Zurück zu allen Storys
2 Minuten Lesezeit
Nestlé ist strikt gegen Entwaldung und die Zerstörung von Mooren in allen Teilen der Welt. Wir bekämpfen proaktiv die Entwaldung durch unser Programm für verantwortungsvolle Beschaffung, das ein zentrales Element unserer Nachhaltigkeitsaktivitäten ist. Im Februar 2018 haben wir den aktuellen Stand unserer weltweiten Fortschritte veröffentlicht. Wir haben darüber informiert, dass bisher 63 % unserer fünf wichtigsten Rohstoffe (Palmöl, Zellstoff und Papier, Soja, Fleisch und Zucker) nachweislich frei von Entwaldung sind.

Wir haben Maßnahmen ergriffen, um die Transparenz der Lieferkette und die Praktiken unserer Lieferanten zu verbessern. Dazu gehört, dass wir im Februar 2018 eine vollständige Liste aller unserer direkten Lieferanten von Palmöl und eine vollständige Liste veröffentlicht haben, bis zu denen wir unsere Lieferungen zurückverfolgen können. Gemeinsam mit The Forest Trust analysieren wir laufend unsere Lieferkette und helfen unseren Lieferanten, unseren Responsible Sourcing Standard zu erfüllen. Wenn wir Mängel bei der Einhaltung dieser Standards durch unseren Lieferanten feststellen, ergreifen wir entsprechende Maßnahmen – einschließlich gegebenenfalls der Beendigung der Lieferbeziehung.

Weltweit sind über 90% des Palmöls, das wir beziehen, bis zu den Ölmühlen unserer Lieferanten Mühlen rückverfolgbar. Für etwa die Hälfte unseres Palmöls sind auch die konkreten Plantagen bekannt. Wir erhöhen weiterhin den Anteil unseres Palmöls, der verantwortungsvoll bezogen wird, indem wir die Einhaltung unserer Standards durch unsere Lieferanten sicherstellen.

Unser Ziel bleibt es, bis Ende 2020 das gesamte Palmöl, das wir verwenden, aus verantwortungsvollem Anbau zu beziehen.