Sort results by
Sort results by

Volle Fahrt Richtung Zukunft

Wie unsere Marken immer neue Innovationen schaffen
Thun-Visch
Sich für eine klimaneutrale Zukunft fitmachen. Das ist eine ziemliche Herausforderung. Bei Nestlé gehen wir’s an. Mit Teamgeist und Mut für Veränderungen. Viele unserer Marken gehen diesen Weg bereits und zeigen, wie sie das Ziel „Mehr Nachhaltigkeit“ umsetzen.

Pflanzlicher Thun-Visch aus dem Glas? Pizza, die in der Herstellung auf null Emissionen kommt? Das hat früher niemand für möglich gehalten. Aber unsere Welt ändert sich rasant und auch eure Bedürfnisse als Kund:innen verändern sich jeden Tag. Eine Statista-Studie von 2021 zeigt, dass nachhaltiger Konsum für uns Deutsche immer bedeutender wird. Über 50 Prozent der Befragten war der Meinung, ihr Verhalten kann zur Lösung von Umweltproblemen beitragen. Und dafür seien sie bereit, auf bestimmte Produkte zu verzichten oder ihr Essverhalten zu ändern.

Auch wir bei Nestlé finden: Klimaschutz geht durch den Magen. Alle, die es ganz genau wissen wollen, können sich hier einen Überblick über unsere Nachhaltigkeitsziele verschaffen. Aber wie genau gehen unsere Marken das Thema Nachhaltigkeit an?

WAGNER, GARDEN GOURMET, LITTLE STEPS, PURINA

1 Statista. Nachhaltiger Konsum in Deutschland 2021 Report.

Klimaneutralität beschreibt das Gleichgewicht zwischen der Emission von Treibhausgasen und ihrer Umsetzung aus der Atmosphäre durch zum Beispiel Wälder oder Moore. Bei der Produktherstellung kann diese Klimaneutralität auf verschiedene Arten erreicht werden. Beispielsweise durch die Verringerung von Emissionen entlang der Lieferkette, das heißt vom Feld bis auf den Teller. Oder indem ein Unternehmen umweltfreundliche Klimaprojekte unterstützt.

Wagner Piccolinis

Wie heißt es so schön: „Einmal Wagner, immer …?“ Viele von euch kennen hier vermutlich die Antwort. Das zeigt: WAGNER Pizza steht für lange Tradition, beste Qualität und für immer wieder neue Impulse. Und das nicht nur kulinarisch. In den letzten Jahren ist WAGNER bei Nestlé ein Vorreiter in Sachen Klimaneutralität geworden. Ein gutes Beispiel dafür: die WAGNER Piccolinis. 2021 kamen drei neue Sorten der Minipizzen auf den Markt – zwei davon sind vegan, eine vegetarisch. Die Schwierigkeit dabei: Die Piccolinis sollten altbekannt knusprig und lecker bleiben und somit nach Original Wagner schmecken. Gleichzeitig mussten sie in Sachen Zutaten neu gedacht werden, um nachhaltig zu sein. Das Team hat es geschafft: Die veganen Piccolinis sind klimaneutral und treffen damit voll den Zeitgeist. Sie produzieren deutlich weniger CO2 als ihre Kollegen mit Salami und sind trotzdem kleine Genusswunder. Ein tolles, erfolgreiches Pilotprojekt, was wir mit den Kolleg:innen von ClimatePartner umgesetzt haben.

ClimatePartner ist ein unabhängiges Institut, das den CO2-Fußabdruck für Unternehmen berechnet. Das Ziel des Instituts ist es, Nachhaltigkeit für Unternehmen leichter zu machen. Gleichzeitig ermöglichen sie Interessierten nachhaltige Unternehmen besser zu erkennen.

Thun-Visch

Auch das Team von GARDEN GOURMET beschäftigt sich Tag für Tag mit der Frage nach Alternativen zu Burger, Bratwurst und Co. Logisch, denn GARDEN GOURMET ist Experte für pflanzliche Ernährung und Genuss. Alle Produkte sind pflanzenbasiert und viele sogar 100 Prozent pflanzlich. Ein wichtiger Beitrag für den Klimaschutz. Ihr Ziel geht aber noch viel weiter: Möglichst viele Menschen von pflanzlicher Ernährung begeistern – und dabei den Geschmack immer an erste Stelle stellen.

Und das kannst du schmecken. Bei leckeren Produkten wie etwa dem Sensational Burger oder dem komplett pflanzlichen Thun-Visch sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Gleichzeitig können dir die pflanzlichen Geschmacksbomben helfen, deinen Alltag etwas nachhaltiger zu gestalten. Darauf sind wir sehr stolz. Aber hier ist noch lange nicht Schluss: Die Kolleg:innen bei GARDEN GOURMET denken heute schon an morgen und feilen an neuen Ideen. Gut zu sehen ist das etwa am vEGGie, dem pflanzliche Ei-Ersatz, der im Juni 2022 auf den Markt gekommen ist.

