Sort by
Sort by

Unterstützung für eine gesündere Ernährung 2022

Ernährung
   

2022 – Transparenz (weiter) ganz oben auf der Agenda

Geschafft: wir haben in Deutschland alle unsere Produkte im Geltungsbereich mit Nutri-Score gekennzeichnet. Es war ein echter Kraftakt, auch noch die letzten 10 % auf die Straße zu bekommen. Aber genau das richtige Timing, denn das ist die Basis für unser globales Transparency Commitment: Nestlé hat als erstes Unternehmen transparent zum Nährwertprofil des gesamten Portfolios berichtet. Auf weltweiter Ebene haben wir das auf Basis des Health Star Ratings gemacht. Natürlich sind unsere Produkte in Deutschland mit eingeflossen. Zudem war Deutschland eins der 13 ausgewählten Länder, in denen zusätzlich gezeigt wurde, wie das Nährwertprofil beurteilt nach dem lokalen Nährwertkennzeichnungssystem aussieht. In Deutschland – und auch in Frankreich – ist das der Nutri-Score. In Deutschland tragen 46 % unseres Portfolios den Nutri-Score. Von diesen Produkten entfallen 7 % auf Nutri-Score A, 24 % auf Nutri-Score B, 40 % auf C, 16 % auf D und 13 % auf Nutri-Score E. Mehr Informationen rund um unser Transparency Commitment und zu den vielen weiteren Themen, an denen wir arbeiten, gibt es weiter unten.


Dr. Annette Neubert
Leiterin Nutrition, Health &
Wellness Nestlé Deutschland

Höhepunkte 2022

100 %
11 %

RELAUNCH

72 %

Unsere Engagements

Transparenz über die
Nährwerte unseres Portfolios

Nestlé hat als erstes Unternehmen das Health Star Rating (HSR) als Grundlage für die transparente Angabe des Nährwertprofils des gesamten globalen Portfolios verwendet.

Das Health Star Rating wird in einigen Ländern zur Kennzeichnung von Nährwerten auf der Produktvorderseite verwendet und auch von der Access to Nutrition Initiative (ATNI) eingesetzt. HSR bewertet Produkte nach dem Gehalt an Gesamtenergie, gesättigten Fetten, Natrium und Zucker. Diese Inhaltsstoffe können die Punktzahl senken. Zudem fließt der Gehalt an Ballaststoffen, Eiweiß, Obst, Gemüse, Nüssen und Hülsenfrüchten in die Bewertung ein, was die Punktzahl erhöhen kann. Wir glauben, dass alle unsere Produkte eine Rolle in einer ausgewogenen Ernährung spielen können. In Anbetracht unseres breiten globalen Portfolios bieten wir einen Überblick über den Nährwert von vier verschiedenen Produktgruppen:

  1. Produkte mit einem HSR von weniger als 1,5: Diese Produkte sind gelegentliche Snacks, die in Maßen verzehrt werden sollten.
  2. Produkte mit einem HSR zwischen 1,5 und 3,5: Bei diesen streben wir eine Verbesserung der Nährwerte an.
  3. Produkte mit einem HSR von 3,5 oder mehr: Diese Produkte haben ein vergleichsweise günstigeres Nährwertprofil. Dennoch überprüfen wir auch hier, ob bzw. wie die Rezepturen weiter verbessert werden können.
  4. Spezialisierte Ernährungsprodukte, die von unseren Geschäftsbereichen Nestlé Nutrition und Nestlé Health Science vertrieben werden. Sie bieten gezielte Ernährungsvorteile oder sind stark reguliert, sodass das HSR-System im Allgemeinen nicht anwendbar ist.
Nährwertprofil

 

Für die ersten beiden Gruppen, die wir als Kategorien für gelegentlichen Genuss bezeichnen, ergänzen wir unsere Maßnahmen durch strengere, verantwortungsvolle Marketingpraktiken. Darüber hinaus bieten wir Ernährungsbildungsprogramme, Services und Unterstützungsangebote für alle Kategorien an. Damit wollen wir den Menschen helfen, fundierte Entscheidungen zu treffen und alle Lebensmittel als Teil einer ausgewogenen Ernährung genießen zu können. Da Tiernahrung für Nestlé eine wichtige Kategorie ist, weisen wir aus Transparenzgründen zwei Kennzahlen aus: eine ohne den Umsatz mit Tiernahrung innerhalb der Kategorie Spezialnahrung und eine inklusive des Umsatzes mit Tiernahrung. Im Jahr 2022 entfielen 37% des Nettoumsatzes ohne Heimtierprodukte auf Produkte mit einer HSR von 3,5 oder höher und 20% auf Produkte für spezielle Ernährungsbedürfnisse.

