Sort by
Sort by

Das duale System

Eine Erfolgsgeschichte

Key Visual Recycling

Früher wurden Verpackungen oft einfach weggeworfen, landeten auf Deponien oder wurden verbrannt. Das war nicht gut für die Umwelt. Dann kam die Idee des dualen Systems. Das bedeutet, dass Verpackungen nicht einfach weggeworfen werden, sondern in spezielle Behälter wie gelbe Tonnen oder Säcke kommen. Dort werden sie gesammelt und wiederverwertet.

1990 wurde in Deutschland das weltweit erste duale System gegründet, genannt "Der Grüne Punkt – Duales System Deutschland GmbH (DSD)". Das war ein großer Schritt. Denn anfangs wurden nur wenige Verpackungen, wie Glas wiederverwertet. Durch bessere Aufklärung und mehr Unternehmen, die mitmachten, wurde Recycling immer beliebter.

Die Deutschen begannen mehr Müll zu trennen und in die richtigen Behälter zu werfen. Im Jahr 2009 gab es sogar ein Gesetz, das Verpackungshersteller dazu verpflichtet, beim Recycling mitzumachen.

Mit der Zeit wurde das Mülltrennen zum Volkssport in Deutschland. Heute ist Deutschland im internationalen Vergleich Recyclingweltmeister. Kaum ein anderes Land recycelt Verpackungen so erfolgreich wie die Deutschen. Das duale System hat also geholfen, Müll zu reduzieren, die Umwelt zu schützen und Ressourcen zu schonen.