Little Steps

Bei LITTLE STEPS sind die Kleinsten das Größte: Unsere Expert:innen für Säuglingsnahrung kümmern sich um die besonderen Ernährungsbedürfnisse von Babys – von Geburt an für einen guten Start. Und dazu gehört auch, dass die Kleinen in einer gesunden, nachhaltigeren Umwelt großwerden.

Was heißt das genau? Zum Beispiel kommt die LITTLE STEPS Anfangs- und Folgemilch seit kurzem in der Faltschachtel daher und wird mit 100 Prozent Strom aus erneuerbaren Energien produziert. Außerdem wurde für so manche Zutat eine klimafreundlichere Alternative gefunden. Die restlichen Emissionen, die zum Beispiel beim Transport entstehen, werden durch die Unterstützung von Klimaschutzprojekten ausgeglichen.

Eines der unterstützten Klimaschutzprojekte ist die Aufforstung in der Region Kikonda in Uganda. Dadurch werden zwischen 2021 und 2023 über 14 Millionen kg CO2 ausgeglichen.

Dabei besonders wichtig: Transparenz. Wer ganz genau wissen will, was LITTLE STEPS für den Nachwuchs tut, sollte einen Blick auf die Verpackung werfen. Ein QR-Code verrät alles über die entstehenden Treibhausgase und die geförderten Klimaprojekte. Geprüft wird das von ClimatePartner und vom TÜV Austria. Sie sind es auch, die das Label „klimaneutral“ vergeben, das heute unsere Verpackungen ziert. Nochmal im Detail nachlesen kann das jede:r auf der LITTLE STEPS Website.

Purina Marke

Dass Nachhaltigkeit auch an anderer Stelle eine wichtige Rolle spielt, zeigt PURINA – und denkt auch beim Tierfutter zukunftsgerichtet. 2021 gab es in Deutschland so viele Haustierbesitzer:innen wie nie zuvor. Unter anderem sorgte die Covid-19 Pandemie hierzulande für über eine Million mehr Haustiere2. Wir finden, unsere tierischen Familienmitglieder verdienen genauso ein langes, glückliches Leben. Deswegen arbeiten unsere Kolleg:innen bei PURINA mit Herzblut daran, die Zukunft für unsere Hunde und Katzen positiv mitzugestalten.

Daraus entstanden: BEYOND Nature’s Protein. Das besonders ausgewogene Tierfutter unterstützt die allgemeine Gesundheit, Verdauung und das Immunsystem von Hunden und Katzen. Fester Bestandteil des Teams waren deswegen auch Ernährungswissenschaftler:innen, Tierärzt:innen und Menschen, die sich mit Tierbedarf auskennen. Der Clou: BEYOND Nature’s Protein ist die erste Reihe von Produkten mit alternativen Proteinquellen – genauer Insektenprotein.

2 Zeit Online. Eine Million mehr Haustiere in der Pandemie. März 2021.

BEYOND Nature’s Protein enthält neben Eiweißen aus Hühnchen und Bohnen auch sehr viel Insektenprotein. Das mag auf den ersten Blick ungewöhnlich klingen, hat aber einen nachhaltigen Hintergrund. Die Verwendung von Insektenprotein unterstützt die Biodiversität unseres Planeten, denn ihre Aufzucht erfordert deutlich weniger Wasser, Land und Futtermittel. Obendrein punkten Insekten durch ein prima Nährwertprofil – sie enthalten viel Eiweiß und Mikronährstoffe. Unsere tierischen Lieblinge werden also gleichzeitig optimal versorgt und unserem Planeten kommt es auch zu Gute.

Wie geht's weiter?

WAGNER, GARDEN GOURMET, LITTLE STEPS und PURINA zeigen, dass mehr Nachhaltigkeit durch unterschiedliche Richtungen erreicht werden kann. Auch andere Marken gehen diesen Weg. So hat etwa NESCAFÉ pflanzliche Alternativprodukte entwickelt und KITKAT wird bis 2025 klimaneutral. Zwei weitere gute Beispiele, die zeigen, dass wir bei Nestlé alle Möglichkeiten ausschöpfen, um unser großes Klimaziel zu erreichen. Das lautet: vollständig ausgeglichene CO2-Emissionen („Grüne Null“) bis 2050. Diese Verantwortung nehmen wir ernst und investieren tagtäglich in eine nachhaltigere Welt – um die Zukunft grüner und lebenswerter für alle zu gestalten.