Neben der Übersicht zu unserem globalen Produktangebot haben wir zusätzlich auch die Nährwertprofile der lokalen Portfolios in 13 Ländern veröffentlicht. Dabei verwenden wir jeweils das von der örtlichen Regierung anerkannte Nährwertprofilsystem. In Deutschland haben wir das Nährwertprofil unserer Produkte daher nach dem Nutri-Score bewertet:

germany net sales

**Sonstige: Produkte aus unserem Heimtiergeschäft, Non-Food-Artikel wie Kaffeemaschinen sowie Lebensmittel, die nicht in den Geltungsbereich des lokalen Nährwertprofilsystems fallen (z.B. purer Kaffee). Den detaillierten Anwendungsbereich der bewerteten Produkte finden Sie in unserer globalen „Nutritional Value Transparency Reporting Scope and Methodology“.

Die Verteilung kann sich ändern, wenn sich die Nährwertprofile weiterentwickeln oder wir die Nährwerte unserer Produkte weiter verbessern. Bei Nutri-Score wird beispielsweise der neue Algorithmus, der derzeit erarbeitet wird, zu Veränderungen in der Verteilung von A bis E führen.
Einen Überblick über die Nährwertprofile der übrigen Märkte finden Sie in unserem globalen Creating Shared Value and Sustainability Report 2022.

Grün, Gelb, oder Rot?
Wir setzen den Nutri-Score um

Mit der fünfstufigen Farb- und Buchstabenskala hilft der Nutri-Score schon während des Einkaufs dabei, die Nährwertqualität eines Lebensmittels mit anderen aus derselben Kategorie auf einen Blick zu vergleichen. Anfang 2020 hat Nestlé begonnen, die ersten Produkte mit der bunten Kennzeichnung auf den Markt zu bringen. Mittlerweile haben wir das gesamte Portfolio im Geltungsbereich umgesetzt. Das entspricht rund 1.000 einzelnen Produkten von über 50 Marken aus sieben verschiedenen Geschäftsbereichen. Betrachtet man die Verteilung dieser 1.000 Produkte auf der fünfstufigen Farbskala, ist diese genauso bunt wie der Nutri-Score selbst: 31 % dieser Produkte im Geltungsbereich tragen eine grüne Kennzeichnung (7 % ein „A“, 24 % ein „B“), 40 % liegen mit „C“ im gelben Bereich und 29 % sind mit einem roten Nutri-Score gekennzeichnet (16 % „D“ und 13 % „E“).

Auch online finden interessierte Verbraucher:innen den Nutri-Score unserer Produkte sowie hilfreiche Hintergrundinformationen. Beispielsweise auf vielen Produktseiten auf der Homepage des Nestlé Ernährungsstudios und auf Nestlé.de. Und wir gehen noch einen Schritt weiter: bei unseren Produkten der Nestlé Professional für Großküchen und die Außer-Haus-Verpflegung informieren wir online über den jeweiligen Nutri-Score. Damit möchten wir Köch:innen und Küchenleiter:innen eine Unterstützung bieten, die hinsichtlich der Nährwerte jeweils beste Produktvariante auszuwählen.

Zusätzlich haben wir die Einführung des Nutri-Scores auch im Jahr 2022 digital begleitet. Im Oktober haben wir deshalb eine weitere Kommunikationskampagne gestartet, die sich über einen Zeitraum von fünf Wochen erstreckt hat. Mit dieser Kampagne, an der sich auch andere Märkte beteiligten, wollten wir erneut Aufmerksamkeit auf das einheitliche Nährwertkennzeichnungssystem lenken und das Bewusstsein für den Nutri-Score noch weiter stärken. Um eine hohe Reichweite zu erzielen, haben wir verschiedene Video-Formate auf Instagram und Facebook ausgespielt. Wir erreichten dadurch allein in Deutschland 3,7 Millionen Menschen und erzielten 1,6 Millionen Videoaufrufe.

Video nutri Score

Bessere Nährwerte? Wir arbeiten daran!

Nesquik

Noch bessere Nährwerte: Eine Zielsetzung, an der Nestlé bereits seit Jahren arbeitet. Wir passen Rezepturen gezielt an, um beispielsweise den Gehalt an Zucker oder Salz schrittweise zu reduzieren oder die Produkte natürlicher zu machen.

Auch 2022 haben wir unsere Rezepturen weiter verbessert. Aufgrund des Mangels an Sonnenblumenöl durch gestörte Lieferketten konnten wir dabei leider nicht so viele Fortschritte erzielen wie in den letzten Jahren. Trotzdem konnten wir beispielsweise die 19 verschiedenen Sorten der Maggi Delikatess Saucen mit durchschnittlich 83% weniger gesättigten Fettsäuen und 5% weniger Salz auf den Markt bringen. Bei zwei Produkten der Nesquik Cerealien konnte durchschnittlich 9% weniger Gesamtzucker erzielt werden.

