als 99,8 % der Fette und Öle, die wir ab 1. Januar 2017 in unseren Nahrungsmitteln und Getränken verwenden, enthalten keine Transfette aus PHO.

Unsere neuen Ziele werden uns helfen, den Gehalt an Zucker, Salz und gesättigten Fettsäuren in unseren Produkten bis 2020 weiter zu verringern.

Unsere Ziele bis 2020

Bis 2020: Reduktion des zugesetzten Zuckers in unseren Produkten um 5 %, damit Einzelne und Familien die weltweiten Empfehlungen einhalten können.
Bis 2020: Reduktion des zugesetzten Natriums in unseren Produkten um 10 %, damit Einzelne und Familien die weltweiten Empfehlungen einhalten können.
Bis 2020: Vollständige Erfüllung der 2014 eingegangenen Verpflichtung zur Reduktion der gesättigten Fettsäuren um 10 % in allen relevanten Produkten, die die NF-Kriterien hinsichtlich gesättigter Fettsäuren nicht erfüllen.