Cherrios

Das Thema Reformulierung profitiert dabei auch von der Einführung des Nutri-Scores. Das farbige Kennzeichnungssystem ist für uns ein zusätzlicher Anreiz – bei der Überarbeitung bestehender Rezepturen sowie der Entwicklung neuer Produkte. Durch die Kennzeichnung werden schrittweise Verbesserungen der letzten Jahre indirekt sichtbar gemacht. Beispielsweise arbeiten wir seit 2013 daran, sukzessive die Rezepturen unserer Cerealien zu verbessern, indem wir den Zucker- und Salzgehalt reduzieren und den Vollkornanteil erhöhen. Seit Einführung des Nutri-Scores Anfang 2020 tragen mittlerweile 11% unserer Produkte im Geltungsbereich einen besseren Score verglichen mit der Vorgängerrezeptur.

So konnten wir beispielsweise die Bewertung der beliebten Maggi Ravioli von Nutri-Score „C“ zu Nutri-Score „B“ verbessern. Einige der Maggi Fix-Produkte tragen jetzt ein „B“ statt bisher ein „C“. Das Maggi Fix für Champignon-Rahm Hähnchen hat nun sogar ein „A“ anstelle eines „B“.  Die Bio Cheerios Honey tragen jetzt ebenfalls ein „A“.

Ein weiterer Schwerpunkt bei der Entwicklung neuer Rezepturen sind pflanzlich basierte Produkte. Mehr als 460 Produkte unseres Sortiments sind für die vegetarische Ernährung geeignet, mehr als 190 sogar für die vegane. Ein Überblick über innovative pflanzenbasierte Produkteinführungen im Jahr 2022 findet sich hier.

Kürzere und verständlichere Zutatenlisten

Maggi

Geht es kürzer? Geht es verständlicher? Genau das schauen wir uns auf unserer Zutatenlisten kritisch an. Wir möchten bei den Produkten, wo es möglich ist, auf eher unbekannte Inhaltsstoffe verzichten. Stattdessen verwenden wir Zutaten, die in jedem Küchenschrank zu finden sind. 2022 konnten wir im Vergleich zum Jahr 2019 (44 %) den umsatzbezogenen Anteil unserer kulinarischen Produkte, die kürzere und/oder verständlichere Zutatenlisten haben, auf insgesamt 70 % erhöhen. Gegenüber 2021 konnten wir uns um 16 % steigern.

Beispielsweise haben wir die Zutatenlisten der Maggi Für Genießer Saucen umfassend überarbeitet. Dabei haben wir etwa – je nach Rezeptur – auf Zutaten wie Glukosesirup und Maltodextrin verzichtet. Auch die Maggi Fixe wurden grundlegend überarbeitet. Nachdem wir bereits in 2021 die 40 beliebtesten Sorten umgestellt hatten, folgten 2022 Jahr weitere Produkte. Diese sind seit April 2022 ohne modifizierte Stärke, Maltodextrin und Glukosesirup verfügbar. Außerdem haben wir das gesamte Raviolisortiment angepasst.

Wagner Pizza

Bei den Pizzen von Original Wagner haben wir im Jahr 2022 ebenfalls die Zutatenlisten überarbeitet. Hier ging es vor allem darum, nach Möglichkeit auf Zutaten wir Maltodextrin, Glukosesirup oder modifizierte Stärke zu verzichten. So sind seit 2022 zum Beispiel Original Wagner Die Backfrische Lachs-Spinat und die Original Wagner Die Backfrische Fünf Käse mit der neuen Rezeptur eingeführt worden.

Garden Gourmet

Das gesamte, und ständig wachsende Garden Gourmet Sortiment entspricht zu 100% unseren internen Kriterien für kürzere und verständlichere Zutatenlisten.

Wir haben aber nicht nur Verbraucher:innen im Blick, sondern möchten auch Gastronom:innen unterstützen. Daher verzichten wir nach Möglichkeit bei Produkten für die Gemeinschaftsverpflegung darauf, kennzeichnungspflichtige Zusatzstoffe zu verwenden. Diese müssten in der Speisekarte eines Restaurants oder in einer Kantine ausgewiesen werden. Inzwischen kommen 86 % unserer Produkte der Nestlé Professional ohne kennzeichnungspflichtige Zusatzstoffe aus.

Ernährungsstudio by Nestlé:
Newsletter für Ernährungsfachkräfte

Im Jahr 2022 haben wir das Nestlé Ernährungsstudio strategisch neu ausgerichtet. Mit dem Relaunch der Plattform als Ernährungsstudio by Nestlé wollen wir noch besser zur Förderung eines gesünderen Lebensstils beitragen. Dazu stellen wir umsetzbares Wissen und digitale Services zur Lösung persönlicher Ernährungsherausforderungen zur Verfügung. Im Zuge der strategischen Neuausrichtung entstand auch ein eigener Newsletter für Expert:innen aus der Ernährungsbranche. Die Leser:innen erhalten jeweils einen Leitartikel zu einem Hauptthema mit wissenschaftlichen Fakten und News zu unterschiedlichen Facetten. Zusätzlich bieten wir dabei einen Überblick, was in den letzten Wochen in der Ernährungswissenschaft passiert ist, stellen ausgewählte Studien vor und weisen auf wichtige Termine und Events hin.

Interessierte können sich hier für den Newsletter registrieren: Registration Expertennewsletter 2023 (nestle.de)